ACCENTRO: Starkes Schlussquartal erwartet

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) den Umsatz deutlich gesteigert, während das Nettoergebnis zwar unter Vorjahr, aber im Rahmen der Unternehmens-Guidance für das Gesamtjahr 2018 lag. In der Folge bestätigen die Analysten ihr Kursziel und das positive Votum.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage sei der Umsatz deutlich auf knapp 137 Mio. Euro (9M 2017: 89 Mio. Euro) gestiegen. So habe das Unternehmen insgesamt 1.238 Einheiten verkauft, darunter 675 Einheiten aus einem Joint Venture. Durch die Übertragung in etwa auf dem Niveau der Buchwerte sei daraus kein wesentlicher Ergebnisbeitrag entstanden. Laut SRC habe das Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien daher um rund 4 Prozent unter dem Vorjahr gelegen. Durch einen Anstieg des Personalaufwands und der sonstigen betrieblichen Aufwendungen sei das operative Ergebnis auf EBIT-Basis um rund 6 Prozent auf fast 21 Mio. Euro (9M 2017: über 22 Mio. Euro) gefallen.

Das Zinsergebnis habe bedingt durch die im Januar platzierte 100 Mio. Euro-Unternehmensanleihe bei rund -8 Mio. Euro (9M 2017: -5 Mio. Euro) gelegen. Der Nettogewinn sei somit um rund 30 Prozent auf 8,6 Mio. Euro (9M 2017: über 12 Mio. Euro) gesunken. Nach Aussage der Analysten habe das Zahlenwerk der ersten 9 Monate aber im Rahmen der vom Unternehmen für das Gesamtjahr kommunizierten Guidance gelegen. Zudem erwarte das Analystenteam für das verbleibende Jahr ein starkes viertes Quartal mit weiteren Zukäufen zum Portfolio und einem weiteren Anstieg der verkauften Einheiten. Mit der Veräußerung des „Hipsterhausen“-Portfolios nach dem Stichtag sei das Unternehmen bereits gut in das Schlussquartal gestartet. Die Analysten bestätigen ihr Kursziel von 13,00 Euro sowie das Rating „Buy“ für die ACCENTRO-Aktie

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 06.11.2018, 18:35 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 06.11.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/Accentro_6Nov18.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Accentro Real Estate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Thyssenkrupp: Ob das was wird? 26.01.2021

Aktionäre von Thyssenkrupp sind ja schon seit Jahren leidgeprüft. Vor allem die angestrebte Trennung von der Stahlsparte ist beim Essener Industriekonzern eine Neverending Story. Erst sollte sie mit Tata Steel Europe fusioniert werden, ... » weiterlesen

Deutsche Rohstoff AG: Jetzt wird geerntet 25.01.2021

Das Management der Deutschen Rohstoff AG hat während der Marktverwerfungen am Ölmarkt im letzten Jahr richtig reagiert. Bei den Töchtern in den USA wurde die Produktion reduziert, um die Reserven zu schonen, zugleich hat das ... » weiterlesen

Volkswagen setzt wieder auf die China-Karte 21.01.2021

Für Volkswagen geht im Osten die Sonne auf. Jedenfalls rechnet der Wolfsburger Autobauer in diesem Jahr mit einem kräftigen Comeback in China. Dort hatte man im Zuge der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr einen schrumpfenden Absatz um 9,1 ... » weiterlesen

HELMA: EBT weit über Plan 21.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) trotz pandemiebedingter Einschränkungen einen neuen Rekordwert beim Umsatz von rund 274 Mio. Euro ... » weiterlesen

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool