FinTech Group: Kooperation mit Morgan Stanley gut angelaufen

Veröffentlicht am

Die FinTech Group hat nach Darstellung von SMC-Research die Partnerschaft mit Morgan Stanley im Bereich der strukturierten Wertpapiere planmäßig intensiviert. Schon jetzt würden die emittierten flatex-Produkte für mehr als 10 Prozent der Handelsaktivitäten auf der Plattform genutzt. Die Analysten sehen noch erhebliches Potenzial und bekräftigen das Kursziel von 28,00 Euro.

- Anzeige -

Die Kooperation mit Morgan Stanley im Bereich der strukturierten Wertpapiere, die von der FinTech Group im Februar vermeldet worden sei, habe nun planmäßig die nächste Stufe erreicht. Nachdem im Juni die ersten ETPs (Exchange Traded Products) der Amerikaner unter dem flatex-Brand emittiert worden seien, erhalte Morgan Stanley nun den Status eines „bevorzugten Partners für Hebelprodukte“. Damit einher gehe ein weiterer Ausbau der angebotenen Produktpalette.

Schon jetzt sei der Erfolg der Zusammenarbeit beachtlich, aktuell erfolge bereits mehr als 10 Prozent des Handels auf der unternehmenseigenen Plattform in den flatex-Derivaten. Aufgrund des höheren Gebührenanteils dürfte daraus aus Sicht der Analysten ein positiver Margeneffekt resultieren, im vierten Quartal würden die Aktivitäten bereits einen signifikanten EBITDA-Beitrag leisten.

Fin Tech Group AG

Fin Tech Group AG Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Ebenfalls positiv auswirken werde sich perspektivisch die Aufstockung des Anteils an der Tochter XCOM um ca. 18 Prozentpunkte auf mehr als 98 Prozent, für die Mitte Oktober Kaufoptionen mit einer Laufzeit von 12 Monaten vereinbart worden seien. Über die Stimmrechte der Anteile verfüge die FinTech Group schon jetzt.

Die anvisierten Expansionsziele für dieses Jahr setze die FinTech Group Schritt für Schritt um, so SMC-Research im Fazit. Der Ausbau des Anteils an XCOM sei so gut wie abgeschlossen, die Kooperation mit Morgan Stanley werde plangemäß ausgerollt. Die Analysten werten es als großen Erfolg, dass trotz des noch frühen Stadiums bereits mehr als 10 Prozent des Handels auf der Plattform mit flatex-Derivaten abgewickelt werde, sehen zudem diesbezüglich aber noch erhebliches Potenzial.

Das Researchhaus hatte das im Prognosemodell entsprechend antizipiert. Die aktuell vorgenommenen Änderungen (XCOM-Anteil) seien daher geringfügig, weswegen das Kursziel bei 28,00 Euro bestehen bleibe, das Urteil laute weiterhin „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/11/2016-11-03-FinTech-Research-Comment_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu flatex AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

The NAGA Group: Erfreulicher Ausblick 2022 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) den Umsatz gemäß vorläufiger Zahlen dynamisch auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit die eigene Guidance und die ... » weiterlesen

Solutiance AG: Wegweisender Großauftrag - Vorstandsinterview 19.01.2022

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Uwe Brodtmann und Jonas Enderlein, Vorstände bei der Solutiance AG, über den im Dezember 2021 akquirierten Großauftrag und die Wachstumsstrategie des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Ende ... » weiterlesen

THE NAGA GROUP: Starke vorläufige Zahlen 2021 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser hat die THE NAGA GROUP AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um rund 126 Prozent auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit ... » weiterlesen

NAGA Group: Rasantes Tempo 19.01.2022

Die NAGA Group AG habe laut SMC-Research mit ihrem Wachstumstempo in 2021 beeindruckt. Mit zahlreichen Initiativen wolle das Unternehmen im laufenden Jahr seinen Umsatz erneut stark ausweiten. Laut SMC-Analyst Holger Steffen reduzieren die etwas ... » weiterlesen

AGROB Immobilien: Positive operative Entwicklung 18.01.2022

Nach Darstellung der Analysten Felix Haugg und Cosmin Filker von GBC hat die AGROB Immobilien AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) eine Gesamtleistung von 8,5 Mio. Euro und ein Periodenergebnis von 2,0 Mio. Euro ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool