Mutares: Stärkeres Wachstum als erwartet

Veröffentlicht am

Der rasante Wachstumskurs von Mutares zeigt sich gemäß SMC-Research in einem Umsatzwachstum von 55 Prozent im ersten Quartal. SMC-Analyst Holger Steffen stuft die Entwicklung als erfreulich ein, zumal zugleich auch schon drei Exits im laufenden Jahr gelungen seien.

Nachdem Mutares von zehn in 2019 vereinbarten Zukäufen bis Ende letzten Jahres sieben habe abschließen können, sei das Closing für die übrigen drei nun in der aktuellen Finanzperiode erfolgt. Zugleich seien in 2020 bereits zwei weitere große Übernahmen vertraglich fixiert und eine Add-on-Akquisition für die Tochter Balcke-Dürr durchgeführt worden.

Damit befinde sich die Gruppe aus Sicht von SMC-Research auf einem rasanten Wachstumskurs, der sich im ersten Quartal in einem Umsatzwachstum um 55 Prozent auf 315,7 Mio. Euro dokumentiere. Aufgrund des hohen Anteils neuer Sanierungsfälle am Portfolio und der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen wirtschaften die Portfoliogesellschaften mit einem kumulierten, um Sondereffekte bereinigten EBITDA von -10,4 Mio. Euro operativ zwar noch defizitär, dennoch resultiere aus Sicht der Analysten aus dem starken Portfolioausbau ein hohes Ertragspotenzial für die Zukunft.

mutares Aktie

mutares Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und Mutares treibe zugleich die Realisierung von Erträgen aus bereits erfolgreich durchgeführten Restrukturierungs- und Entwicklungsprojekten voran. Im April seien trotz der Corona-Pandemie zwei Exits gelungen, wobei vor allem der Verkauf von Balcke-Dürr Polska im zweiten Quartal nach Einschätzung der Analysten mit einem Gewinn im hohen einstelligen Millionenbereich verbunden sein dürfte. Und in der letzten Woche habe dann auch noch der Verkauf der langjährigen, aber relativ kleinen Portfoliogesellschaft KLANN an die Beteiligungsholding Accursia Capital vermeldet und damit ein nicht weiter spezifizierter „positiver Kaufpreis“ erzielt werden können.

Damit entwickele sich die Beteiligungsgesellschaft nach Meinung von SMC-Research insgesamt sehr erfreulich, auch wenn die Auswirkungen von Corona die Töchter, und insbesondere die Gesellschaften im Bereich Automotive & Mobility, derzeit vor anspruchsvolle Herausforderungen stellen würde. Das Management zeige sich aber zuversichtlich, diese zu meistern, und sehe zudem ab dem zweiten Halbjahr attraktive Akquisitionschancen als Folge der Krise.

Da das Unternehmen im laufenden Jahr voraussichtlich stärker wachse, als von den Analysten bislang erwartet, habe das Researchhaus nicht nur die Konzernschätzungen, sondern auch die mittelfristigen Erträge aus dem Beteiligungsgeschäft etwas angehoben und sehe den fairen Wert nun bei 16,20 Euro (zuvor: 15,90 Euro). Auf Basis des hohen Kurspotenzials laute das Urteil nach wie vor „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 18.05.20, 8:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 18.05.20 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 18.05.20 um 7:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/05/2020-05-18-SMC-Comment-Mutares_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Mutares SE & Co. KGaA

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool