Peach Property Group: Verkäufe treiben den Gewinn

Veröffentlicht am

Die Peach Property Group hat nach Darstellung von SRC Research den Vorsteuergewinn in den ersten sechs Monaten deutlich gesteigert, auch dank des Verkaufs von zwei größeren Objekten. Die Reinvestition der frei gesetzten Mittel sehen die Analysten als künftigen Umsatz- und Gewinntreiber.

- Anzeige -

Die positive Geschäftsentwicklung von Peach Property mit der Rückkehr in die Gewinnzone im vergangenen Jahr hat sich gemäß SRC Research in diesem Jahr fortgesetzt. So seien in der Top Line die Mieteinnahmen gegenüber der Vorperiode um 5% auf 4,4 Mio. CHF angestiegen. Gelungen sei dies vor allem durch die erfolgreiche Reinvestition der frei gesetzten Mittel durch den Verkauf des Gretag-Areals in Zürich-Regensdorf und der Gewerbeimmobilie Erkrath-Retail bei Düsseldorf in 3 deutsche Wohn-Portfolios mit insgesamt 800 Wohneinheiten.

Der Nettogewinn habe einen deutlichen Sprung gemacht, beim Vorsteuerergebnis sei dieser sogar noch deutlicher ausgefallen. So sei der Vorsteuergewinn gegenüber der Vorperiode signifikant um 65% auf 7,7 Mio. CHF angestiegen. Die bereits genannten beiden Verkäufe hätten entsprechende Steueraufwendungen zur Folge, die im Vergleich zur Vorperiode aufgrund stärkerer Verkaufsaktivitäten höher ausgefallen seien, weshalb der Nettogewinn lediglich um 6% auf 3,6 Mio. CHF zugelegt habe.

Der Marktwert des Gesamt-Portfolios habe per Ende Juni 2016 rund 266 Mio. CHF betragen. Der Anteil des Bestandsportfolios liege nunmehr bei 60%. Innerhalb des Bestandsportfolios würden 80% auf den Anteil Wohnen entfallen, dessen Bestand sich seit Jahresanfang um rund 50% auf 2.245 Wohneinheiten erhöht habe.

Positiv hervorzuheben sei die Veränderung der Eigenkapital-Quote nach Marktwerten, die sich nach 27% in der Vorperiode und 33% Ende 2015 auf zuletzt 48% zum 30. Juni kontinuierlich verbessert habe. Besonders begünstigt worden sei diese Entwicklung durch die Rückzahlung der 50 Mio. Euro Anleihe alleine aus dem operativen Cashflow, d.h. ohne die Aufnahme neuer Fremdmittel.

Angesichts eines 45%igen Anstiegs der liquiden Mittel seit Jahresanfang auf über 19 Mio. CHF bestehen aus Sicht der Analysten ideale Voraussetzungen für den weiteren Ausbau des Wohnungsbestandsportfolios. So sei letzte Woche der Vertrag für den Kauf von weiteren 900 Wohnungen in Kaiserslautern vertraglich gesichert worden. Dies lasse auch für die Zukunft einen weiteren Umsatz- und Gewinnanstieg erwarten.

Diese positive Entwicklung veranlasst SRC Research zu einer Beibehaltung der Kaufempfehlung. Zudem hebt das Researchhaus vor dem Hintergrund eines 16% Anstiegs des NAV je Aktie zu Marktwerten seit Jahresbeginn von 19,48 CHF auf 22,59 CHF das Kursziel von 18,00 auf 20,00 CHF an.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.com/pdf/Peach_24Aug2016.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Peach Property Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Peach Property Group: Zukünftig günstigere Refinanzierung 12.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG von S&P Global Ratings ein Upgrade beim Emittentenrating erhalten und wird nun mit „BB-“ mit stabilem Ausblick ... » weiterlesen

sdm: Überproportionales Ertragswachstum 12.10.2021

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC haben die Coverage für die sdm SE aufgenommen und ermitteln auf Basis einer Post-money-Bewertung einen fairen Unternehmenswert von 4,09 Euro je Aktie. So biete das Unternehmen Leistungen ... » weiterlesen

B+S Banksysteme: Positive Einschätzung trotz verfehlter Prognosen 11.10.2021

Die B+S Banksysteme AG habe nach Darstellung von SMC-Research ihre eigenen Prognosen deutlich verfehlt. Da es sich bei der Umsatzschwäche aber lediglich um Verschiebungen handele, bleibt SMC-Analyst Adam Jakubowski bei seiner positiven ... » weiterlesen

ACCENTRO: Guidance bestätigt 08.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das Verkaufsvolumen um über 155 Prozent auf rund 190 Mio. ... » weiterlesen

adesso: Zukäufe geplant 08.10.2021

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG eine Kapitalerhöhung erfolgreich platziert. Im Rahmen derer habe das Unternehmen rund 310.000 neue Aktien zu einem Preis von 160 Euro je neuer Aktie ausgegeben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool