Sandpiper Digital Payments: Aussichtsreicher Zukunftsmarkt

Veröffentlicht am

Gemäß SMC-Research seien die Zahlen von Sandpiper Digital Payments noch von der durchgeführten Restrukturierung geprägt. Doch die Gruppe adressiere laut SMC-Analyst Holger Steffen verstärkt den Zukunftsmarkt Smart City, hier sollte der Auftragseingang zunehmen.

Die Halbjahresresultate von Sandpiper zeigen nach Aussage von SMC-Research noch die Nachwirkungen der vorgenommenen Restrukturierung. Während der Umsatz vor allem aufgrund von Konsolidierungseffekten deutlich rückläufig gewesen sei, habe er auf vergleichbarer Basis nur leicht unter dem Vorjahreswert gelegen. Die Kostenstrukturen seien signifikant verbessert worden, auch wenn das operative Ergebnis noch im negativen Bereich liege.

Mit der Restrukturierung und Fokussierung sei eine gute Basis geschaffen worden, um künftig stetig zu wachsen und die Margen zu steigern. Die Unternehmen der Gruppe heben nach Darstellung des Analysten nun verstärkt Synergien und adressieren gemeinsam den aussichtsreichen Zukunftsmarkt Smart City. Die zunehmende Digitalisierung der Kommunen in Bereichen wie Mobilität, Zugangskontrolle oder Zahlungsabwicklung schaffe eine hohe Nachfrage, und Sandpiper könne die Produkte der verschiedenen Beteiligungen zu innovativen Systemlösungen verbinden. Das Researchhaus gehe davon aus, dass die Gruppe in diesem Bereich über einen wachsenden Auftragseingang berichten werde.

Ab dem nächsten Jahr rechne SMC-Research deswegen mit einem signifikanten organischen Wachstum des Konzerns, zudem sollte nach Schätzung der Analysten bereits 2019 der Break-even auf der Ebene des EBIT gelingen. Die Ausweitung der Erlöse mit gut skalierbaren Plattformen sollte aus Sicht des Researchhauses perspektivisch die Marge deutlich in Richtung von 10 Prozent steigen lassen. Das Analystenteam habe das in dem Modell abgebildet und ein neues Kursziel von 0,23 Euro je Aktie ermittelt. Auf Basis eines unverändert hohen Kurspotenzials bleibe das Urteil „Speculative Buy“, wobei der spekulative Charakter dem überdurchschnittlichen Prognoserisiko geschuldet sei.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 13.09.18, 14:25 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 13.09.18 um 11:00 Uhr fertiggestellt und am 13.09.18 um 11:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/09/2018-09-13-SMC-Update-Sandpiper_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Mensch und Maschine SE: Starke Zahlen und überzeugende Perspektiven 19.02.2019

SMC-Research bezeichnet die vorläufigen Zahlen der Mensch und Maschine SE als überzeugend und hebt bei der Analyse insbesondere die seit Jahren steigende Profitabilität hervor. Vor dem Hintergrund der ausgesprochenen Prognosetreue des ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Sprung? 19.02.2019

Die Erholung beim DAX ist im Prinzip schon Mitte Januar ins Stocken geraten, seitdem tritt der Index mehr oder weniger auf der Stelle. Hat er damit Kraft gesammelt für den nächsten großen Sprung oder deutet sich das Ende der ... » weiterlesen

Gesco: Attraktive Dividendenrendite 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG trotz einer geopolitisch bedingten Abkühlung in der deutschen Investitionsgüterindustrie eine sehr erfreuliche Entwicklung bei Umsatz und ... » weiterlesen

UniDevice: Wachstum soll sich fortsetzen 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen neuen Umsatzrekord erzielt und auch auf Ergebnisebene die Erwartungen der ... » weiterlesen

BayWa: Rentabilitätsziele im Blickpunkt 18.02.2019

Unser Depotwert BayWa ist unter die Räder gekommen: Nach Kursabschlägen ohne Nachrichten im Oktober 2018 folgten Anfang November wenig überzeugende Q3-Zahlen – und der nächste Dämpfer für die Aktie. Trotz der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool