Gesco: Ergebnis stagniert, Besserung in Sicht

Veröffentlicht am

Die Ergebnisse von Gesco für das Geschäftsjahr 2013/14 waren nach einer Einschätzung von Performaxx solide, in der laufenden Periode könne der Gewinn aber stagnieren. Allerdings schaffe das Management mit der aktuellen Investitionsoffensive bereits die Basis für das weitere Wachstum, die Aktie bleibe deswegen ein Kauf.

- Anzeige -

Gesco hat für das Geschäftsjahr 2013/14 nach Meinung von Performaxx solide Resultate abgeliefert, vor allem angesichts des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds. Mittlerweile seien die Rahmenbedingungen etwas besser, auch wenn abzuwarten bleibe, ob die Ukraine-Krise doch noch eskaliere und damit einen noch größeren wirtschaftlichen Schaden anrichte.

Das Management der Mittelstandsholding bleibe im Moment jedenfalls vorsichtig, für die aktuelle Periode werde nur ein Umsatzzuwachs von 3,7 bis 5,9 Prozent prognostiziert. Bereinigt um die Konsolidierungseffekte aus zwei Akquisitionen würde das nur ein kleines organisches Wachstum bedeuten. Das Ergebnis könne sogar stagnieren, da Sondereffekte bei zwei Tochterunternehmen belasten.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auch wenn das aus Sicht von Performaxx eine kleine Enttäuschung darstelle, bleiben die Analysten für die weitere Entwicklung optimistisch. Mit einem Rekordinvestitionsbudget im letzten und im laufenden Jahr schaffe das Management die Voraussetzungen für den nächsten Wachstumsschub, dieser dürfte sich ab der Finanzperiode 2015/16 positiv im Umsatz, aber auch im Ergebnis niederschlagen. Das Researchhaus taxiert den fairen Wert auf Basis einer aktualisierten Schätzung auf 97,30 Euro je Aktie und bekräftigt das Kaufurteil.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

SCHUMAG: Break-even 2021/22 möglich 18.06.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die SCHUMAG AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) von einer sprunghaft gestiegenen Nachfrage seit dem Jahresende profitiert und auch wegen eines Ertrags ... » weiterlesen

wallstreet:online: Stärkeres Wachstum erwartet 17.06.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research besitzt die wallstreet:online AG das Potenzial, um stärker als zunächst kalkuliert zu wachsen. Die Erwartungen für das Kundenwachstum im Smartbroker-Geschäft ... » weiterlesen

clearvise: Erfolgreicher Einstieg in die Photovoltaik 17.06.2021

Die Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie der clearvise AG ist laut SMC-Research sehr erfolgreich angelaufen. Das Wachstum fällt höher aus, als von SMC-Analyst Holger Steffen bislang erwartet, weshalb der Analysten die Schätzung ... » weiterlesen

SAP: Trotz Gegenwind auf Kurs 17.06.2021

Das jüngste Business-Update bei SAP fiel erst einmal am Markt durch. Und das, obwohl der größte Softwarehersteller Europas eine durchaus positive Perspektive lieferte. Hauptsächlich ging es bei den positiven Einschätzungen ... » weiterlesen

Matador Partners Group: Hohe Gewinnprognose 16.06.2021

Laut SMC-Research habe die Gewinnprognose der Matador Partners Group AG für 2021 nach dem besten Quartal der Unternehmensgeschichte die Erwartungen der Analysten übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin seine Schätzungen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool