Accentro: Übernahmeangebot sorgt für Spannung

Veröffentlicht am

SMC-Research sieht sich nach den Neunmonatszahlen in der positiven Einschätzung der Accentro Real Estate AG bestätigt und erwartet mit Verweis auf den dynamischen Ausbau des Vorratsvermögens eine Fortsetzung des Wachstumskurses. Für Spannung sorge aber der Wechsel des Mehrheitsaktionärs, der ein Übernahmeangebot für sämtliche Accentro-Aktien nach sich ziehen werde.

- Anzeige -

Mit der Ad-hoc-Meldung vom 20. Oktober habe Accentro über den Wechsel des Großaktionärs und das bevorstehende Übernahmeangebot für die – wenigen – restlichen Aktien informiert. Welche Folgen dies für die weitere strategische Ausrichtung von Accentro sowie für die Börsenpräsenz haben werde, bleibe laut SMC-research noch abzuwarten.

Operativ verlaufe die Entwicklung hingegen nach Einschätzung der Analysten weiterhin in den gewohnten und erfolgreichen Bahnen. Für das dritte Quartal konstatieren die Analysten die erwartete Belebung von Umsatz und Gewinn, darüber hinaus habe Accentro Anfang Oktober einen großen Portfolioverkauf vermelden können, mit dem die Erreichung der Unternehmensprognose (zweistelliges Umsatzwachstum und ein EBIT zwischen 34 und 36 Mio. Euro) sehr wahrscheinlich geworden sei.

Auch die weiteren Perspektiven bezeichnet SMC-Research als unverändert überzeugend. Die Nachfrage im Stammmarkt Berlin sei ungebrochen stark, die Aktivitäten an neuen Standorten wie Leipzig oder Hannover entwickeln sich deutlich besser als erwartet und die Kooperation mit einem Bauträger sei erfolgreich angelaufen. Vor allem aber agiere Accentro im Einkauf weiter sehr erfolgreich und habe im bisherigen Jahresverlauf trotz der Angebotsknappheit auf dem Wohnungsmarkt das Vorratsvermögen massiv ausweiten und damit die Basis der weiteren Expansion sicherstellen können.

Das Researchhaus habe seine Schätzungen zwar in einigen Punkten modifiziert, doch in Summe haben sich die Effekte der Änderungen weitestgehend gegenseitig aufgewogen, so dass der von SMC-Research ermittelte faire Wert mit 11,60 Euro je Aktie nahezu unverändert geblieben sei. Auf dieser Basis haben die Analysten ihr bisheriges Rating „Buy“ bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/11/2017-11-09-SMC-Update-Accentro_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Accentro Real Estate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

sdm SE: Sicherheit ist ein Wachstumsmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2021

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, über den bevorstehenden Börsengang und die Zukunftsperspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Reisinger, Sie kommen eigentlich aus dem ... » weiterlesen

Aves One: Neubewertung nach Offerte 21.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Aves One AG von einem Konsortium bestehend aus Swiss Life Managers und Vauban Infrastructure Partners ein freiwilliges Übernahmeangebot für die Aves ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Das sieht gut aus 21.10.2021

Die Aktie der Deutschen Bank orientiert sich nach einer mehrmonatigen Konsolidierung wieder nach oben. Ein Anstieg auf ein neues Jahreshoch ist durchaus denkbar – unter einer Voraussetzung. Die Aktie der Deutschen Bank zählt im laufenden ... » weiterlesen

aifinyo: Eine positive Überraschung 19.10.2021

Nach Darstellung von SMC-Research überrascht die aifinyo AG mit sehr guten Zahlen für das dritte Quartal. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für die kommenden Jahre mit einer Fortsetzung der dynamischen Expansion und erhöht sein ... » weiterlesen

InterCard: Starkes Umsatzwachstum erwartet 18.10.2021

Die Analysten Cosmin Filker und Marcel Schaffer von GBC haben die Coverage für die InterCard AG Informationssysteme aufgenommen und ermitteln in ihrer Ersteinschätzung einen fairen Unternehmenswert von 10,80 Euro je Aktie. Das Unternehmen, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool