Accentro Real Estate AG: Rekordzahlen gemeldet

Veröffentlicht am

Nach den von der Accentro Real Estate AG gemeldeten Rekordzahlen für 2015 sehen die Analysten von SMC-Research gute Chancen für eine weiterhin positive Entwicklung des Spezialisten für die Wohnungsprivatisierung. Allerdings sei durch die gute Aktienperformance der letzten Monate ein Großteil des aktuellen Kurspotenzials bereits aufgebraucht, weswegen das Researchhaus bei einem deutlich erhöhten Kursziel von 5,50 Euro das Rating auf „Hold“ geändert hat.

- Anzeige -

Accentro habe das letzte Geschäftsjahr mit Rekordzahlen abgeschlossen und den Gewinn auf 22,6 Mio. Euro fast verfünffacht. Obwohl ein großer Teil des Gewinns auf die Veräußerung eines Wohnungsportfolios zurückzuführen gewesen sei, habe sich nach Auffassung von SMC-Research auch das Geschäft mit der Privatisierung von Einzelwohnungen, auf das sich Accentro seit dem Herbst 2014 strategisch konzentriere, sehr gut entwickelt. Das betreffe nicht nur die deutlich steigenden Absatz- und damit auch Umsatz- und Ergebniszahlen des Segments, sondern auch den Aufbau eines großen Vorratsvermögens als Basis für künftige Verkäufe. Durch die angekündigte beschleunigte Ausweitung des bisher stark auf Berlin konzentrierten regionalen Fokus auch auf andere Metropolregionen sehen die Analysten gute Chancen für eine weiter zunehmende Dynamik in diesem Bereich.

Auf Basis dieser positiven Einschätzung habe SMC-Research sein Bewertungsmodell überarbeitet und dabei mehrere Änderungen vorgenommen, darunter eine deutliche Streckung des Ausstiegs aus dem Bestandhaltergeschäft sowie eine Erhöhung des Wachstumstempos im Privatisierungsgeschäft. Zusammen mit dem Roll-over-Effekt nach dem Jahreswechsel führe dies zu einem deutlich erhöhten fairen Wert, den SMC-Research nun bei 5,50 Euro je Aktie (bisher: 3,80 Euro) sehe.

Da sich allerdings auch die Aktie von Accentro Real Estate sehr stark entwickelt und sich gegenüber dem Zeitpunkt der Langstudie von SMC-Research (2. September) nahezu verdoppelt habe, sei die zuvor von den Analysten konstatierte deutliche Unterbewertung weitgehend beseitigt worden. Statt des hohen NAV-Abschlags notiere die Aktie inzwischen über ihrem Substanzwert, was aber nach Auffassung von SMC-Research angesichts der Positionierung als Händler und des deswegen rascheren Kapitalumschlags gerechtfertigt sei.

Die Accentro-Aktie sei aus Sicht von SMC-Research momentan in etwa fair bewertet, weswegen das Researchhaus sein Rating von „Buy“ auf „Hold“ geändert habe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Accentro Real Estate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

sdm SE: Sicherheit ist ein Wachstumsmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2021

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, über den bevorstehenden Börsengang und die Zukunftsperspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Reisinger, Sie kommen eigentlich aus dem ... » weiterlesen

Aves One: Neubewertung nach Offerte 21.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Aves One AG von einem Konsortium bestehend aus Swiss Life Managers und Vauban Infrastructure Partners ein freiwilliges Übernahmeangebot für die Aves ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Das sieht gut aus 21.10.2021

Die Aktie der Deutschen Bank orientiert sich nach einer mehrmonatigen Konsolidierung wieder nach oben. Ein Anstieg auf ein neues Jahreshoch ist durchaus denkbar – unter einer Voraussetzung. Die Aktie der Deutschen Bank zählt im laufenden ... » weiterlesen

aifinyo: Eine positive Überraschung 19.10.2021

Nach Darstellung von SMC-Research überrascht die aifinyo AG mit sehr guten Zahlen für das dritte Quartal. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für die kommenden Jahre mit einer Fortsetzung der dynamischen Expansion und erhöht sein ... » weiterlesen

InterCard: Starkes Umsatzwachstum erwartet 18.10.2021

Die Analysten Cosmin Filker und Marcel Schaffer von GBC haben die Coverage für die InterCard AG Informationssysteme aufgenommen und ermitteln in ihrer Ersteinschätzung einen fairen Unternehmenswert von 10,80 Euro je Aktie. Das Unternehmen, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool