GK Software AG: Ergebnisschwäche länger als erwartet

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research haben sich in ihrer Folgestudie zur GK Software AG enttäuscht über die Ergebnisentwicklung des Spezialisten für Einzelhandelssoftware geäußert und deswegen ihre Ergebnisschätzungen wie auch das Kursziel für die Aktie von GK-Software deutlich reduziert. Das Rating belässt das Researchhaus dennoch auf „Buy“.

- Anzeige -

Mit innovativen Produkten, einer starken Marktstellung und der engen Kooperation mit SAP: verfüge die GK Software AG über die notwendigen Zutaten, um die Erfolgsgeschichte früherer Jahre fortzusetzen. Doch ergebnisseitig sei das Unternehmen seit drei Jahren aus der Spur gekommen. Bedingt durch die Investitionszurückhaltung des deutschen Einzelhandels durchlaufe das Neugeschäft im bisherigen Kernmarkt eine Schwächephase, während sich die logische Alternative, die Expansion ins Ausland, als deutlich langwieriger und vor allem als deutlich kostspieliger erwiesen habe, als zunächst angenommen.

Zuletzt habe GK Software einige vielversprechende Abschlüsse in Nordamerika und in Südafrika vermelden könne, doch das Ergebnis sie trotzdem sowohl im letzten Geschäftsjahr als auch im ersten Quartal hinter den Erwartungen von SMC-Research geblieben.

GK Software
GK Software Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Hoffnung der SMC-Analysten, dass sich die Gewinnsituation mit dem Abschluss einer ausreichenden Anzahl an Lizenzverkäufen „automatisch“ verbessern würde, habe sich nicht erfüllt. Vielmehr scheine es derzeit, dass durch die Erweiterung der Organisation die Effizienz der Prozesse und der Projektabwicklung gelitten habe. Um wieder zur alten Profitabilität zurückzukehren, reiche es nach Auffassung von SMC-Research deswegen entgegen den bisherigen Annahmen nicht mehr, „nur“ die Zahl der Abschlüsse zu erhöhen. Vielmehr brauchten die vergrößerten Strukturen, so SMC-Research, anscheinend noch eine Anlaufzeit, bis sie wieder reibungslos laufen würden. Dies hält SMC-Research auch für den Ergebnisbeitrag der im März übernommenen Retail-Sparte von DBS für möglich.

Das Researchhaus habe deswegen seine Ergebnisschätzungen deutlich reduziert und erwarte für das laufende Jahr statt eines hohen Gewinns nun einen geringen Fehlbetrag. Auf dieser Basis liefere das DCF-Modell einen fairen Wert je Aktie von 32,32 Euro, womit GK Software aktuell von der Börse angemessen bewertet wäre. Allerdings stuft SMC-Research gerade nach der weiteren Intensivierung der SAP-Partnerschaft das Szenario einer Übernahme durch den Walldorfer-Konzern perspektivisch als durchaus wahrscheinlich ein, weswegen die Analysten, wie schon bisher, ihr Kursziel mit einer 25-prozentigen Übernahmeprämie kalkulieren. Das Kursziel laute deswegen 40,40 Euro, das Rating belässt SMC-Research auf dieser Basis unverändert auf „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu GK Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Neue Mittelfristprognose 14.05.2021

Der Tiefbauspezialist Bauer hat mit den Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) einen eher verhaltenen Start hingelegt, die Prognose für das Gesamtjahr 2021 aber bestätigt. Auch beim Capital Market Day ... » weiterlesen

Masterflex: Q1-Marge auf Mehrjahreshoch 14.05.2021

Laut SMC-Research hat Masterflex SE im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht darin Effekte der umgesetzten Effizienzverbesserungen und traut dem ... » weiterlesen

adesso: Exzellente Zahlen und gute Wachstumsperspektiven 14.05.2021

Die adesso SE habe nach Darstellungen von SMC-Research für das erste Quartal ein rasantes Umsatzwachstum gemeldet. Auch die weiteren Wachstumsperspektiven stufen die Analysten als exzellent ein, weswegen der SMC-Analyst Adam Jakubowski das ... » weiterlesen

aifinyo: Sinnvolle Geschäftsmodellerweiterung 14.05.2021

Die Erweiterung des Geschäftsmodells der aifinyo AG durch die Bereitstellung von Eigenkapital an mittelständische Unternehmen sieht SMC-Research als eine sinnvolle, synergetische Ergänzung. Vor allem aufgrund der großen ... » weiterlesen

DBAG: Starkes Geschäftshalbjahr 2020/21 12.05.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) ein Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool