- Anzeige -

FinTech Group: Weiteres Renditepotenzial erschlossen

Veröffentlicht am

Nach Einschätzung von GBC habe die FinTech Group AG mit den beiden zuletzt gemeldeten Weichenstellungen ihre zukünftige Ertragskraft weiter erhöht. Damit habe sich das Unternehmen weiter in die von GBC erwartete Richtung bewegt, weswegen die Analysten ihre positive Einschätzung bezüglich der Fintech-Aktie bestätigen.

- Anzeige -

Zum einen habe die FinTech Group gemeldet, sich weitere 18 Prozent der Anteile an der Technologietochter XCOM AG gesichert zu haben. Dabei sei mit den Minderheitsaktionären eine Kaufoption vereinbart worden, die von der FinTech Group innerhalb der nächsten 12 Monate gezogen werden könne. Nach Ausübung würde sich der Anteil der FinTech Group AG an XCOM auf 98 Prozent belaufen.

Durch die Transaktion werde der Ergebnisanteil der Minderheitsgesellschafter der XCOM AG, der sich in 2015 noch auf 20 Prozent des Jahresüberschusses belaufen habe, zugunsten der Aktionäre der FinTech Group AG entfallen und damit laut GBC einen positiven Effekt auf die Eigenkapitalrendite der FinTech Group AG entfalten.

Des Weiteren habe die Fintech-Tochtergesellschaft flatex eine Kooperation mit der JDC Group AG gemeldet, in deren Rahmen flatex seinen 165.000 Kunden die von der JDC Group AG entwickelte App „allesmeins“, mit der Kunden alle ihre Versicherungsverträge bequem an einem Ort digital verwalten können, anbieten werde.

Für flatex erwachse aus der Kooperation laut GBC ein signifikantes Cross-Selling-Potenzial in einem Bereich, in dem das Unternehmen bislang noch nicht aktiv sei. Aber auch die Attraktivität der flatex-Plattform insgesamt werde durch die Kooperation verbessert, da den Kunden zusätzliche Dienstleistungen angeboten werden können, die es bei Wettbewerbern nicht gebe. Insofern sei auch mit einer positiven Rückwirkung auf die Neukundengewinnung zu rechnen.

Insgesamt betrachtet, habe die FinTech Group AG einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie immer mehr innovative Lösungen zur Hebung von Ertragspotenzialen erschließe und dass die Entwicklung des Konzerns konsequent vorangetrieben werde.

Vor diesem Hintergrund hat GBC seine Schätzungen wie auch das Kursziel von 29,00 Euro bestätigt und das Rating „Kaufen“ unverändert gelassen.  

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/14387.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu flatexDEGIRO AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

HELMA: Neuer Vorstand an Bord 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im November eine erneute Reduktion der Prognosen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) vorgenommen. In der Folge senken die Analysten ... » weiterlesen

Bitcoin Group: Erfolgversprechendes Geschäftsmodell 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Bitcoin Group SE wegen der eingetrübten Kapital- und Kryptomärkte die Guidance für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und ... » weiterlesen

SHS VIVEON: Ausmaß der Probleme größer als erwartet 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe SHS VIVEON AG am letzten Freitag einer erneute Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht, die vierte Prognoseanpassung innerhalb der letzten zwölf Monate. Das Ausmaß der sich darin offenbarten ... » weiterlesen

STS Group: Deutliche Fortschritte in Q3 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research muss die STS Group zwar im laufenden Jahr bislang einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen, im dritten Quartal zeigen sich aber deutliche Fortschritte. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für 2023 ... » weiterlesen

Eckert & Ziegler: Gerüchte belasten 06.12.2022

Ein böses Erwachen gab es heute für die Aktionäre des Strahlentechnik-Spezialisten Eckert & Ziegler. Mit 49,00 Euro eröffnete die Aktie um mehr als 11 Prozent unter dem Vortagesschluss auf Xetra von 55,30 Euro. Im Tief ging ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -