News und Analysen: euromicron AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verbucht. Für 2019 erwarte GBC aber ...» weiterlesen

euromicron: Profitabilität soll 2019 steigen

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die euromicron AG ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von strukturellen Defiziten in einzelnen Bereichen des Kernsegments „Intelligente Gebäudetechnik“ bei Umsatz und Ergebnis zurückgenommen. In der Folge passen die Analysten ihr Kursziel spürbar an, belassen das positive Votum aber unverändert.

Nach Aussage der Analysten sei der Umsatz im Neunmonatszeitraum 2018 insgesamt auf 233,04 Mio. Euro (9M 2017: 244,04 Mio. Euro) und das operative EBITDA auf 4,77 Mio. Euro (9M 2017: 7,19 Mio. Euro) gesunken. Wegen dieser Entwicklung und des im vierten Quartal 2018 fortgesetzten Transformationsprogramms habe der Vorstand die Gesamtjahresprognose angepasst. Demnach erwarte das Management nun einen Umsatz zwischen 310,00 und 330,00 Mio. Euro (zuvor: 340,00 bis 360,00 Mio. Euro) und eine operative EBITDA-Marge von 2,0 bis 4,0 Prozent (zuvor: 4,0 bis 5,0 Prozent).

Nach Aussage der Analysten werde den strukturellen Defiziten mit einem entsprechenden Maßnahmenpaket gegengesteuert. Hierdurch solle laut Euromicron die Voraussetzung für eine deutlich verbesserte Profitabilität im Segment „Intelligente Gebäudetechnik“ geschaffen und die Profitabilität des Konzerns deutlich erhöht werden. Infolge der aktuellen Geschäftsentwicklung habe das Analystenteam seine Prognosen nach unten korrigiert. So werde von GBC für 2018 mit einem Umsatz von 319,62 Mio. Euro gerechnet, der dann 2019 und 2020 weiter auf 329,45 Mio. Euro sowie 340,54 Mio. Euro steigen solle.

euromicron
euromicron Chart
Kursanbieter: L&S RT

Beim Betriebsergebnis erwarte das Analystenteam 2018 ein operatives EBITDA von 9,48 Mio. Euro, 2019 und 2020 dann 13,18 Mio. Euro und 14,81 Mio. Euro. Nach Berücksichtigung der für das Gesamtjahr 2018 kalkulierten Sonderkosten von 5,00 Mio. Euro rechne GBC mit einem ausgewiesenen EBITDA von 4,48 Mio. Euro. Auf Basis ihres DCF-Modells in Verbindung mit den aktualisierten Prognosen ermitteln die Analysten einen fairen Wert von 6,90 Euro (zuvor: 11,45 Euro) je Aktie und vergeben weiterhin das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 08.01.2019, 15:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 08.01.2019 um 09:19 Uhr fertiggestellt und am 08.01.2019 um 10:30 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/17445.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Klöckner: Die Branchenkonjunktur klemmt 17.06.2019

Im März (Ausgabe 10/2019) hatten wir darauf hingewiesen, dass die Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co. eine interessante Wette auf eine Konjunkturerholung im zweiten Halbjahr darstellt. Im Moment wird der Titel aber noch von der ... » weiterlesen

Gateway Real Estate: IPO durch die Hintertür 17.06.2019

Bei der Gateway Real Estate AG handelt es sich um einen führenden Entwickler von Gewerbe- und Wohnimmobilien in Deutschland, der seit 2001 in diesem Segment aktiv ist und über zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Referenzprojekte ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Kein "Auktions-Kater" 14.06.2019

Die bislang längste Frequenzauktion im deutschen Telekomsektor ist zu Ende. Ganze elf Wochen und 494 Bieterrunden hat es gedauert, bis die Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G unter den vier Bietern verteilt waren. ... » weiterlesen

Euromicron: Strategische Neuausrichtung erfolgreich umgesetzt 12.06.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verbucht. Für 2019 erwarte GBC aber wieder steigende Erlöse und ... » weiterlesen

NOXXON Pharma: Vielversprechende Studienergebnisse - Vorstandsinterview 12.06.2019

GBC-Analyst Cosmin Filker hat im Interview mit Aram Mangasarian, dem CEO der NOXXON Pharma N.V., über operative Themen wie beispielsweise den aktuellen Stand der klinischen Studien für die Indikationen Pankreas- und Darmkrebs sowie ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool