PVA Tepla: Verkannte Potenziale

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research haben die Coverage des Analgenbauers PVA TePla AG aufgenommen und attestieren der Aktie hohes Potenzial. Sie begründen dies mit der von ihnen festgestellten Diskrepanz zwischen den großen Fortschritten, die das Unternehmen in den letzten Jahren erreicht habe und der Wahrnehmung durch die Börse, die immer noch von der dreijährigen Verlustphase geprägt sei.

- Anzeige -

Als Anlagenbauer verfüge PVA TePla über eine ausgeprägte Expertise für Vakuum-, Plasma- und Hochtemperaturprozesse, die sich in einer starken Marktstellung als Anbieter einer breiten Produktpalette und Lieferant für eine Vielzahl von Branchen, vor allem aber des Halbleitersektors, niederschlage.

Die Positionierung als Lieferant von Ausrüstungsgütern mache das Unternehmen aber auch abhängig von den ausgeprägten Investitionszyklen der adressierten Branchen, die für eine hohe Volatilität der Geschäftsentwicklung sorgen. Ein solcher Zyklus, durch den subventionsgetriebenen Boom und Niedergang der Photovoltaikindustrie noch massiv verschärft, habe PVA TePla in den Jahren 2013 bis 2015 in die Verlustzone geführt.

PVA Tepla Aktie

PVA Tepla Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Der in Reaktion darauf umgesetzte Schrumpfungs- und Neustrukturierungsprozess sei aber im letzten Jahr mit der erfolgreichen Rückkehr in die Gewinnzone gekrönt worden. Im Zuge dessen habe PVA TePla die eigenen Strukturen massiv verschlankt, den Break-Even-Umsatz deutlich reduziert und die Abhängigkeit von Großaufträgen gesenkt.

In Verbindung mit der gleichzeitig erweiterten Angebotspalette habe das Unternehmen damit eine neue Balance zwischen der Wahrnehmung der sich bietenden Marktchancen und der Stabilität in Abschwungsphasen gefunden, die nach Einschätzung von SMC-Research eine attraktive Basis biete, um im Trend der nächsten Jahre zu wachsen und die Profitabilität nachhaltig wieder auf das Vorkrisenniveau zu bringen.

Basierend auf der Grundannahme, dass dies gelingen werde, haben die Analysten im Rahmen ihrer Wertermittlung für die nächsten Jahre einen moderaten Wachstumstrend mit schrittweise steigenden Margen unterstellt. Der auf dieser Grundlage ermittelte faire Wert von 4,10 Euro je Aktie signalisiere ein hohes Kurspotenzial, dem angesichts der moderaten Bewertung, der reduzierten Kostenbasis, der starken Marktstellung und der soliden Bilanz nach Einschätzung von SMC-Research nur begrenzte Risiken gegenüberstehen. Vor diesem Hintergrund hat das Researchhaus seine Coverage der PVA TePla-Aktie mit dem Rating „Buy“ gestartet.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/04/2017-04-27-SMC-Studie-PVA-Tepla_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PVA TePla AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Starkes Q4 26.02.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen leichten Umsatzanstieg erreicht und das EBIT sogar um über 40 ... » weiterlesen

CytoTools: Trend ist klar aufwärtsgerichtet 26.02.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat der Lizenzpartner für das Kernprodukt von CytoTools die Vermarktung in Indien trotz der Pandemiebeschränkungen erfolgreich gestartet. SMC-Analyst Holger Steffen sieht insgesamt weiter ... » weiterlesen

DAX: Wie tief geht es runter? 26.02.2021

Der DAX hat den Sprung über die Marke von 14.000 Punkten letztlich nicht geschafft, jetzt nimmt der Abgabedruck zu. Fällt der DAX zurück unter das Ausbruchniveau bei 13.300 Punkten? Das Impfprocedere kommt voran, im Sommer könnte ... » weiterlesen

DEFAMA: Ausschüttungsquote von 85 Prozent 25.02.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12) auf Basis erster Eckdaten den Umsatz um über 30 Prozent auf 14,8 Mio. Euro ... » weiterlesen

Eyemaxx: 2020/21 zurück in Gewinnzone 25.02.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG im Geschäftsjahr 2019/20 (per 31.10.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen Verlust zwischen 26 und 28 Mio. Euro verbucht, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool