- Anzeige -

Securize: Ein Deal mit großem Potenzial

Veröffentlicht am

SMC-Research hat in ihrer Ersteinschätzung der Securize IT Solutions AG ein hohes Kurspotenzial ermittelt, das insbesondere aus dem unterstellten erfolgreichen Abschluss der angekündigten Übernahme des wachstumsstarken Data-Storage- und Server-Spezialisten RNT Rausch resultiert. SMC-Analyst Holger Steffen hat aus einer DCF- und Peer-Group-Bewertung ein Kursziel von 2,40 Euro abgeleitet und stuft die Aktie mit „Speculative Buy“ ein.

- Anzeige -

Securize habe laut SMC-Research in den letzten Jahren ein Schattendasein an der Börse gefristet. Das sei darauf zurückzuführen gewesen, dass die Tochter Diso, das bisherige Kern-Asset, die Wachstumshoffnungen nicht habe erfüllen können. Nun werde Securize durch die vereinbarte Übernahme der RNT Rausch GmbH einen neuen operativen Schwerpunkt erhalten. Diso werde aber weiter zum Konzernverbund gehören und die Weiterentwicklung der neuen Kerngesellschaft mit unterstützen.

RNT habe sich seit einem MBO im Jahr 2015 hervorragend entwickelt, ein sukzessiver Ausbau der Produkt- und Leistungspalette habe in dieser Zeit zu einem dynamischen Umsatzwachstum mit zuletzt deutlich steigenden Margen geführt. Allein im letzten Jahr haben die Erlöse laut den Analysten um 38,9 Prozent auf 20,3 Mio. Euro zugelegt, während das EBITDA sich von 0,4 auf 1,4 Mio. Euro fast vervierfacht habe. Für dieses Jahr sei ein weiterer Anstieg der Erlöse um knapp 20 Prozent auf 24 Mio. Euro und des operativen Ergebnisses um mehr als 20 Prozent auf 1,7 bis 1,8 Mio. Euro vorgesehen.

Das Unternehmen verfüge noch über ein erhebliches Wachstumspotenzial, sowohl im bisherigen Kernmarkt (Betreiber von Rechenzentren und Cloudlösungen) als auch in anderen Sektoren (etwa in den datenintensiven Branchen Health Care und Finance). Eine Börsennotierung könnte als Katalysator für den Wachstumsprozess dienen. Nachdem die Expansion bislang organisch vorangetrieben worden sei, sollen künftig auch Akquisitionen einen signifikanten Beitrag leisten. Eine Liste mit interessanten Kandidaten sei bereits erstellt worden.

Die Analysten finden die Positionierung von RNT sehr spannend, das Unternehmen habe sich mit sehr flexiblen und modular aufgebauten Produkten und Lösungen sowie mit einer ausprägten Orientierung auf die spezifischen Kundenbedürfnisse eine attraktive Nische in einem großen Markt erschlossen. Auf dieser Basis stufen sie die Planzahlen der Gesellschaft als erreichbar ein und haben eine Bewertung ausschließlich auf Basis der potenziellen organischen Entwicklung von RNT und auch von Diso durchgeführt – etwaige wertschöpfende Akquisitionen stellen damit ein Upside-Potenzial zum Ergebnis der Analysten dar.

Während ihr DCF-Modell einen fairen Wert von 2,70 Euro je Aktie signalisiere, resultiere aus einem Peer-Group-Vergleich mit börsennotierten deutschen Technologieunternehmen mit ähnlichen Charakteristika ein Wert von 2,10 bis 2,40 Euro je Aktie.

Die Analysten sehen damit das Kursziel für die Securize-Aktie, auf Als-ob-Basis mit einem unterstellten erfolgreichen Abschluss der RNT-Übernahme zu den bekannt gegebenen Konditionen, bei 2,40 Euro je Aktie. Damit stufen sie das Reverse-IPO als klar wertsteigernd für die Aktionäre ein und starten die Coverage mit dem Urteil „Speculative Buy“. Die spekulative Komponente der Empfehlung sei zum einen darauf zurückzuführen, dass die Transaktion noch erfolgreich umgesetzt werden müsse. Zum anderen sei die Informationsbasis zum Track-Record von RNT noch geringer, als das bei einem seit mehreren Jahren notierten Unternehmen üblicherweise der Fall sei. Dementsprechend müsse die Gesellschaft noch unter Beweis stellen, dass die Wachstums- und Ertragspläne mindestens im anvisierten Ausmaß umgesetzt werden können.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.11.2022 um 9:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.11.2022 um 7:00 Uhr fertiggestellt und am 15.11.2022 um 8:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/11/2022-11-15-SMC-Studie-Securize_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

DBAG: Dividende soll wieder rauf 05.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) die vorab kommunizierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2021/22 (per 30.9.) bestätigt und ein Konzernergebnis ... » weiterlesen

GK Software: Starkes Wachstum und steigende Marge 05.12.2022

Im dritten Quartal habe die GK Software SE laut SMC-Research ihr Umsatzwachstum weiter beschleunigt und das Ergebnis kräftig verbessert. Aufgrund mehrerer starker Wachstumstreiber erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der ... » weiterlesen

Südzucker: Schub vom Zuckerpreis bleibt noch aus 05.12.2022

Wenn Südzucker am 12. Januar 2023 die Q3-Zahlen für das Geschäftsjahr 2022/23 (per 28.2.) veröffentlicht, dürfte es zumindest keine Negativüberraschungen geben. Denn aufgrund der guten Entwicklung im Q3 wurden bereits ... » weiterlesen

Pyramid: Aussichtsreiche Wachstumschancen 05.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research werden die Zahlen von Pyramid im laufenden Jahr am unteren Ende der zuletzt kommunizierten Spannbreiten liegen. Für 2023 prognostiziert das Management aber deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis, ... » weiterlesen

EQS Group: Steigende Margen erwartet 02.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und erwartet nun für 2022 ein auf 25 Prozent vermindertes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -