Gesco AG: Keine Überraschungen

Veröffentlicht am

GSC Research sieht sich in der Einschätzung der Perspektiven der Gesco AG nach der Vorlage der Q1-Zahlen bestätigt. Derzeit seien keine größeren Treiber für die Aktie erkennbar, weswegen die Analysten ihr Rating „Halten“ aufrechterhalten. Das Kursziel für die Gesco-Aktie lautet 75,0 Euro.

- Anzeige -

Die Mittelstandsholdung habe im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 (01.04.-30.06.) den Umsatz um 8,4 Prozent auf 118,7 Mio. Euro gesteigert, wobei ein Teil dieses Anstiegs dem Zukauf von Setterstix zu verdanken sei. Das operative Ergebnis (EBIT) habe sich jedoch infolge der gestiegenen Investitionen von 6,9 auf 6,6 Mio. Euro ermäßigt. Dies entspräche einer im Vergleich der letzten Jahre nur unterdurchschnittlichen Marge von 5,6 Prozent, liege aber dennoch über der GSC-Erwartung für das Gesamtjahr (5,3 Prozent).

Insgesamt bewertet GSC Research die vorgelegten Zahlen der GESCO AG als erwartungsgemäß. Mit den Q1-Ergebnissen liege Gesco im Planungskorridor zur Erreichung sowohl der unternehmenseigenen Prognosen als auch der Schätzungen von GSC Research. Auch wenn das aktuelle Geschäftsjahr weiterhin von den Restrukturierungsmaßnahmen bei MAE und Protomaster beeinträchtigt werde und auch das Branchenumfeld insbesondere einzelner größerer Gesco-Beteiligungen teilweise anspruchsvoll sei, zeigt sich GSC Research unverändert zuversichtlich, dass die Erreichung alter Margenniveaus nur eine Frage der Zeit sei.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktuell erkennen die Analysten jedoch weiterhin keine entscheidenden kurzfristigen Treiber für eine Höherbewertung der Gesco-Aktie und bestätigen daher ihre „Halten“-Empfehlung. Mit Blick auf das Ergebnispotenzial über das Jahr 2016/17 hinaus behält das Researchhaus zudem das Kursziel von 75 Euro bei.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

SCHUMAG: Break-even 2021/22 möglich 18.06.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die SCHUMAG AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) von einer sprunghaft gestiegenen Nachfrage seit dem Jahresende profitiert und auch wegen eines Ertrags ... » weiterlesen

wallstreet:online: Stärkeres Wachstum erwartet 17.06.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research besitzt die wallstreet:online AG das Potenzial, um stärker als zunächst kalkuliert zu wachsen. Die Erwartungen für das Kundenwachstum im Smartbroker-Geschäft ... » weiterlesen

clearvise: Erfolgreicher Einstieg in die Photovoltaik 17.06.2021

Die Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie der clearvise AG ist laut SMC-Research sehr erfolgreich angelaufen. Das Wachstum fällt höher aus, als von SMC-Analyst Holger Steffen bislang erwartet, weshalb der Analysten die Schätzung ... » weiterlesen

SAP: Trotz Gegenwind auf Kurs 17.06.2021

Das jüngste Business-Update bei SAP fiel erst einmal am Markt durch. Und das, obwohl der größte Softwarehersteller Europas eine durchaus positive Perspektive lieferte. Hauptsächlich ging es bei den positiven Einschätzungen ... » weiterlesen

Matador Partners Group: Hohe Gewinnprognose 16.06.2021

Laut SMC-Research habe die Gewinnprognose der Matador Partners Group AG für 2021 nach dem besten Quartal der Unternehmensgeschichte die Erwartungen der Analysten übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin seine Schätzungen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool