News und Analysen: Accentro Real Estate AG

Aktuelle Top-Analyse
Angesichts der attraktiven Marktbedingungen und der als stark eingeschätzten Marktpositionierung erwartet SMC-Research für die Accentro Real Estate AG eine Fortsetzung des hochprofitablen Wachstums. Auf dieser ...» weiterlesen

Accentro: Hoher NAV-Abschlag als Indiz für klare Unterbewertung

Veröffentlicht am

SMC-Research bewertet die Neunmonatszahlen der Accentro Real Estate AG positiv und erwartet auch für die Zukunft eine Fortsetzung des Aufwärtstrends bei Umsatz und Ergebnis. Den fairen Wert sehen die Analysten unverändert bei 3,80 Euro je Aktie und damit deutlich über dem aktuellen Börsenkurs. Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis von unter 0,7 spreche für eine Unterbewertung der Aktie.

Im dritten Quartal habe Accentro das dynamische Wachstum fortgesetzt und bei deutlich steigenden Erlösen und sinkenden Kosten das Quartals-EBIT fast verdreifacht. Das Nettoergebnis habe sich im dritten Quartal im Vorjahresvergleich auf 2,1 Mio. Euro vervielfacht, auf Neunmonatsbasis sei der Nettoüberschuss, auch dank des hohen Einmalgewinns aus dem Verkauf eines Portfolios im zweiten Quartal, von -3,2 auf +22,0 Mio. Euro gedreht worden.

Diese Entwicklung liege nach Darstellung von SMC-Research im Rahmen der Erwartung. Als erfreulich bezeichnen die Analysten, dass im Einkauf offensichtlich noch nichts von einer möglichen Angebotsverknappung zu spüren sei. Das Vorratsvermögen, also den Bestand der für die Privatisierung vorgehaltenen Wohnungen, habe Accentro allein im dritten Quartal von 113,6 auf knapp 160 Mio. Euro gesteigert und damit eine gute Basis für anhaltend hohe Verkaufsaktivitäten gelegt.

Die Analysten gehen davon aus, dass sich diese Trends auch im vierten Quartal fortsetzen, insbesondere hinsichtlich der Erlöse aus der Veräußerung von Vorratsimmobilien rechnet SMC-Research mit einem weiteren Anstieg. Dies gelte auch für das nächste Jahr.

In dem Schätzmodell, das in Reaktion auf die Neunmonatszahlen an einigen Stellen zwar neu justiert, aber in den Kernannahmen unverändert gelassen worden sein, spiegele sich diese Erwartung in einem unveränderten fairen Wert je Aktie wider, der mit 3,80 Euro rund 27 Prozent über dem aktuellen Börsenkurs liege. Dementsprechend bestätigt SMC-Research das bisherige Urteil „Buy“. Der Befund der Unterbewertung werde auch durch die Gegenüberstellung der Marktkapitalisierung und des bilanziellen Eigenkapitals von Accentro gestützt, denn das Kurs-Buchwert-Verhältnis liege aktuell bei lediglich 0,68.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Accentro Real Estate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool