News und Analysen: Gesco AG

Aktuelle Top-Analyse
Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Gesco im zweiten Quartal herbe Umsatz- und Ergebniseinbußen hinnehmen müssen, aktuell sei die Erholungsdynamik zudem noch gering. SMC-Analyst Holger Steffen ...» weiterlesen

Gesco AG: Kurzfristig vorsichtig, langfristig optimistisch

Veröffentlicht am

GSC Research sieht die aktuelle Lage der Gesco AG etwas gemischt. Während die langfristigen Perspektiven weiterhin als überzeugend bezeichnet werden, zeigt sich das Researchhaus in der kurzen Perspektive mit Hinweis auf die Auftragsentwicklung etwas vorsichtiger. Die Aktie sei deswegen aktuell nur eine Halteposition, das Kursziel beziffert GSC Research auf 75,00 Euro.

- Anzeige -

Nachdem das Management nach der Vorlage guter Neumonatszahlen seinen Ergebnisausblick etwas angehoben habe und nun von einem Jahresüberschuss von 16,0 Mio. Euro (statt 14 Mio. Euro) ausgehe, haben auch die Analysten von GSC Research ihre Ergebnisschätzung für das Geschäftsjahr 2015/16 entsprechend angepasst.

Bei einer leicht höheren Umsatzerwartung geht das Researchhaus nun von einem EBIT von 31,1 Mio. Euro nach bisher 27,8 Mio. Euro aus, während die Ergebnisschätzung je Aktie von 4,22 auf 4,80 Euro heraufgesetzt wurde. Daraus resultiere angesichts der sehr konstanten Ausschüttungsquote von 40 Prozent auch eine höhere erwartete Ausschüttung von 1,90 statt bislang 1,75 Euro je Aktie.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Insgesamt bewertet GSC Research die vorgelegten Zahlen der GESCO AG zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 als positiv, wenngleich die aktuelle Ordersituation nicht zu ausschweifendem Optimismus anrege. Auf kurze Sicht sei man deswegen weiter vorsichtig, langfristig aber unverändert positiv für die GESCO-Aktie gestimmt.

Den Optimismus sieht GSC Research auch durch die Fortschritte bei den Restrukturierungsmaßnahmen bei den beiden Tochtergesellschaften MAE und Protomaster begründet, von denen sich die Analysten in den kommenden Quartalen sukzessive positive Ergebnisbeiträge erhoffen. 

Angesichts der nahezu unveränderten Schätzreihe für die Jahre 2016/17 und 2017/18 und mit Verweis auf das aktuelle Kapitalmarktumfeld behalten die Analysten ihr Kursziel von 75,00 Euro bei und bestätigen ihre „Halten“-Empfehlung. Für die Aktie spräche in diesem Zusammenhang, dass sie sich in dem turbulenten Marktumfeld als ein Hort der Stabilität erwiesen und seit Jahresanfang lediglich rund 1 Prozent nachgegeben habe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Mensch und Maschine: Digitalisierung sorgt für Rückenwind 18.09.2020

Die Analysten von SMC-Research gehen davon aus, dass die Erfolgsgeschichte der Mensch und Maschine SE sowohl im laufenden Jahr als auch in Zukunft fortgesetzt werden kann. Die Zuversicht begründet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit der starken ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Wachstumskurs nur kurz unterbrochen 18.09.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat InTiCa Systems wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal einen starken Umsatzrückgang hinnehmen müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber aussichtsreiche Perspektiven für die ... » weiterlesen

Hawesko: Umsatz und Ergebnis steigt 17.09.2020

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) aufgrund eines starken Retail und E-Commerce-Geschäfts die durch Corona bedingten ... » weiterlesen

Sixt: Gestärkt aus der Krise? 17.09.2020

Sixt leidet stark unter der Corona-Krise, daher notiert die Aktie auch noch deutlich unter dem Kursniveau vor dem Ausbruch der Pandemie. Doch es zeichnet sich ab, dass das Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen wird.Im ersten Halbjahr 2020 ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Deutliche Profitabilitätssteigerung 16.09.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen um Sonder- und Währungseffekte bereinigten leichten Umsatzrückgang ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool