Euromicron: Starkes Inlandsgeschäft

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) trotz leicht reduzierter Umsätze das EBITDA und das Konzernergebnis deutlich verbessert. Wegen des Verwässerungseffekts aus einer Kapitalmaßnahme passen die Analysten ihr Kursziel nach unten an, bestätigen aber das positive Votum.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage habe Euromicron im ersten Halbjahr 2019 wegen einer veränderten Saisonalität einen verminderten Umsatz von 146,73 Mio. Euro (HJ 2018: 150,65 Mio. Euro) erzielt. Dies werde sich nach Unternehmensangaben im Jahresverlauf aber wieder ausgleichen. Der Effekt aus der Konzernumsatzentwicklung und der vorgenommenen Optimierungsmaßnahmen schlage sich auch in den Ergebniskennzahlen nieder. Demnach sei das EBITDA (vor IFRS 16) deutlich auf 2,07 Mio. Euro (HJ 2018: -1,67 Mio. Euro) gestiegen. Das Konzernergebnis habe sich auf -4,64 Mio. Euro (HJ 2018: - 6,95 Mio. Euro) verbessert. Für das Geschäftsjahr 2019 schätze das Analystenteam konservativ ein EBITDA von 18,62 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 5,7 Prozent entspreche.

Bereinigt um IFRS 16-Effekte solle das Unternehmen ein EBITDA von 11,18 Mio. Euro erzielen können. Für 2020 und 2021 rechne GBC mit einer weiteren Ergebnissteigerung durch einen Umsatzanstieg, einsetzende Skaleneffekte, verstärkte Synergieeffekte und der geplanten Ausweitung des Leistungsangebots. Vor dem Hintergrund der relativ soliden Unternehmensperformance und der positiven Auftragslage habe das Analystenteam die Prognosen für 2019 und die Folgejahre unverändert belassen. Trotz der unveränderten Schätzungen reduzieren die Analysten wegen dem Verwässerungseffekt durch eine Kapitalmaßnahme das Kursziel auf 6,35 Euro (zuvor: 6,90 Euro), erneuern aber das Rating „Kaufen“.

euromicron
euromicron Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 17.09.2019, 15:40 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 12.09.2019 um 15:25 Uhr fertiggestellt und am 13.09.2019 um 10:00 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/18991.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu euromicron AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Bank: Steilvorlage aus Amerika 22.10.2019

Die Aktie der Deutschen Bank konnte sich in den vergangenen Tagen an die positive Entwicklung des Gesamtmarktes anhängen. Was nicht unbedingt ein eigener Verdienst war, sondern eher den Steilvorlagen aus Amerika zu verdanken ist. Denn dort ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Strategieumbau macht Fortschritte 21.10.2019

SMC-Research bezeichnet die Halbjahreszahlen und vor allem den hohen Halbjahresverlust der PANTAFLIX AG als enttäuschend, zeigt sich aber gleichzeitig vom Tempo des strategischen Ausbaus der VoD-Plattform positiv überrascht. Dieser ... » weiterlesen

Steico: Starkes Momentum 21.10.2019

Steico liegt mit seinen Produkten im Trend, denn ökologische Baustoffe und die Holzständerbauweise erfreuen sich weiterhin einer steigenden Nachfrage. Damit kann das Unternehmen besonders stark an der robusten Baukonjunktur in Europa ... » weiterlesen

Deutsche Wohnen: Rebound nach dem Schock 21.10.2019

Eine steigende Nachfrage nach Wohnungen in Ballungszentren bei gleichzeitig begrenztem Angebot ist für Unternehmen mit Fokus auf Wohnimmobilien ein nahezu traumhaftes Szenario. Fast schon bizarr mutet es daher an, dass der Aktienkurs der ... » weiterlesen

Lloyd Fonds: Vervielfachung der Erlöse erwartet 21.10.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds bei der Umsetzung einer im letzten Jahr beschlossenen neuen Strategie große Fortschritte erzielt. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Vervielfachung der Erlöse in den ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool