PVA TePla: Nach gutem Jahresstart im Plan

Veröffentlicht am

Die PVA TePla AG habe im ersten Quartal nach Darstellung von SMC-Research von der hohen Dynamik im Segment Semiconductor Systems profitiert und den Umsatz wie auch das Ergebnis deutlich verbessert. Obwohl das positive Bild durch die Schwäche des zweiten Segments getrübt worden sei, sehen die Analysten das Unternehmen insgesamt auf Kurs, um die Ziele für dieses Jahr zu erreichen. Auf dieser Basis biete die Aktie weiter hohes Kurspotenzial.

- Anzeige -

Das erste Quartal 2017 bei PVA TePla bewertet SMC-Research als zufriedenstellend. Insbesondere sei es gelungen, auf Basis eines deutlich erhöhten Umsatzes zum ersten Mal seit 2012 das Auftaktquartal mit einem klar positiven Ergebnis abzuschließen. Die Analysten führen dies auf die dynamische Entwicklung des Halbleitersegments zurück, dessen Umsatz und Auftragseingang kräftig zugelegt haben. Demgegenüber habe sich das zweite Segment Industrial Systems schwach entwickelt, was nach Einschätzung von SMC-Research angesichts des erneut rückläufigen Auftragseigangs auch für das zweite Quartal zu erwarten sei.

In Summe entspreche die Entwicklung aber den Erwartungen, weswegen PVA TePla die Prognose für das laufende Jahr bestätigt habe. Sollte sich der Auftragseingang des zweiten Quartals in etwa auf dem Niveau der ersten drei Monate bewegen, dürfte die Umsatzprognose nach Meinung der Analysten gut erreichbar sein. Da das Unternehmen im Rahmen der Mitte Mai erfolgten Q1-Berichterstattung nichts Gegenteiliges kommuniziert habe, gehen die Analysten von einer bisher planmäßigen Entwicklung aus und haben ihre Schätzungen deswegen unverändert gelassen.

PVA Tepla Aktie

PVA Tepla Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Zahlen des ersten Quartals wertet SMC-Research als weiteren Beleg dafür, dass die Stabilisierung des Unternehmens gut gelungen sei. Insbesondere zahlen sich nach Einschätzung der Analysten nun die in den Vorjahren betriebene Stärkung des Halbleitersektors und insbesondere die Erweiterung des Produktportfolios in Richtung Metrologie aus, mit denen PVA TePla die Schwäche des Industriesegments bisher kompensieren könne. Dennoch wäre es laut SMC-Research nicht zuletzt aus Diversifikationsgründen wünschenswert, dass auch das zweite Segment in den nächsten Quartalen wieder eine Trendwende vollzieht. Darin sehen die Analysten derzeit die größte Herausforderung.

Sollte diese erfolgreich bewältigt werden, sieht SMC-Research in Kombination mit der hohen Dynamik des Halbleitersektors Potenzial für ein deutlich höheres Umsatz- und Ergebniswachstum, als jenes, das das Researchhaus in seinem Modell unterstellt habe. Doch angesichts des schwierigen und stark zyklischen Marktumfelds halte man die vorsichtige Vorgehensweise weiter für gerechtfertigt. Dementsprechend sieht SMC-Research auf Basis der unveränderten Schätzungen den fairen Wert weiter bei 4,10 Euro je Aktie und bestätigt auf dieser Basis das bisherige Rating „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/05/2017-05-18-SMC-Update-PVA-TePla_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PVA TePla AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Starkes Q4 26.02.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen leichten Umsatzanstieg erreicht und das EBIT sogar um über 40 ... » weiterlesen

CytoTools: Trend ist klar aufwärtsgerichtet 26.02.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat der Lizenzpartner für das Kernprodukt von CytoTools die Vermarktung in Indien trotz der Pandemiebeschränkungen erfolgreich gestartet. SMC-Analyst Holger Steffen sieht insgesamt weiter ... » weiterlesen

DAX: Wie tief geht es runter? 26.02.2021

Der DAX hat den Sprung über die Marke von 14.000 Punkten letztlich nicht geschafft, jetzt nimmt der Abgabedruck zu. Fällt der DAX zurück unter das Ausbruchniveau bei 13.300 Punkten? Das Impfprocedere kommt voran, im Sommer könnte ... » weiterlesen

DEFAMA: Ausschüttungsquote von 85 Prozent 25.02.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12) auf Basis erster Eckdaten den Umsatz um über 30 Prozent auf 14,8 Mio. Euro ... » weiterlesen

Eyemaxx: 2020/21 zurück in Gewinnzone 25.02.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG im Geschäftsjahr 2019/20 (per 31.10.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen Verlust zwischen 26 und 28 Mio. Euro verbucht, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool