Nanogate: Fokus auf die Profitabilität

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research wachse die Nanogate SE seit Jahren mit hoher Dynamik und werde dies auch in den nächsten Jahren tun, wofür allein schon der sehr hohe Auftragsbestand von mehr als 600 Mio. Euro sorgen werde. Allerdings müsse Nanogate nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski es nun schaffen, das hohe Umsatzwachstum auch mit entsprechender Profitabilität zu verbinden. Mit dem NXI-Programm werde aber genau dieses Ziel verfolgt, weswegen die Analysten der Aktie weiterhin hohes Potenzial zutrauen.

- Anzeige -

Mit dem Geschäftsbericht habe Nanogate die vorläufigen Zahlen weitgehend bestätigt und damit den steilen Wachstumstrend der letzten Jahre fortgesetzt. Allein seit 2016 sei der Umsatz mehr als verdoppelt worden. Damit habe sich Nanogate in Rekordzeit zu einem ernstzunehmenden Partner für große Industrie- und vor allem Automobilkunden entwickelt, was nicht zuletzt der breite Auftragsstrom eindrucksvoll verdeutliche. Mit einem Auftragsbestand von über 600 Mio. Euro allein für die Jahre 2019 bis 2021 stehe Nanogate nun am Beginn der Erntephase des bisherigen Expansionskurses.   

Doch um diese nicht nur in Umsätzen, sondern auch in Gewinnen sichtbar zu machen, müsse und wolle Nanogate seine Strukturen vereinfachen und auf Effizienz trimmen. Mit dem NXI-Programm verfolge das Unternehmen diese Ziele nun mit Nachdruck, was aber in 2019 zunächst mit weiteren Ergebnisbelastungen einhergehe. Zusammen mit den hohen Kosten für die Vorbereitung und den Start der Abarbeitung der großen Aufträge werde dies in 2019 zu einem negativen Ergebnis führen, bevor plangemäß ab 2020 wieder deutlich steigende Margen zu erwarten seien. Anschließend wolle Nanogate bis 2025 den Umsatz organisch verdoppeln und die EBITDA-Marge auf rund 15 Prozent steigern.

Nanogate
Nanogate Chart
Kursanbieter: L&S RT

Da das Unternehmen seine Prognosen bisher zuverlässig erfüllt und meistens sogar übererfüllt habe, räumen die Analysten diesen Plänen eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit ein und haben ihre Schätzungen hieran ausgerichtet. Auch wenn die Profitabilitätssteigerung erfahrungsgemäß eine deutlich anspruchsvollere Aufgabe darstelle als die Erzielung von Umsatzwachstum und auch wenn die große Bedeutung des Automobilsektors im aktuellen Umfeld ein gewisses Risiko darstelle, sieht SMC-Research auf dieser Basis mehr Chancen als Risiken. Dies spiegele sich auch in dem von den Analysten ermittelten Kursziel von 55,60 Euro wider, das sehr weit über dem aktuellen Kurs liege. Demensprechend hat SMC-Research sein Votum „Buy“ für die Nanogate-Aktie bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 22.05.19, 8:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 22.05.19 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 22.05.19 um 8:15 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/05/2019-05-22-SMC-Update-Nanogate_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Nanogate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CA Immo: Jahresziele 2019 bestätigt 23.08.2019

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) das Konzernergebnis im zweistelligen Prozentbereich auf über 103 Mio. Euro gesteigert. ... » weiterlesen

Peach Property Group: Bestandsportfolio weiter ausgebaut 23.08.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) die Mieterträge durch die Akquisitionen im Vorjahr und in der ... » weiterlesen

PRO DV: Trotz Enttäuschung sehr hohes Potenzial 23.08.2019

Die Halbjahreszahlen der PRO DV AG bezeichnet SMC-Research als enttäuschend, sieht diese aber nur als Folge eines einzelnen störenden Ereignisses. Da dieses inzwischen überwunden sei, dürfte das zweite Halbjahr nach ... » weiterlesen

HELMA: Mittelfristige Wachstumsstrategie bestätigt 22.08.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz um über 14 Prozent auf mehr als 110 Mio. Euro gesteigert und ... » weiterlesen

Tick Trading Software AG: Zuverlässiger Dividendenzahler - Vorstandsinterview 22.08.2019

Der GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat mit den tick-TS-Vorständen Gerd Goetz und Mattias Hocke sowie dem Aufsichtsrat Ingo Hillen über die aktuelle und zukünftige Geschäftsentwicklung, aber auch über die jüngsten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool