Gesco AG: Derzeit kein Kurstreiber erkennbar

Veröffentlicht am

Die Analysten von GSC Research sehen für die Aktie der Mittelstandsholding Gesco AG derzeit nur begrenztes Kurspotenzial. Nach der Vorlage der Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr und der Veröffentlichung der aktualisierten Unternehmensprognose sieht GSC Research den fairen Wert der Gesco-Aktie bei 80 Euro und bestätigt deswegen das bisherige Anlageurteil „Halten“.

- Anzeige -

Nachdem bereits das letztjährige Ergebnis durch einige Sondereffekte belastet worden war, zeige sich das Gesco-Management auch bei seiner Ergebnisprognose für 2014/2015 vorsichtig. Der Prognosekorridor von 5,26 bis 5,56 Euro je Aktie liege deutlich unterhalb der bisherigen Ergebnisschätzung von GSC-Research (6,32 Euro je Aktie), weswegen die Analysten ihre Erwartung nun auf 5,61 Euro je Aktie angepasst haben. Auch für das Folgejahr 2015/16 hat das Researchhaus die Schätzung modifiziert und erwartet nun 6,43 Euro je Aktie (nach 6,96 Euro je Aktie).

Als positiv wertet GSC Research, dass sich die zuletzt teilweise zu registrierende Investitionszurückhaltung bei den Kunden der GESCO AG nun sukzessive aufzulösen scheine. Zudem dürften die Strukturmaßnahmen bei den Tochtergesellschaften MAE und Protomaster mittelfristig zu deutlich höheren Ergebnisbeiträgen führen.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Insgesamt zeigt sich GSC Research aber etwas optimistischer als das Management und begründet dies mit dem größeren Konjunkturoptimismus. Aufgrund der weiteren Aufhellung der Ordertätigkeit sowie der unverändert als positiv eingestuften mittelfristigen Chancen behält GSC Research trotz der Reduktion der Gewinnschätzungen das Kursziel von 80 Euro bei und sieht die Gesco-Aktie damit weiter als eine Halte-Position.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

3U Holding: Profiteur von Megatrends 26.11.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die 3U Holding AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) wegen Beteiligungs-Veräußerungen im Vorjahr einen Umsatzrückgang erlitten, auf ... » weiterlesen

DAX: Corona-Schock - wie weit geht es runter? 26.11.2021

Den Ausbruch auf neue Höchststände hat der DAX in der zweiten Novemberhälfte nicht bestätigen können. Wegen der aktuellen Coronaentwicklung nimmt die Korrektur jetzt Fahrt auf. Wie weit geht es runter? In den letzten Wochen ... » weiterlesen

Medios: Weiterer Zukauf 26.11.2021

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG jüngst einen Vertrag unterzeichnet, um das Spezialchemie-Unternehmen NewCo Pharma GmbH aus Mannheim zu übernehmen. Das Übernahmeziel betreibe Labore ... » weiterlesen

Lloyd Fonds: Großer Sprung nach vorne 26.11.2021

Mit einer vereinbarten großen Übernahme könnte gemäß SMC-Research der Umbau der Lloyd Fonds AG abgeschlossen sein und nun das organische Wachstum in den Mittelpunkt rücken. SMC-Analyst Holger Steffen ist für die ... » weiterlesen

Aixtron: Stark angeschlagen 26.11.2021

Die Aktie von Aixtron hat zuletzt in einem schwächeren Gesamtmarkt stark unter Druck gestanden. Die Zahlen für das dritte Quartal haben sich dabei als Belastung erwiesen. Müssen sich die Aktionäre auf magerere Zeiten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool