GK Software: Trotz Margenbelastung richtige Strategie

Veröffentlicht am

GK Software priorisiert nach Darstellung von EQUI.TS aktuell die Wahrnehmung von Wachstumschancen und nimmt dafür Margeneinbußen in Kauf. Die Analysten halten das für die richtige Strategie und bestätigen ihre Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 54,35 Euro.

- Anzeige -

Im ersten Quartal 2016 erzielte GK Software nach Darstellung von EQUI.TS einen 18,9 %igen Umsatzzuwachs. Die beiden größten Umsatzarten „Wartung“ (5,02 Mio. Euro; + 5,9%) und „Dienstleistung“ (6,56 Mio. Euro; + 4,2%) würden moderate Zuwächse zeigen, während das margenstarke Lizenzgeschäft klar unter Vorjahr gelegen habe. Deutlich über Vorjahr habe der Bereich Hardware-Sales/Staging (2,66 Mio. Euro vs. 0,26 Mio in Q1 2015) abgeschlossen, was im Wesentlichen auf den Verkauf vorbereiteter Hardware (im Zusammenhang mit Service-Verträgen) zurückzuführen sei.

Bedingt durch den Umsatzmix (mit geringeren Lizenzumsätzen) habe das EBIT mit -1,47 Mio. Euro unterhalb des Vorjahreswertes (-0,88 Mio. Euro) gelegen. In Q2 werde bezogen auf die Lizenzerlöse ein gewisser Nachholeffekt erwartet.

GK Software
GK Software Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den mit dem Geschäftsbericht gelieferten Ausblick habe das Unternehmen bestätigt, weise aber auch auf die Möglichkeit eines leicht negativen EBITs im Gesamtjahr hin. Hintergrund hierzu sei die Priorisierung des Wachstums in nichteuropäischen Zielmärkten gegenüber kurzfristigen Verbesserungen in der ausgewiesenen Marge.

GK befinde sich in der grundsätzlichen, strategischen Fragestellung, ob Wachstumsoptionen (in den Zielmärkten) eine höhere Priorität eingeräumt werden solle als kurzfristigen Margenüberlegungen. Die Entscheidung sich gegenwärtig bietende Gelegenheiten zu nutzen, um Zielmärkte weiterzuentwickeln (was mit erheblichen Kosten verbunden sein kann) erscheint den Analysten auf langfristige Sicht richtig. Kurzfristig könne die (scheinbar) fortgesetzte Margenschwäche aber den Kurs belasten. EQUI.TS rät, derartige Rücksetzer zum Positionsausbau zu nutzen.

Die Analysten belassen ihre Schätzungen, die u.a. ein knapp 14%iges Umsatzwachstum implizieren, nach den vorgelegten Q1-Zahlen unverändert. Gemessen an EV/Umsatz und Positionierung erscheine die GK-Aktie weiter günstig.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.equits.com/#!research-reports/cc7a

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu GK Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Neue Mittelfristprognose 14.05.2021

Der Tiefbauspezialist Bauer hat mit den Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) einen eher verhaltenen Start hingelegt, die Prognose für das Gesamtjahr 2021 aber bestätigt. Auch beim Capital Market Day ... » weiterlesen

Masterflex: Q1-Marge auf Mehrjahreshoch 14.05.2021

Laut SMC-Research hat Masterflex SE im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht darin Effekte der umgesetzten Effizienzverbesserungen und traut dem ... » weiterlesen

adesso: Exzellente Zahlen und gute Wachstumsperspektiven 14.05.2021

Die adesso SE habe nach Darstellungen von SMC-Research für das erste Quartal ein rasantes Umsatzwachstum gemeldet. Auch die weiteren Wachstumsperspektiven stufen die Analysten als exzellent ein, weswegen der SMC-Analyst Adam Jakubowski das ... » weiterlesen

aifinyo: Sinnvolle Geschäftsmodellerweiterung 14.05.2021

Die Erweiterung des Geschäftsmodells der aifinyo AG durch die Bereitstellung von Eigenkapital an mittelständische Unternehmen sieht SMC-Research als eine sinnvolle, synergetische Ergänzung. Vor allem aufgrund der großen ... » weiterlesen

DBAG: Starkes Geschäftshalbjahr 2020/21 12.05.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) ein Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool