Gesco: Rahmenbedingungen verschlechtert, Aktie halten

Veröffentlicht am

Die Mittelstandsholding Gesco hat zuletzt die detaillierten Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht, gemäß SMC-Research sind diese solide ausgefallen, die Jahresprognose sei vom Unternehmen daraufhin bekräftigt worden. Allerdings habe das Management auf verschlechterte Rahmenbedingungen hingewiesen. Die Analysten sehen aktuell kein größeres Aufwärtspotenzial und stufen die Aktie als Halteposition ein.

Wie bereits zuvor vermeldet worden sei, hat Gesco nach Darstellung von SMC-Research im ersten Quartal einen kräftigen Sprung beim Auftragseingang (+15,3 Prozent auf 146,1 Mio. Euro) erzielt. Die Gruppe habe von einigen Großaufträgen profitiert, die teilweise aber erst in den Folgejahren erlöswirksam werden würden. Auch die Umsatzentwicklung (+8,4 Prozent auf 118,7 Mio. Euro) sei bereits bekannt gewesen.

Nachgeliefert worden seien mit dem Quartalsbericht die Ergebniskennzahlen. Während sich das EBITDA leicht um 2 Prozent auf 11,6 Mio. Euro erhöht habe, hätten sich EBIT und Nettoüberschuss um 3,3 Prozent auf 6,6 Mio. Euro resp. um 15,4 Prozent auf 3,2 Mio. Euro reduziert. Die Marge leide aktuell unter zwei Restrukturierungsfällen im Portfolio, die aber im laufenden Jahr weitgehend abgeschlossen werden sollen, sowie unter rückläufigen Ergebnisbeiträgen einiger Töchter, die mit Gegenwind in ihren Branchen zu kämpfen hätten.

Gesco
Gesco Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Entwicklung bewege sich aber im Rahmen der Erwartungen. Für das zweite Quartal (per 30.09., zeigt Gesco die Entwicklung der Töchter von April bis Juni) sei bereits ein Umsatz von 117 Mio. Euro (+6 Prozent) und ein Auftragseingang von 112 Mio. Euro (+12 Prozent) gemeldet worden.

Die Jahresziele, ein Umsatz von 480 bis 490 Mio. Euro und ein Gewinn von 12,5 bis 14,0 Mio. Euro, habe das Management daraufhin bekräftigt. Allerdings spreche das Unternehmen von einem zuletzt eher verschlechterten konjunkturellen Umfeld wegen einer geringen Dynamik der Investitionsgüterindustrie und Unsicherheit bezüglich der weiteren Entwicklung des derzeit rückläufigen chinesischen Automobilmarktes.

SMC-Research sieht auf dieser Basis aktuell weiterhin noch kein größeres Aufwärtspotenzial für die Aktie. Da die vermeldeten Zahlen im Rahmen der Erwartungen der Analysten gelegen haben, bleibe das Kursziel unverändert bei 78,50 Euro je Aktie, die Einstufung „Hold“ wird von dem Researchhaus bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

MagForce AG: Nächste Stufe erreicht - Vorstandsinterview 27.05.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Dr. Ben Lipps, CEO der MagForce AG, über den aktuellen Stand der klinischen Entwicklungen und die zukünftigen Aussichten für das Unternehmen gesprochen. Cosmin Filker: Nachdem die FDA-Genehmigung ... » weiterlesen

DAX: Im Schnäppchenrausch 27.05.2020

Der DAX hat das Zwischenhoch aus dem April geknackt und damit ein glasklares Kaufsignal gesendet. Die Gewinnerliste zeigt, was die Anleger aktuell antreibt. Von der zweiten Aprilwoche bis Mitte Mai hat der DAX seitwärts konsolidiert und damit ... » weiterlesen

UBM: EBIT mehr als verdreifacht 27.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 20 Prozent auf mehr als 86 Mio. Euro ... » weiterlesen

S IMMO: Erfreuliches Q1 26.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamterlöse um fast 6 Prozent auf knapp 51 Mio. Euro und die Mieteinnahmen um 10 Prozent auf ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Q1 zeigt sichtbaren Aufwärtstrend 26.05.2020

Das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2020 des Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp-Postalia kann sich sehen lassen. Bei Umsatz und Ergebnis ging es kräftig aufwärts. Wegen den ab Mitte März spürbaren Auswirkungen der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool