News und Analysen: Peach Property Group AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG auf Basis erster Eckdaten zum Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) trotz negativer Währungseffekte ...» weiterlesen

Peach Property Group deutlich unterbewertet

Veröffentlicht am

In einem heute veröffentlichten Research-Update hat SRC Research die am Freitag veröffentlichten vorläufigen Zahlen der in Zürich ansässigen Peach Property Group AG kommentiert und die Aktie des Entwicklers von Luxus-Wohnimmobilien weiter zum Kauf empfohlen. Bedingt durch unerwarteten Mehraufwand im Zusammenhang mit zwei Entwicklungsprojekten wurde das Kursziel aber von 22,00 CHF auf 18,00 CHF abgesenkt.

Den vorläufigen Zahlen zufolge habe Peach Property im Geschäftsjahr 2013 den betrieblichen Ertrag um knapp 20 Prozent auf rund 56 Mio. CHF erhöht, wobei aufgrund der Tatsache, dass im Geschäftsjahr 2013 kein Entwicklungsprojekt abgeschlossen wurde, die Erträge aus der Entwicklung von Liegenschaften nur etwa 6  Mio. CHF betrugen, nach knapp 22 Mio. CHF im Geschäftsjahr 2012. Demgegenüber konnten die Erträge aus der Vermietung von Bestandsimmobilien um etwa 30 Prozent auf rund 5,8 Mio. CHF erhöht werden.

SRC Research verweist in diesem Zusammenhang auf den fortgesetzten Ausbau des Portfolios, zu dem insbesondere der Kauf der GRETAG AG im dritten Quartal beigetragen habe. Das Immobilienvermögen habe sich zum Jahresende 2013 auf 541 Mio. CHF belaufen und sei damit im Vorjahrsvergleich um etwa 37 Prozent angewachsen.

Als Belastung hätte sich hingegen die Insolvenz der beiden Generalunternehmer in den Großprojekten in Berlin und Hamburg ausgewirkt, in deren Folge dem Unternehmen hoher Mehraufwand von 13 bis 15 Mio. CHF entstanden sei, der schließlich zu einem negativen Vorsteuerergebnis (EBT) von etwa 2 bis 3 Mio. CHF geführt habe.

Im Hinblick auf das laufende Jahr erwartet SRC Research wesentliche Cash-Rückflüsse aus dem Abschluss bzw. dem Verkauf der Berliner Schwesterprojekte yoo Berlin/Am Zirkus sowie des Hamburger Projekts H36 im Laufe des ersten Halbjahres 2014. Mit Verweis auf den Einmaleffekt der letztjährigen Belastungen, die in 2013 nicht vorhandenen Projektabschlüsse sowie die soliden Entwicklung der laufenden Mieteinnahmen und den aktuellen Vertriebsstand sieht SRC Research die Peach Property Aktie weiter als deutlich unterbewertet an. Der NAV zu den gutachterlich ermittelten Marktwerten habe bereits zum 30.06.2013 bei 27,04 CHF je Aktie gelegen, was bei derzeitigen Kursen um 10,50 CHF einem massiven Discount von über 60 Prozent auf den inneren Wert der Aktie entspräche.

SRC Research hat deswegen die bisherige Kaufempfehlung für die Aktie der Peach Property Group bestätigt, aufgrund der im abgelaufenen Jahr entstandenen signifikanten Mehraufwendungen jedoch das Kursziel von 22,00 CHF auf 18,00 CHF gesenkt.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Peach Property Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Nordex: Sehr gute Ausgangslage 22.02.2019

Was für ein Umschwung. Hatte Nordex im vergangenen Jahr immer wieder für 2019 eher zurückhaltende Prognosen abgegeben, liest sich dies aus Anlass der Vorlage der vorläufigen Zahlen für 2018 inzwischen anders. Was der Markt ... » weiterlesen

Wirecard: Zwischen Wahn und Wirklichkeit 21.02.2019

Der Zahlungsdienstleister Wirecard macht weiterhin Schlagzeilen. Diesmal sogar sehr positive mit freundlicher Unterstützung der deutschen Finanzaufsicht. Die Finanzaufsicht BaFin sorgte am Montagmorgen für einen Coup. Denn die Behörde ... » weiterlesen

Mensch und Maschine SE: Starke Zahlen und überzeugende Perspektiven 19.02.2019

SMC-Research bezeichnet die vorläufigen Zahlen der Mensch und Maschine SE als überzeugend und hebt bei der Analyse insbesondere die seit Jahren steigende Profitabilität hervor. Vor dem Hintergrund der ausgesprochenen Prognosetreue des ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Sprung? 19.02.2019

Die Erholung beim DAX ist im Prinzip schon Mitte Januar ins Stocken geraten, seitdem tritt der Index mehr oder weniger auf der Stelle. Hat er damit Kraft gesammelt für den nächsten großen Sprung oder deutet sich das Ende der ... » weiterlesen

Gesco: Attraktive Dividendenrendite 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG trotz einer geopolitisch bedingten Abkühlung in der deutschen Investitionsgüterindustrie eine sehr erfreuliche Entwicklung bei Umsatz und ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool