Peach Property Group AG: Nettogewinn vervierfacht, weitere Zukäufe wahrscheinlich

Veröffentlicht am

Die Peach Property Group AG habe nach Aussage von SRC Research mit ihrem Halbjahresergebnis die Analystenerwartungen geschlagen. Das Researchhaus hat darauf mit einer Anhebung seiner Gewinnschätzungen für das Gesamtjahr reagiert und sieht auf dieser Basis nun ein höheres Kursziel und weiteres Kurspotenzial.

- Anzeige -

Das Unternehmen habe mit den am 10.08.2017 veröffentlicht vorläufigen Eckdaten für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 laut SRC Research einen überraschend signifikanten Anstieg des Nettogewinns ausweisen können. Im Vergleich zur Vorjahresperiode sei dieser von 3,8 Mio. Schweizer Franken auf bereits 16 Mio. Schweizer Franken mehr als vervierfacht worden. Die Mieteinnahmen seien hierbei um über 60 Prozent gestiegen und liegen nach Aussage der Analysten bei knapp 7 Mio. Schweizer Franken. Darüber hinaus sei das Ergebnis durch intensive Arbeit im Asset Management sowie durch Verkäufe aus noch vorhandenen Entwicklungsprojekten positiv beeinflusst worden. Eine Stärkung des Euro gegenüber des Schweizer Frankens habe die Zahlen ebenfalls weiter beflügelt. 

Der Marktwert des Bestandsportfolios sei im Berichtszeitraum ebenfalls deutlich erhöht worden und liege nun bei 332 Mio. Schweizer Franken, ein Plus von fast 50 Prozent. Der Marktwert des Gesamtportfolios belaufe sich derzeit auf 414 Mio. Schweizer Franken. Für den restlichen Verlauf des Jahres geht das Researchhaus nochmals von weiteren Zukäufen und positiven Wertveränderungen aus. Mit dem kürzlich gesicherten Konsortialkredit von 60 Mio. Euro verfüge das Unternehmen über die benötigten Mittel für eine solche Erweiterung des Portfolios.

Infolge des als sehr gut beurteilten Ergebnisses, welches die Erwartungen der Analysten übertroffen habe, hat SRC Research seine Schätzungen für das Gesamtjahr 2017 angehoben und geht nun von einem Nettogewinn in Höhe von 20,5 Mio. Schweizer Franken aus (bisherige Schätzung: 17,5 Mio. Schweizer Franken aus). Aus diesem Grund habe sich auch das Kursziel für die Aktie der Peach Property Group von 28,00 Schweizer Franken auf 30,00 Schweizer Franken erhöht. Auf dieser Basis hat das Researchhaus seine Kaufempfehlung mit dem Rating „Buy“ bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.de/pdf/Peach_10August17.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Peach Property Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Noratis: Dynamisches Portfoliowachstum 20.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die Noratis AG die im Frühjahr angekündigte Beschleunigung des Portfoliowachstums bisher konsequent umgesetzt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet, dass 2021 nun auch die Umsätze die ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Film- und Seriennachfrage bleibt hoch 20.01.2021

Nachdem die PANTAFLIX AG von der Corona-Pandemie im letzten Jahr stark getroffen wurde, erwartet SMC-Research für das laufende Jahr eine deutliche Verbesserung der Zahlen. Auch langfristig sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski angesichts des ... » weiterlesen

artec technologies: Wachstumserwartung für 2020 erfüllt 19.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die artec technologies AG mit dem vorläufig gemeldeten Umsatzsprung um 57 Prozent die Erwartungen der Analysten punktgenau erfüllt. Als treibende Kraft hinter dieser Entwicklung sieht der SMC-Analyst ... » weiterlesen

Baumot Group: Zweite Corona-Welle zu groß 18.01.2021

Nachdem die Baumot Group AG aufgrund der Corona-Pandemie ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt und einen Insolvenzantrag angekündigt hat, hat Adam Jakubowski, der Analyst von SMC-Research, die Coverage des Unternehmens ausgesetzt. Die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool