News und Analysen: Accentro Real Estate AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG durch die jüngst eingegangene Beteiligung ihr Vertriebsportfolio weiter ausgebaut. Die Analysten ...» weiterlesen

Accentro Real Estate AG: Rekordzahlen gemeldet

Veröffentlicht am

Nach den von der Accentro Real Estate AG gemeldeten Rekordzahlen für 2015 sehen die Analysten von SMC-Research gute Chancen für eine weiterhin positive Entwicklung des Spezialisten für die Wohnungsprivatisierung. Allerdings sei durch die gute Aktienperformance der letzten Monate ein Großteil des aktuellen Kurspotenzials bereits aufgebraucht, weswegen das Researchhaus bei einem deutlich erhöhten Kursziel von 5,50 Euro das Rating auf „Hold“ geändert hat.

Accentro habe das letzte Geschäftsjahr mit Rekordzahlen abgeschlossen und den Gewinn auf 22,6 Mio. Euro fast verfünffacht. Obwohl ein großer Teil des Gewinns auf die Veräußerung eines Wohnungsportfolios zurückzuführen gewesen sei, habe sich nach Auffassung von SMC-Research auch das Geschäft mit der Privatisierung von Einzelwohnungen, auf das sich Accentro seit dem Herbst 2014 strategisch konzentriere, sehr gut entwickelt. Das betreffe nicht nur die deutlich steigenden Absatz- und damit auch Umsatz- und Ergebniszahlen des Segments, sondern auch den Aufbau eines großen Vorratsvermögens als Basis für künftige Verkäufe. Durch die angekündigte beschleunigte Ausweitung des bisher stark auf Berlin konzentrierten regionalen Fokus auch auf andere Metropolregionen sehen die Analysten gute Chancen für eine weiter zunehmende Dynamik in diesem Bereich.

Auf Basis dieser positiven Einschätzung habe SMC-Research sein Bewertungsmodell überarbeitet und dabei mehrere Änderungen vorgenommen, darunter eine deutliche Streckung des Ausstiegs aus dem Bestandhaltergeschäft sowie eine Erhöhung des Wachstumstempos im Privatisierungsgeschäft. Zusammen mit dem Roll-over-Effekt nach dem Jahreswechsel führe dies zu einem deutlich erhöhten fairen Wert, den SMC-Research nun bei 5,50 Euro je Aktie (bisher: 3,80 Euro) sehe.

Da sich allerdings auch die Aktie von Accentro Real Estate sehr stark entwickelt und sich gegenüber dem Zeitpunkt der Langstudie von SMC-Research (2. September) nahezu verdoppelt habe, sei die zuvor von den Analysten konstatierte deutliche Unterbewertung weitgehend beseitigt worden. Statt des hohen NAV-Abschlags notiere die Aktie inzwischen über ihrem Substanzwert, was aber nach Auffassung von SMC-Research angesichts der Positionierung als Händler und des deswegen rascheren Kapitalumschlags gerechtfertigt sei.

Die Accentro-Aktie sei aus Sicht von SMC-Research momentan in etwa fair bewertet, weswegen das Researchhaus sein Rating von „Buy“ auf „Hold“ geändert habe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Accentro Real Estate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Erlebnis Akademie: Exzellente Performance 16.07.2018

Die Erlebnis Akademie AG (kurz EAK AG) hat im letzten Geschäftsjahr wie auch im ersten Quartal ihren beeindruckenden Wachstumstrend fortgesetzt. Der Umsatz der AG erhöhte sich 2017 um 10,7 % auf 8,8 Mio. Euro, der erstmals ausgewiesene ... » weiterlesen

OHB: Unendliche Weiten 16.07.2018

Der Weltraum ist nicht mehr nur Gegenstand von Science Fiction, sondern längst Wirtschaftsmarkt. Doch die hohen Kosten für seine „Eroberung“ und wirtschaftliche Nutzung halten den Kreis der hier aktiven Unternehmen exklusiv. ... » weiterlesen

Tesla: Der große Bluff 16.07.2018

Nach diversen Verschiebungen musste Tesla das ausgerufene Produktionsziel für das Model 3 unbedingt erreichen – und hat das aus Firmensicht auch geschafft. Die Zweifel aber bleiben, und die Kernfrage wird erst in den nächsten Monaten ... » weiterlesen

Heidelberger Druck: Der 30-Prozent-Schock 13.07.2018

Der Ausblick für die laufende Geschäftsperiode hat Heidelberger Druck an der Börse kollabieren lassen, der Wert notiert inzwischen rund 30 Prozent unter dem Zwischenhoch aus dem Mai. Eine Chance für die ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Skaleneffekte durch Kapazitätsausbau 12.07.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC starten ihre Coverage für die Aktien der Nebelhornbahn-AG mit dem Votum „Kaufen“. So habe das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016/17 (per 30.10.) den Umsatz deutlich um 42 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool