- Anzeige -

Hawesko Holding: Analysten erwarten Margensteigerung

Veröffentlicht am

Bei der Hawesko Holding zeigt gemäß GSC Research die Fokussierung auf profitable Umsätze eine positive Wirkung, die Analysten rechnen mit einer steigenden EBIT-Marge. Die Aktie bleibe damit eine Halten-Position, das Kursziel wird unverändert auf 42 Euro taxiert.

- Anzeige -

Nachdem die Hawesko Holding AG das vergangene Geschäftsjahr nach Darstellung von GSC Research letztlich wie erwartet abgeschlossen habe, würde sich die vorgenommene Fokussierung auf profitable Umsätze im laufenden Jahr auch erstmals deutlich in den Ergebniskennziffern zeigen. Operativ sei die Gesellschaft damit absolut auf dem richtigen Weg, und auch auf bereinigter Basis weise der Weinspezialist eine deutliche Verbesserung der operativen Profitabilität aus.

Der von den Analysten prognostizierte Gewinnanstieg bei nahezu gleichbleibendem Umsatz treibe die erwartete EBIT-Marge deutlich nach oben. Im kommenden Jahr sieht das Researchhaus ohne Sondereffekte eine EBIT-Marge von 6 Prozent, womit die mittelfristige Zielmarge des Unternehmens von 7 Prozent wieder stärker in den Fokus rücke. Sollte der Wandel hin zu einer schlagkräftigen Organisation abgeschlossen sein, halten die Analysten auch eine stärkere Internationalisierung des Konzerns für möglich.

Bei einem für 2017 prognostizierten Ergebnis von 2,13 Euro je Aktie belaufe sich das KGV aktuell auf 18,8 und bewege sich damit geringfügig oberhalb des entsprechenden KGVs der von GSC Research ermittelten Peer-Group Getränke/Tabak von derzeit 18,3.

Bei einer ergänzenden Bewertung anhand eines EBIT-Multiples ergebe sich bei geschätzten 29,2 Mio. Euro für 2017 ein Faktor von 12,3, der leicht unter dem im Rahmen des von FCF veröffentlichten aktuellen „Valuation Monitor Q2 2016“ publizierten Multiples für Hawesko von 12,6 liege. Auf Basis der Schätzungen des Researchhauses belaufe sich die Dividendenrendite auf attraktive 3,2 Prozent. Hawesko bleibe damit ein verlässlicher Dividendenzahler.

Vor diesen Hintergründen bekräftigen die Analysten die „Halten“-Empfehlung für die Aktie des Wein- und Sekthändlers bei einem unveränderten Kursziel von 42 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2016-08-05_Hawesko.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Hawesko AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Asmallworld: Analysten sehen deutliches Potenzial bei der Aktie 01.12.2023

Asmallworld hat sich vor wenigen Tagen mit Jetbeds.com verstärkt. Die Suchmaschine fokussiert sich auf Business und First Class Flüge. Damit schließt Asmallworld eine Lücke im eigenen Portfolio. Die Akquisition ermöglicht eine Reihe von ... » weiterlesen

Albis Leasing: Stabile Dividendenstrategie 01.12.2023

Trader, die auf einen schnellen Zock aus sind, brauchen wohl gar nicht erst weiterlesen. Bei der Aktie von Albis Leasing ist Geduld gefragt. Das zeigt sich auch im Chartverlauf der auf eher kleinteiliges Finanzierungsgeschäft spezialisierten ... » weiterlesen

Ströer: Mit Zuversicht in das neue Jahr 01.12.2023

Auf dem Eigenkapitalforum (EKF) in Frankfurt, das von der Deutschen Börse organisiert wird, war die Stimmung in diesem Jahr insgesamt eher verhalten bis zurückhaltend. Größerer Optimismus war seltener zu hören. Eine Ausnahme von dieser Regel ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares: Die nächste Akquisition 01.12.2023

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Der erfreuliche Newsflow bei unserem Depotwert Mutares setzt sich fort. Nachdem die angekündigte Auszeit von Vorstand Johannes ... » weiterlesen

Bayer Aktie: Zocken jetzt einige auf eine Kurserholung? 01.12.2023

Ein kurzer charttechnischer Blick auf die Bayer Aktie, die aktuell leichte Kurserholungen verzeichnet. Gestern beendete der DAX-Titel den XETRA-Handel mit 2,25 Prozent bei 31,36 Euro nach einem Tageshoch bei 31,515 Euro, Tradegate meldet aktuell am ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -