- Anzeige -

Hawesko Holding AG: Klares Umsatzplus im dritten Quartal

Veröffentlicht am

Die Analysten von GSC Research sehen die Hawesko Holding AG auch nach dem dritten Quartal 2017 weiter auf Kurs und zeigen sich sowohl bezüglich der wichtigen Weihnachtssaison als auch hinsichtlich der weiteren Perspektiven positiv gestimmt. Für die Aktie spreche zudem auch die verlässliche Dividendenpolitik.

- Anzeige -

Auch nach dem dritten Quartal 2017 liege Hawesko nach Darstellung von GSC Research weiter auf Kurs, wobei sich die Erlösentwicklung am oberen Ende der Erwartungen der Analysten bewege. Für das klare Umsatzplus seien auch die getätigten kleineren Übernahmen verantwortlich, die GSC Research als eine sinnvolle Ergänzung des bestehenden Angebots bezeichnet. Mit der Übernahme von WirWinzer decke Hawesko den verstärkten Bedarf an regionalen Angeboten, während die WeinArt Handelsgesellschaft vor allem auf Spitzenweine aus französischen Anbaugebieten setze. Da es sich bei WirWinzer jedoch noch um ein junges Startup-Unternehmen handele, gehe das Engagement noch mit roten Zahlen einher. Mittelfristig erwartet das Analystenteam hier aber deutlich steigende Margen. Gemäß der Strategie zur Steigerung des Unternehmenswerts suche Hawesko weiterhin geeignete Akquisitionen mit möglichst niedriger Cashflow-Bewertung.

Auch für das vierte Quartal, das angesichts des Weihnachtsgeschäfts die für Hawesko wichtigste Jahreszeit bedeute, zeigen sich die Analysten positiv gestimmt und rechnen für das Gesamtjahr mit einem Ergebnis von 2,19 Euro je Aktie. Damit belaufe sich das KGV aktuell auf 23,2 und liege oberhalb des entsprechenden KGVs der Peer-Group Getränke/Tabak von derzeit 20,9. Bei einer ergänzenden Bewertung anhand des EBIT-Multiples ergebe sich bei geschätzten 30,2 Mio. Euro für 2017 ein Faktor von 15,1, der aber unter dem im Rahmen des von FCF veröffentlichten „Valuation Monitor Q2 2017“ publizierten Multiples von 15,9 für Hawesko liege.

Unverändert könne Hawesko als verlässlicher Dividendenzahler angesehen werden, der aktuell, auf Basis der Schätzungen von GSC Research, eine attraktive Verzinsung von 2,6 Prozent biete. Da die Analysten angesichts der Wachstumsperspektiven auch bezüglich der weiteren Entwicklung von Hawesko positiv gestimmt seien, haben sie ihre bisherige Einschätzung „Halten“ wie auch das Kursziel für die Hawesko-Aktie von 51 Euro bestätigt.

Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2017-11-22_Hawesko.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Hawesko AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

LAIQON: Positiver Ausblick 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von NuWays liegen die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) der LAIQON AG (vormals: Lloyd Fonds AG) etwas unter den Erwartungen. Dementgegen seien die Assets under ... » weiterlesen

The NAGA Group: Break-even 2023 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) trotz Einbruchs an den Krypto-Märkten durch die starke Kundengewinnung den Umsatz um rund 50 Prozent ... » weiterlesen

PNE: Weiteres Aufwärtspotenzial 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Dr. Karsten von Blumenthal von First Berlin Equity Research sind die Gespräche mit potenziellen Investoren bezüglich einer Übernahme des Windpark-Projektierers PNE AG beendet. Demnach schätze der ... » weiterlesen

Syzygy: Kursziel bestätigt 03.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12) den Umsatz um über 17 Prozent auf knapp 71 Mio. Euro gesteigert und die eigene Erlösprognose ... » weiterlesen

Gold: Ein starkes Comeback 03.02.2023

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Im Oktober hatten wir darauf hingewiesen, dass es trotz eines Goldpreises nah am Jahrestief durchaus ein realistisches Szenario gibt, mit ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -