Gesco AG: Derzeit kein Kurstreiber erkennbar

Veröffentlicht am

Die Analysten von GSC Research sehen für die Aktie der Mittelstandsholding Gesco AG derzeit nur begrenztes Kurspotenzial. Nach der Vorlage der Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr und der Veröffentlichung der aktualisierten Unternehmensprognose sieht GSC Research den fairen Wert der Gesco-Aktie bei 80 Euro und bestätigt deswegen das bisherige Anlageurteil „Halten“.

Nachdem bereits das letztjährige Ergebnis durch einige Sondereffekte belastet worden war, zeige sich das Gesco-Management auch bei seiner Ergebnisprognose für 2014/2015 vorsichtig. Der Prognosekorridor von 5,26 bis 5,56 Euro je Aktie liege deutlich unterhalb der bisherigen Ergebnisschätzung von GSC-Research (6,32 Euro je Aktie), weswegen die Analysten ihre Erwartung nun auf 5,61 Euro je Aktie angepasst haben. Auch für das Folgejahr 2015/16 hat das Researchhaus die Schätzung modifiziert und erwartet nun 6,43 Euro je Aktie (nach 6,96 Euro je Aktie).

Als positiv wertet GSC Research, dass sich die zuletzt teilweise zu registrierende Investitionszurückhaltung bei den Kunden der GESCO AG nun sukzessive aufzulösen scheine. Zudem dürften die Strukturmaßnahmen bei den Tochtergesellschaften MAE und Protomaster mittelfristig zu deutlich höheren Ergebnisbeiträgen führen.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Insgesamt zeigt sich GSC Research aber etwas optimistischer als das Management und begründet dies mit dem größeren Konjunkturoptimismus. Aufgrund der weiteren Aufhellung der Ordertätigkeit sowie der unverändert als positiv eingestuften mittelfristigen Chancen behält GSC Research trotz der Reduktion der Gewinnschätzungen das Kursziel von 80 Euro bei und sieht die Gesco-Aktie damit weiter als eine Halte-Position.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

S IMMO: Erfreuliches Q1 26.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamterlöse um fast 6 Prozent auf knapp 51 Mio. Euro und die Mieteinnahmen um 10 Prozent auf ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Q1 zeigt sichtbaren Aufwärtstrend 26.05.2020

Das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2020 des Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp-Postalia kann sich sehen lassen. Bei Umsatz und Ergebnis ging es kräftig aufwärts. Wegen den ab Mitte März spürbaren Auswirkungen der ... » weiterlesen

mic AG: Mit neuer Strategie 70 Prozent Potenzial 26.05.2020

Die mic AG hat SMC-Research zufolge ihre Restrukturierung abgeschlossen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht im Fall einer erfolgreichen Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie ein Kursziel von 1,90 Euro. Die Restrukturierung der mic AG sei zeit- und ... » weiterlesen

publity AG: Erfolgreicher Portfolioausbau 25.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die publity AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die im März 2020 publizierten Vorab-Zahlen noch einmal übertroffen und einen Nettogewinn nach Minderheiten von nahezu ... » weiterlesen

EQS Group: Zweistelliges Wachstum erwartet 25.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBITDA deutlich gesteigert und lässt nach der starken Investitionsphase der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool