News und Analysen: Peach Property Group AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG mit Vorlage des Geschäftsberichts für das Jahr 2018 (per 31.12.) die im Februar vorab ...» weiterlesen

Peach Property Group: Für Analysten weiter kaufenswert

Veröffentlicht am

SRC Research sieht bei dem in Zürich ansässigen Immobilienunternehmen Peach Property Group AG weitere bedeutende Fortschritte bei dessen strategischen Neuausrichtung, kurz- und mittelfristig aber eine etwas moderatere Ergebnisentwicklung. Bei einem reduzierten Kursziel belässt das Researchhaus sein Rating auf „Buy“.

Mit der Akquisition zweier Portfolios mit insgesamt über 600 Wohnungen nördlich von Düsseldorf habe das Unternehmen sein Bestandsportfolio auf insgesamt 1.500 Wohnungen weiter ausgebaut und damit die Basis für deutlich steigende Mieterträge in der Zukunft gelegt.  Gleichzeitig sei mit dem Abschluss des Projektes "Living 108" in Berlin und weiteren Wohnungsübergaben der Projekte "H36" und "yoo berlin" der Anteil des Entwicklungsgeschäfts weiter reduziert und damit das Risikoprofil der Geschäftstätigkeit erheblich verringert worden.

Hierdurch sei in den ersten sechs Monaten der Anteil der Renditeliegenschaften auf 61 Prozent (von rund 38 Prozent zur Jahresmitte 2014), gesteigert und der betriebliche Ertrag gegenüber der Vorjahresperiode auf nahezu 87 Mio. CHF verdoppelt worden.

Gleichzeitig habe Peach Property das im März angekündigte Kostensenkungsprogramm umgesetzt und die Kosten im ersten Halbjahr um 20 Prozent gesenkt. Zusammen mit der positiven Ertragsentwicklung habe dieses einen deutlichen Anstieg des operativen Ergebnisses (EBIT) um 75 Prozent auf fast 15 Mio. CHF ermöglicht.

Bedingt durch negative Währungseffekte von 2,6 Mio. CHF und höhere Finanzierungskosten durch die Ausweitung des Bestandsportfolios sowie Wertberichtigungen auf ein Darlehen an das assoziierte Unternehmen Beach House AG habe sich aber der Nettogewinn von 4,4 Mio. CHF auf 3,3 Mio. CHF verschlechtert.

Vor diesem Hintergrund habe SRC Research seine Schätzung für 2015ff angepasst und erwartet für die Zukunft nun deutlich niedrigere Erträge aus den Entwicklungsliegenschaften. Obgleich das Researchhaus von weiter steigenden Mieteinnahmen aus dem Bestandportfolio ausgehe, habe es seine EBIT-Prognose für 2015ff abgesenkt.

Aus dem DCF-Modell ergäbe sich auf dieser – nach Einschätzung von SRC Research konservativen – Basis ein neuer fairer Wert für die Peach Property Aktie von 15,00 CHF, nach bisher 16,00 CHF. Da die Analysten auch in Zukunft von einer positiven Entwicklung des Bestandsportfolios ausgehen und insbesondere auch in 2016 weitere Kostensenkungen erwarten, halten sie an ihrer Kaufempfehlung mit dem Rating „Buy“ fest.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Peach Property Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool