IT Competence Group: Operative Robustheit und strategische Chance

Veröffentlicht am

Während die finalen Zahlen der IT Competence Group SE für 2019 laut SMC-Research keine große Überraschung waren, sehen die Analysten die bestätigte Prognose für das laufende Jahr als ein starkes Zeichen für die Stabilität des Geschäftsmodells der IT Competence Group. Darüber hinaus sorge nach Darstellung des SMC-Analysten Adam Jakubowski der angekündigte Zusammenschluss mit dem Großaktionär audius für weitere Fantasie.

- Anzeige -

Die IT Competence Group habe im letzten Jahr einen Umsatz auf Vorjahresniveau und ein leicht rückläufiges Ergebnis verzeichnet und damit die im Herbst korrigierte Prognose erreicht. Nachdem dies bereits im Rahmen der vorläufigen Zahlen kommuniziert worden sei, stelle dies laut SMC-Research keine große Überraschung mehr dar.

Als eine positive Nachricht bezeichnen die Analysten hingegen, dass die Gesellschaft bisher kaum Beeinträchtigungen durch die Corona-Krise spüre und deswegen die im Dezember für 2020 formulierte Prognose, die einen stabilen Umsatz und ein spürbar verbessertes Ergebnis vorsehe, bestätigt habe. In Einzelfällen gebe es zwar Projektverzögerungen, doch könne dies bisher durch zusätzliche Nachfrage in anderen Bereichen, die teilweise Corona-bedingt sei,  kompensiert werden. Auch der Betriebsablauf sei dank der nahezu flächendeckenden Nutzung von Homeoffice weitgehend problemlos.

In den Schatten gestellt worden sei diese Nachricht nach Einschätzung von SMC-Research aber durch die Ankündigung eines Zusammenschlusses mit dem Mehrheitseigner audius AG, woraus ein kombinierter IT-Dienstleister mit 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 50 Mio. Euro hervorgehen werde. Noch befinde sich der Prozess in der Planung, doch die sich derzeit abzeichnende Variante sehe die Einbringung der Aktivitäten von audius in die IT Competence Group mittels einer Sachkapitalerhöhung vor.

Nach Meinung der Analysten biete die Transaktion für die Aktionäre der IT Competence Group grundsätzlich erhebliches Wertsteigerungspotenzial, dessen genauere Abschätzung aber von der konkreten Ausgestaltung des Deals abhänge. Deswegen habe man auf eine Abbildung dieses Potenzials in dem Schätzmodell noch verzichtet und lediglich die Entwicklung der IT Competence Group in ihrer bisherigen Form fortgerechnet. Da die Analysten im Vergleich mit den bisherigen Schätzungen ihre Gewinnerwartungen für 2020 etwas abgesenkt und den Diskontierungszins angehoben haben, habe sich das von SMC-Research ermittelte Kursziel leicht auf 9,30 Euro ermäßigt.

Dennoch sehen die Analysten von SC-Research auf dieser Grundlage für die Aktie ein Verdopplungspotenzial, weswegen sie das Rating „Buy“ bestätigen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 23.04.20, 12:25 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 23.04.2020 um 12:00 Uhr fertiggestellt und am 23.04.2020 um 12:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/04/2020-04-23-SMC-Update-IT-Competence-Group_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu audius SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

STS Group: Auf Erholungskurs 20.04.2021

Nach Darstellung von SMC-Research war die Geschäftsentwicklung der STS Group AG in 2020 Corona-bedingt zunächst von einem Einbruch und dann, auch dank umfangreicher Anpassungsmaßnahmen, von einer Erholung gekennzeichnet. SMC-Analyst ... » weiterlesen

Hawesko: Wein gegen den Corona-Blues 19.04.2021

Die Weinhandelsgruppe Hawesko wird auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das starke Wachstum fortsetzen. Auf Ergebnisseite übertrifft der Konzern sogar die kühnsten Erwartungen. Nach Unternehmensangaben wird ... » weiterlesen

Bauer: Ein Lichtblick nach der langen Leidenszeit 19.04.2021

Seit 2017 sinkt der Umsatz bei Bauer kontinuierlich und 2019 rutschte das Unternehmen dann tief in die roten Zahlen. Ungeachtet der Pandemie setzte der Tiefbauspezialist im vergangenen Jahr aber wichtige Restrukturierungen um. Mit Erfolg: Trotz des ... » weiterlesen

adesso: Beeindruckende Stabilität des Geschäftsmodells 19.04.2021

Laut SMC-Research habe die adesso SE mit den Zahlen aus 2020 erneut überzeugt und darüber hinaus an mehreren Stellen die Weichen für die Fortsetzung des langjährigen Wachstumstrends gestellt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski hat ... » weiterlesen

flatex: Exzellente Quartalszahlen 16.04.2021

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatex AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) bei Umsatz und Ertrag sehr starke Zuwächse erzielt. Demnach sei der Umsatz im Startquartal um ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool