HAEMATO AG: 6 Prozent Dividende und Wachstum

Veröffentlicht am

Nach Einschätzung der Analysten von GBC beschreitet die HAEMATO AG (vormals: Windsor AG) mit ihrem Wandel von einer Immobiliengesellschaft zu einem Spezialisten für Generika und Parallelimporte einen vielversprechenden Weg. Vor diesem Hintergrund sieht GBC den fairen Wert der Aktie bei 5,60 Euro, das Rating der Analysten lautet „Kaufen“.

Die letztjährigen Zahlen spiegeln nach Auffassung von GBC den Wandel des Unternehmens dar. Der Umsatz in Höhe von 173,6 Mio. Euro (Vorjahr: 25,0 Mio. Euro) sei nahezu ausschließlich durch die zum zweiten Quartal konsolidierte Tochter HAEMATO PHARM GmbH erwirtschaftet worden, die noch 2012 tragenden Erlösquellen hätten kaum noch eine Rolle gespielt.

Auch für die Zukunft erwartet GBC ein dynamisches Umsatzwachstum der HAEMATO AG. Die Analysten rechnen für 2014 und 2015 mit Umsätzen von 225,6 resp. 248,2 Mio. Euro. Beim EBIT erwartet GBC einen Anstieg von 9,9 Mio. Euro in 2013 auf 10,3 und 11,4 Mio. Euro in den kommenden zwei Jahren. Die damit einhergehende relativ niedrige EBIT-Marge von 4,6 Prozent begründet das Researchhaus mit der Erwartung eines anhaltend intensiven Wettbewerbs. Eine Besserung sei aber mittel- bis langfristig durch die geplante Internationalisierung möglich, da internationale Umsätze nicht von Herstellerzwangsrabatten oder von der Pflicht für Rückstellmuster betroffen seien.

Haemato
Haemato Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auf Basis dieser Schätzungen sieht GBC den fairen Wert (nach DCF) bei 5,60 Euro je Aktie, was angesichts des aktuellen Kurses von 4,97 Euro ein „Kaufen“-Rating rechtfertige. Zudem spräche die hohe Dividendenrendite für die HAEMATO-Aktie, die sich bei der geplanten Ausschüttung von 0,30 Euro je Aktie aktuell auf 6 Prozent belaufe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu HAEMATO AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool