InTiCa Systems: Potenzial noch enorm

Veröffentlicht am

InTiCa Systems hat nach Darstellung von SMC-Research im ersten Halbjahr 2021 ein hohes Wachstum erwirtschaftet und die Profitabilität deutlich verbessert. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet zwar für das zweite Halbjahr branchenbedingt eine geringere Dynamik, rechnet aber grundsätzlich mit einer nachhaltigen Expansion, die hohes Kurspotenzial bietet.

- Anzeige -

Nachdem InTiCa Systems im letzten Jahr von den schwierigen Rahmenbedingungen zeitweise gebremst worden sei, haben Nachholeffekte und eine deutlich anziehende Nachfrage nach Darstellung der Analysten in den ersten sechs Monaten 2021 für eine starke Wachstumsdynamik gesorgt. Dadurch habe InTiCa den Halbjahresumsatz um 82 Prozent auf 53,7 Mio. Euro steigern können und mit einer EBIT-Marge von 4,4 Prozent auch die Profitabilität stark verbessert.

Mit seinen E-Solutions-Produkten adressiere das Unternehmen stark wachsende Märkte, wobei der Siegeszug der E-Mobilität aktuell der wichtigste Treiber sei. Das Potenzial sei noch enorm. Trotz einer prognostizierten Verdopplung der Absatzzahlen von Elektro- und Hybridfahrzeugen werde der hypothetische Marktanteil, gemessen am Vorkrisenniveau aus 2019, im laufenden Jahr erst bei ca. 8 Prozent liegen.

InTiCa Systems
InTiCa Systems Chart
Kursanbieter: L&S RT

Trotzdem dürfte die Dynamik bei InTiCa nach Einschätzung der Analysten im zweiten Halbjahr temporär abnehmen, was auf ausgelaufene Nachholeffekte und Materialengpässe in der Automobilindustrie zurückzuführen sei. Danach erwarte das Researchhaus aber ein wieder höheres Wachstumstempo mit zweistelligen Steigerungsraten. Das Management sichere den Wachstumsprozess mit der geplanten Eröffnung eines neuen Werks in Osteuropa ab, das schon im nächsten Jahr die Fertigung aufnehmen solle.

SMC-Research habe die Auswirkungen dieser Maßnahme in das Bewertungsmodell integriert und erwarte mittelfristig positive Margenimpulse. Damit sei das Kursziel der Analysten für die Aktie von 22,00 auf 23,60 Euro gestiegen. Nach der kräftigen Konsolidierung der Aktie biete diese somit nun wieder ein Aufwärtspotenzial von mehr als 70 Prozent, weshalb das Researchhaus das Urteil von „Hold“ auf „Buy“ hochstufe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 17.09.21, 8:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 17.09.21 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 17.09.21 um 7:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/09/2021-09-17-SMC-Studie-InTiCa-Systems_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu InTiCa Systems AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Peach Property Group: Zukünftig günstigere Refinanzierung 12.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG von S&P Global Ratings ein Upgrade beim Emittentenrating erhalten und wird nun mit „BB-“ mit stabilem Ausblick ... » weiterlesen

sdm: Überproportionales Ertragswachstum 12.10.2021

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC haben die Coverage für die sdm SE aufgenommen und ermitteln auf Basis einer Post-money-Bewertung einen fairen Unternehmenswert von 4,09 Euro je Aktie. So biete das Unternehmen Leistungen ... » weiterlesen

B+S Banksysteme: Positive Einschätzung trotz verfehlter Prognosen 11.10.2021

Die B+S Banksysteme AG habe nach Darstellung von SMC-Research ihre eigenen Prognosen deutlich verfehlt. Da es sich bei der Umsatzschwäche aber lediglich um Verschiebungen handele, bleibt SMC-Analyst Adam Jakubowski bei seiner positiven ... » weiterlesen

ACCENTRO: Guidance bestätigt 08.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das Verkaufsvolumen um über 155 Prozent auf rund 190 Mio. ... » weiterlesen

adesso: Zukäufe geplant 08.10.2021

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG eine Kapitalerhöhung erfolgreich platziert. Im Rahmen derer habe das Unternehmen rund 310.000 neue Aktien zu einem Preis von 160 Euro je neuer Aktie ausgegeben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool