- Anzeige -

Deutsche Grundstücksauktionen: Großobjekt in der Pipeline

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) aufgrund verschlechterter Marktbedingungen geringere Objektumsätze und Courtage-Einnahmen erzielt, bleibt aber auch Kurs, die Objektumsatz-Guidance zu erreichen. Die Analysten bestätigen ihr Kursziel und das positive Rating.

- Anzeige -

Nach Analystenaussagen habe die DGA im Neunmonatszeitraum Objektumsätze von 78,5 Mio. Euro (9M 2018: 93,2 Mio. Euro) und bereinigte Netto-Courtageeinnahmen von 7,8 Mio. Euro (9M 2018: 9,3 Mio. Euro) erzielt. Die Rückgänge seien im Wesentlichen auf die veränderten Marktbedingungen zurückzuführen, so GBC. Am Immobilienmarkt herrsche bereits ein sehr hohes Preisniveau und es werde anscheinend weniger auf weitere Preissteigerungen spekuliert. Zudem steige laut GBC das regulatorische Risiko und die derzeit diskutierte Mietpreisbremse in Berlin wirke sich negativ aus.

So seien bei der DGA zwar viele gute Objekte eingeliefert worden, für die aber kein Abnehmer gefunden werde. Dies lasse auf Zurückhaltungen der Immobilienkäufer schließen. Im Maklerbereich habe das Unternehmen Erfolge erzielt und bei der Plettner &Brecht Immobilien GmbH die Objektumsätze im dritten Quartal um 127,0 Prozent auf 7,77 Mio. Euro (9M 2018: 3,42 Mio. Euro) gesteigert. Hier sei bereits ein größeres Objekt realisiert worden. Ein weiteres Großobjekt befinde sich in der Pipeline und werde im vierten Quartal zum Abschluss kommen, wodurch das Unternehmen die Objektumsatz-Guidance von 109 Mio. Euro erreichen solle. Die Analysten bestätigen in der Folge ihr Kursziel von 19,70 Euro und vergeben das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 23.10.2019, 14:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 21.10.2019 um 15:00 Uhr fertiggestellt und am 23.10.2019 um 09:30 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/19219.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Grundstücksauktionen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Wurmtal Beteiligungen: Renditestarke Übernahmeobjekte gesucht 22.07.2024

Nach Darstellung des Analysten Torsten Renner von GSC Research hat die Wurmtal Beteiligungen AG im Geschäftsjahr 2023/24 (per 30.4.) einen Jahresüberschuss von rund 0,6 Mio. Euro erzielt und damit das Vorjahresergebnis nahezu erreicht. In ... » weiterlesen

NAGA: Fusion vor Abschluss - Aktie hochgestuft 22.07.2024

Nach Darstellung von SMC-Research steht die NAGA Group vor dem Abschluss des Fusionsprozesses mit CAPEX.com und plant für die nächsten Jahre ein starkes Wachstum mit deutlich steigenden Margen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auf Basis ... » weiterlesen

Alphabet Inc. C Aktie: KI-Welle treibt Cloud-Geschäft an 22.07.2024

Die generative KI-Revolution hat die Aussichten für verschiedene Technologieunternehmen, insbesondere Cloud-Computing-Anbieter, erheblich verbessert. Alphabet Inc., bekannt für seine ... » weiterlesen

Microsoft Aktie: KI-Boom treibt Cloud-Geschäft an 22.07.2024

Die Microsoft-Aktie erlebt einen Aufschwung, angetrieben durch den Boom der generativen künstlichen Intelligenz (KI). Dieser Trend verstärkt die Nachfrage nach Cloud-Computing-Diensten, die ... » weiterlesen

Varta Aktie: Rettungsplan mit drastischen Folgen 21.07.2024

Die VARTA AG steht vor einer tiefgreifenden finanziellen Umstrukturierung, um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Das Unternehmen plant, ein Restrukturierungsvorhaben nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) beim ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren