Gesco: Positive Ansätze erkennbar

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research sehen für die Gesco-Aktie aktuell nur begrenztes Kurspotenzial und belassen ihr Urteil deswegen unverändert auf „Hold“. Das Management habe zwar vielversprechende Initiativen gestartet, um die Dynamik zu erhöhen und die Profitabilität wieder zu verbessern, doch noch müssten die konkrete Umsetzung und der Erfolg der Maßnahmen abgewartet werden.

Die Geschäftsentwicklung von Gesco sei in den letzten Jahren nicht frei von Makeln gewesen. Zwar habe das Unternehmen in der Finanzperiode 2015/16 (per Ende März) einen neuen Rekordumsatz verbucht, doch die Profitabilität bewege sich trotz einer kräftigen Gewinnsteigerung noch deutlich unter den früheren Höchstständen. Als Begründung führen die Analysten von SMC-Research an, dass mehrere Gesco-Töchter mit schwierigen Rahmenbedingungen in ihren Märkten zu kämpfen hätten, außerdem entwickele sich die Investitionsgüterindustrie insgesamt wenig dynamisch. Daher habe der Vorstand eine vorsichtige Prognose für das laufende Geschäftsjahr abgegeben und erwarte bei einem leicht rückläufigen Umsatz (-0,8 bis -2,8 Prozent) einen überproportionalen Gewinnrückgang (-9,9 bis -16,1 Prozent).

Das Unternehmen steuere aber aktiv gegen die Markttrends. Geplante Investitionen würden auf den Prüfstand gestellt, auch versuche Gesco, die Kosten zu optimieren. Mittelfristig solle zudem die neue Portfoliostrategie 2022 zusätzliche Wachstums- und Margenimpulse bringen. Das Management habe dabei vier Schwerpunkte definiert, die es künftig aktiv ausbauen wolle. Zudem werde die technologische Kompetenz in der Holding gestärkt, um den konzernweiten Wissenstransfer zu stimulieren und die Geschäftsführer der Tochtergesellschaften zu entlasten. Nach Ansicht von SMC-Research seien dies positive Ansätze, die allerdings noch mit konkreten Ergebnissen untermauert werden müssten.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Vorerst habe das Researchhaus deswegen für Gesco unverändert ein vorsichtiges Expansionsmodell unterstellt, das einen fairen Wert für die Aktie von 75 Euro ergebe. Auf dieser Basis bleibe das Urteil für die Gesco-Aktie weiter „Hold“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/07/2016-07-18-SMC-Studie-Gesco_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

S IMMO: Erfreuliches Q1 26.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamterlöse um fast 6 Prozent auf knapp 51 Mio. Euro und die Mieteinnahmen um 10 Prozent auf ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Q1 zeigt sichtbaren Aufwärtstrend 26.05.2020

Das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2020 des Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp-Postalia kann sich sehen lassen. Bei Umsatz und Ergebnis ging es kräftig aufwärts. Wegen den ab Mitte März spürbaren Auswirkungen der ... » weiterlesen

mic AG: Mit neuer Strategie 70 Prozent Potenzial 26.05.2020

Die mic AG hat SMC-Research zufolge ihre Restrukturierung abgeschlossen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht im Fall einer erfolgreichen Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie ein Kursziel von 1,90 Euro. Die Restrukturierung der mic AG sei zeit- und ... » weiterlesen

publity AG: Erfolgreicher Portfolioausbau 25.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die publity AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die im März 2020 publizierten Vorab-Zahlen noch einmal übertroffen und einen Nettogewinn nach Minderheiten von nahezu ... » weiterlesen

EQS Group: Zweistelliges Wachstum erwartet 25.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBITDA deutlich gesteigert und lässt nach der starken Investitionsphase der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool