Gesco: Rahmenbedingungen verschlechtert, Aktie halten

Veröffentlicht am

Die Mittelstandsholding Gesco hat zuletzt die detaillierten Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht, gemäß SMC-Research sind diese solide ausgefallen, die Jahresprognose sei vom Unternehmen daraufhin bekräftigt worden. Allerdings habe das Management auf verschlechterte Rahmenbedingungen hingewiesen. Die Analysten sehen aktuell kein größeres Aufwärtspotenzial und stufen die Aktie als Halteposition ein.

- Anzeige -

Wie bereits zuvor vermeldet worden sei, hat Gesco nach Darstellung von SMC-Research im ersten Quartal einen kräftigen Sprung beim Auftragseingang (+15,3 Prozent auf 146,1 Mio. Euro) erzielt. Die Gruppe habe von einigen Großaufträgen profitiert, die teilweise aber erst in den Folgejahren erlöswirksam werden würden. Auch die Umsatzentwicklung (+8,4 Prozent auf 118,7 Mio. Euro) sei bereits bekannt gewesen.

Nachgeliefert worden seien mit dem Quartalsbericht die Ergebniskennzahlen. Während sich das EBITDA leicht um 2 Prozent auf 11,6 Mio. Euro erhöht habe, hätten sich EBIT und Nettoüberschuss um 3,3 Prozent auf 6,6 Mio. Euro resp. um 15,4 Prozent auf 3,2 Mio. Euro reduziert. Die Marge leide aktuell unter zwei Restrukturierungsfällen im Portfolio, die aber im laufenden Jahr weitgehend abgeschlossen werden sollen, sowie unter rückläufigen Ergebnisbeiträgen einiger Töchter, die mit Gegenwind in ihren Branchen zu kämpfen hätten.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Entwicklung bewege sich aber im Rahmen der Erwartungen. Für das zweite Quartal (per 30.09., zeigt Gesco die Entwicklung der Töchter von April bis Juni) sei bereits ein Umsatz von 117 Mio. Euro (+6 Prozent) und ein Auftragseingang von 112 Mio. Euro (+12 Prozent) gemeldet worden.

Die Jahresziele, ein Umsatz von 480 bis 490 Mio. Euro und ein Gewinn von 12,5 bis 14,0 Mio. Euro, habe das Management daraufhin bekräftigt. Allerdings spreche das Unternehmen von einem zuletzt eher verschlechterten konjunkturellen Umfeld wegen einer geringen Dynamik der Investitionsgüterindustrie und Unsicherheit bezüglich der weiteren Entwicklung des derzeit rückläufigen chinesischen Automobilmarktes.

SMC-Research sieht auf dieser Basis aktuell weiterhin noch kein größeres Aufwärtspotenzial für die Aktie. Da die vermeldeten Zahlen im Rahmen der Erwartungen der Analysten gelegen haben, bleibe das Kursziel unverändert bei 78,50 Euro je Aktie, die Einstufung „Hold“ wird von dem Researchhaus bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Haemato: Starkes Umsatzwachstum im Q1 14.06.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC plant die Haemato AG durch den im Juli 2020 vollzogenen Erwerb der M1 Aesthetics GmbH das Produktportfolio kurz- bis mittelfristig um Eigenmarken auszuweiten, die vorrangig aus ... » weiterlesen

Bauer: Steigender Umsatz bei höherer Marge im Visier 14.06.2021

Der Weg zurück zu Wachstum wird für den Tiefbauspezialisten Bauer steinig. Im ersten Quartal 2021 sank der Umsatz um über 9 % auf 303 Mio. Euro, während das Nachsteuerergebnis mit -5,1 Mio. Euro auf Vorjahresniveau lag. Die ... » weiterlesen

2 G: Moderates Aufwärtspotenzial 14.06.2021

Durch die Aufstockung ihrer HJS-Anteilsquote habe die 2G Energy AG laut SMC-Research ihre Umsatzprognose gestärkt. Nach Ankündigung des Managements solle der Umsatz und das Auslandsgeschäft weiter stark wachsen. SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

Noratis: Analysten rechnen mit einer Gewinnverdopplung 14.06.2021

Laut SMC-Research hat die Noratis AG als Bestandsentwickler im bisherigen Jahresverlauf 3,6 mal so viele Wohnungen veräußert wie im Gesamtjahr 2020. Deshalb rechnet SMC-Analyst Adam Jakubowski für 2021 mit einer Gewinnverdopplung und ... » weiterlesen

Gold: Kräftiger Rückenwind 11.06.2021

Nach einem massiven Rallyschub hat Gold im Juni eine kleine Konsolidierung gestartet. Die Rahmenbedingungen für weitere Kursgewinne bleiben aber günstig. Die US-Inflation ist im Mai auf 5 Prozent gestiegen, das höchste Niveau seit 13 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool