NOXXON Pharma: Upfront- und Meilensteinzahlungen erwartet

Veröffentlicht am

Die Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC haben die Coverage für die NOXXON Pharma N.V. aufgenommen und sehen für das Biotechunternehmen hohes Kurspotenzial bis 3,60 Euro. NOXXON befinde sich derzeit in der klinischen Entwicklung von Produktkandidaten für onkologische Indikationsbereiche, die in der Regel von einem besonders schweren Krankheitsverlauf gekennzeichnet seien.

Nach Analystenaussage sei das Haupt-Asset der Gesellschaft das Produkt NOX-A12, welches im Rahmen einer Phase 1/2-Studie sehr vielversprechende Daten in den Indikationsbereichen Bauchspeicheldrüsenkrebs und Darmkrebs präsentiert habe. Für den Indikationsbereich Glioblastom (bösartiger Gehirntumor) sei ein Antrag auf Genehmigung einer Phase 1/2-Studie gestellt, welche im zweiten Halbjahr 2019 beginnen solle. Im Rahmen einer zweigeteilten klinischen Prüfung für Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs habe das Unternehmen den Beleg zur hohen Wirksamkeit von NOX-A12 erbracht.

Für den Indikationsbereich Glioblastom sei für NOX-A12 beim BfArM der Antrag auf Genehmigung einer Phase 1/2-Studie in Kombination mit Strahlentherapie eingereicht. NOXXON plane, die Studienfinanzierung gegebenenfalls im Rahmen einer Finanzierungsrunde oder Kapitalerhöhung sicherzustellen. Die Finalisierung der Studie solle, bei geplantem Beginn in der Jahresmitte 2019, in der zweiten Jahreshälfte 2020 erfolgen. Erste Ergebnisse seien schon im Vorfeld zu erwarten. Sowohl in den USA als auch in Europa liege für diesen Indikationsbereich der Orphan Drug Status vor.

Noxxon Pharma

Noxxon Pharma Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Ausgehend vom Marktumfang der in der klinischen Entwicklung befindlichen Indikationsgebiete sowie eines möglichen Entwicklungszeitplans habe das Analystenteam das Marktpotenzial von NOX-A12 hergeleitet. Grundsätzlich gehe GBC davon aus, dass ein so genannter Breakthrough-Status (FDA) erlangt werde beziehungsweise die Aufnahme in das PRIME-Programm der EMA erfolge. Damit sei eine schnellere Zulassung möglich. Vor diesem Hintergrund unterstelle das Analystenteam die Marktzulassung ab 2023 (Glioblastom) und 2024 (Bauchspeicheldrüsenkrebs und Darmkrebs). Zudem rechne GBC mit einer Auslizenzierung vor dem Vermarktungszeitpunkt, was mit entsprechenden Upfront- und Meilenstein-Zahlungen einhergehe. Im Rahmen ihres DCF-Bewertungsmodells ermitteln die Analysten einen fairen Wert von 3,60 Euro je Aktie, gehen dabei von einer indikationsspezifischen Zulassungswahrscheinlichkeit von 13,1 Prozent aus und vergeben das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.05.2019, 18:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 10.05.2019 um 13:02 Uhr fertiggestellt und am 13.05.2019 um 10:00 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/18019.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

ACCENTRO: Ausblick erneut bestätigt 04.06.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) wegen der Kosten der Anleihe-Emission im Februar ein deutlich ... » weiterlesen

Medios: Gestärkte Kapitalbasis 04.06.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG das Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts erhöht und dabei einen Bruttoemissionserlös von mehr als 53 Mio. Euro erzielt. Damit sei die Kriegskasse des ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Entwicklung bestätigt Strategie 04.06.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) von den positiven Effekten des Restrukturierungsprogramms profitiert und das ... » weiterlesen

Gesco: Wieder anziehende Dynamik 04.06.2020

Nach einem schwachen ersten Quartal von Gesco werde nach Einschätzung von SMC-Research auch das zweite Quartal noch deutlich unter den Corona-Auswirkungen leiden. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber gute Chancen, dass damit die Talsohle ... » weiterlesen

Flatex: Langfristige Weichenstellungen 03.06.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research strebt die flatex AG noch im Jahr 2020 ein Listing im Prime Standard an. Dies bewerte der Analyst als einen großen Schritt zu einer höheren Transparenz. Letztlich sei ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool