Accentro Real Estate: Überraschend starke Verkaufsmarge

Veröffentlicht am

Die Accentro Real Estate AG habe nach Darstellung von SMC-Research im Neunmonatszeitraum mit hohen und margenstarken Verkaufszahlen überzeugt. Darüber hinaus traut der SMC-Analyst Adam Jakubowski der im November verkündeten Vertriebspartnerschaft mit ImmoScout24 großes Potenzial zu und bestätigt sein „Buy“-Urteil.

- Anzeige -

Accentro habe laut SMC-Research für die ersten neun Monate des laufenden Jahres sehr starke Verkaufszahlen gemeldet. Dies betreffe sowohl das Verkaufsvolumen, das aber zu einem großen Teil noch gar nicht umsatzwirksam geworden sei, als auch den Verkaufsumsatz und – erfreulicherweise – die Verkaufsmarge, die weit über dem Niveau der letzten Jahre ausgefallen sei. Zusammen mit den ebenfalls deutlich erhöhten Mieterlösen habe dies zu einem Umsatzanstieg um 92 Prozent auf 125 Mio. Euro geführt. Das EBIT, das zusätzlich von einem hohen Bewertungsgewinn profitiert habe, habe sich sogar um 454 Prozent auf 31,0 Mio. Euro erhöht.

Auf dieser Basis habe das Management die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Diese sehe einen Umsatz zwischen 170 und 200 Mio. Euro und ein EBIT zwischen 45 und 50 Mio. Euro vor. Da per Ende September bereits weitere Verkäufe im Volumen von fast 100 Mio. Euro beurkundet, aber noch nicht vollzogen gewesen seien, und da Accentro im November einen großen Blockverkauf gemeldet habe, dürfte die Prognose laut dem Researchhaus inzwischen sehr gut abgesichert sein, zumal ergebnisseitig mit weiteren Bewertungsgewinnen zu rechnen sei.

Für großes Aufsehen habe Accentro zudem mit der Bekanntgabe einer Partnerschaft mit ImmoScout24 gesorgt, in deren Rahmen Neubauwohnungen im Auftrag Dritter vermarktet werden sollen, so die Analysten. Im Erfolgsfall dürfte dadurch das Dienstleistungsgeschäft von Accentro in eine neue Dimension vorstoßen.

Die Analysten haben dies in ihren Schätzungen aber nur sehr vorsichtig abgebildet und wollen zunächst abwarten, wie sich die Kooperation entwickele. Abzuwarten bleibe auch, wie gut und wie schnell es gelinge, die geringe Profitabilität des Bestandsportfolios auf ein zufriedenstellendes Niveau zu erhöhen. Accentro zeige sich diesbezüglich sehr zuversichtlich und fokussiere im Vertrauen auf das eigene Asset Management die Zukäufe absichtlich auf Objekte mit einem spürbaren Bewirtschaftungsdefizit. Auch die Analysten gehen in ihren Schätzungen von einer schrittweisen Verbesserung des Vermietungsergebnisses aus.

Auf dieser Grundlage sehen die Analysten den fairen Wert nun bei 14,60 Euro je Aktie und damit sehr weit oberhalb des aktuellen Kurses. Ihr Urteil lautet deswegen unverändert „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 07.12.2021 um 9:07 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 07.12.2021 um 6:30 Uhr fertiggestellt und am 07.12.2021 um 8:15 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/12/2021-12-07-SMC-Update-Accentro_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Accentro Real Estate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

The NAGA Group: Erfreulicher Ausblick 2022 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) den Umsatz gemäß vorläufiger Zahlen dynamisch auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit die eigene Guidance und die ... » weiterlesen

Solutiance AG: Wegweisender Großauftrag - Vorstandsinterview 19.01.2022

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Uwe Brodtmann und Jonas Enderlein, Vorstände bei der Solutiance AG, über den im Dezember 2021 akquirierten Großauftrag und die Wachstumsstrategie des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Ende ... » weiterlesen

THE NAGA GROUP: Starke vorläufige Zahlen 2021 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser hat die THE NAGA GROUP AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um rund 126 Prozent auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit ... » weiterlesen

NAGA Group: Rasantes Tempo 19.01.2022

Die NAGA Group AG habe laut SMC-Research mit ihrem Wachstumstempo in 2021 beeindruckt. Mit zahlreichen Initiativen wolle das Unternehmen im laufenden Jahr seinen Umsatz erneut stark ausweiten. Laut SMC-Analyst Holger Steffen reduzieren die etwas ... » weiterlesen

AGROB Immobilien: Positive operative Entwicklung 18.01.2022

Nach Darstellung der Analysten Felix Haugg und Cosmin Filker von GBC hat die AGROB Immobilien AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) eine Gesamtleistung von 8,5 Mio. Euro und ein Periodenergebnis von 2,0 Mio. Euro ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool