DEWB: Aussicht auf zweistelligen Millionengewinn

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat DEWB den Verkauf der Beteiligung MueTec vereinbart, was der Beteiligungsgesellschaft einen Ergebnisbeitrag von rund 14 Mio. Euro bescheren könnte. Da die Erwartungen von SMC-Analyst Holger Steffen damit noch übertroffen wurden, hat er die Aktie hochgestuft und das Kursziel angehoben.

- Anzeige -

DEWB habe gemäß SMC-Research Ende letzter Woche den im Geschäftsbericht für das laufende Jahr in Aussicht gestellten Verkauf der Beteiligung MueTec (Anteil 92 Prozent) vertraglich vereinbart. Käufer sei der börsennotierte chinesische Konzern Suzhou TZTEK Technology, der die Gesellschaft zu einem Enterprise Value von 25 Mio. Euro übernehme. Dieser setze sich aus der Übernahme von Darlehen in Höhe von ca. 6,8 Mio. Euro sowie einem Eigenkapitalmarktwert von rund 18,2 Mio. Euro zusammen, was in etwa dem 10,3-fachen des für 2020 erwarteten EBITDA entspreche.

DEWB würden davon 18,7 Mio. Euro für die Anteile und Gesellschafterdarlehen (2,0 Mio. Euro) zufließen, woraus ein Ergebnisbeitrag von etwa 14,3 Mio. Euro (vor Transaktionskosten) resultieren würde. Abwickelt werden solle die Transaktion in zwei Schritten. Sobald die Zustimmung der chinesischen Behörden erfolge, übernehme Suzhou TZTEK 24,9 Prozent gegen eine erste Zahlung von 6 Mio. Euro für die Anteile und löse DEWB-Darlehen in Höhe von 2 Mio. Euro ab. Nach der Freigabe durch das BMWi würden dann die restlichen 75,1 Prozent gegen Zahlung von rund 11,2 Mio. Euro den Besitzer wechseln.

Scheitere der Deal, weil die notwendigen Genehmigungen bis Ende August nicht vorliegen, würde DEWB eine Entschädigung in Höhe von 1,5 Mio. Euro erhalten. Das sehe SMC-Research als Beleg für die hohen Erfolgschancen einer Umsetzung.

DEWB hätte mit dem Verkauf sein investiertes Kapital vervielfacht und die Schätzung der Analysten noch um rund 2 Mio. Euro übertroffen. Damit erhöhe sich der von dem Researchhaus geschätzte Potenzialwert von zuvor 1,50 auf 1,65 Euro je Aktie.  Da die Gesellschaften aus dem Portfolio allesamt börsennotiert seien, sehe SMC-Research nun eine noch offensichtlichere Unterbewertung der Aktie. Das Researchhaus stufe den Titel von „Speculative Buy“ auf „Buy“ hoch. Ein zusätzliches Potenzial biete die Reinvestition der freigesetzten Mittel im Kernbereich Digital Finance.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 24.06.20, 8:05 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 24.06.20 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 24.06.20 um 7:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/06/2020-06-24-SMC-Comment-DEWB_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu DEWB Deutsche Wechsel- und Beteiligungsgesellschaft AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

GK Software: Klare Signale einer Ergebnistrendwende 14.07.2020

Die GK Software SE habe sich nach Darstellung von SMC-Research in den letzten Jahren von einem nationalen Anbieter zu einem der weltweit führenden Player im Markt für Einzelhandelssoftware entwickelt, dies aber mit deutlichen ... » weiterlesen

IT Competence Group: audius-Deal schafft neues Potenzial 14.07.2020

Die Analysten von SMC-Research sehen den angekündigten Zusammenschluss der IT Competence Group SE mit ihrem Großaktionär audius klar positiv und konstatieren der Aktie ein deutlich erhöhtes Kurspotenzial. Damit überwiegen ... » weiterlesen

Wallstreet:online: Ergebnis 2019 steigt überproportional 13.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die wallstreet:online Gruppe im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) den Umsatz um 16 Prozent auf 12,3 Mio. Euro gesteigert, während das EBIT um fast 21 ... » weiterlesen

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool