- Anzeige -

Siemens-Strategie verdient Bewertungsaufschlag

Veröffentlicht am

Der angestrebte Verkauf von BSH Bosch und Siemens Hausgeräte und die Fokussierung auf Lösungen zur Erzielung von Effizienzgewinnen in den Bereichen Industrie, Energie, Medizin und Verkehr rechtfertigt aus Sicht von SRH AlsterResearch einen Bewertungsaufschlag für Siemens. Die Analysten sehen das Kursziel bei 135 Euro.

- Anzeige -

Leitthema der angestrebten Ausrichtung von Siemens sind nach Darstellung von SRH AlsterResearch auf Datenanalytik basierende Effizienzgewinne in Industrie, Energie, Medizin und Verkehr. Im Kontrast dazu sei Siemens am Technikansatz des „Smart Home“, also der Vernetzung von Haushaltsgütern in der Sphäre des privaten Endverbrauchers, nicht interessiert.

Anders sei die Perspektive von Bosch. Tatsächlich erscheint den Analysten eine um die Veräußerung des Anteils an BSH Bosch und Siemens Hausgeräte geführte Diskussion nicht durch die bei Siemens angestrebte Portfoliogestaltung angestoßen, sondern durch die Interessenlage bei Bosch motiviert. Auch bei BSH selbst dränge die Zeit zur Festlegung; anders als über die zurückliegenden Jahrzehnte erfordere der neu zu verteilende Markt internettauglicher Haushaltsgeräte kritische Richtungsentscheidungen, so im Hinblick auf Innovationsschwerpunkte.

Den Unternehmensgesamtwert (Enterprise Value, EV) von BSH sieht SRH AlsterResearch bei über 5,8 Mrd. Euro (in einer Spanne auf Basis der Electrolux-Multiples sogar bis 7,8 Mrd. Euro), für 50% entsprechend bei 2,9 Mrd. Euro. Unter anteiliger Hinzurechnung von Nettofinanzposition und Pensionsverpflichtungen wären für den Beteiligungsübergang mindestens 2,5 Mrd. Euro an Siemens zu zahlen.

Mittelfristig erwarten die Analysten, dass Siemens gemäß der Vision 2020 Vorreiter bei Effizienzgewinnen aus Datenanalytik und Digitalisierung sein wird, die in industriellen Prozessen (Fertigung, Energie, Verkehr) und der Medizintechnik zu erzielen sein werden. Gerade High-end-Automatisierung sei eine Produktkategorie, die vom Konsolidierungsdruck innerhalb verlangsamt wachsender Industrien profitiere.

SRH AlsterResearch sieht Siemens bis 2020 in der Position, für die Digitalisierung industrieller Wertschöpfung und deren Standard prägend zu sein, mit Vorsprung vor GE, koreanischen sowie chinesischen Anbietern oder ABB. Im Vorgriff auf diese sich über die kommenden Jahre manifestierende Entwicklung halten die Analysten einen Bewertungsaufschlag für gut begründet, der zu einer Kurszielformulierung von 135 Euro führe. Auf dieser Basis wird das Anlageurteil Kaufen bekräftigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Siemens AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Noratis: Solider Ansatz zahlt sich nun aus 06.10.2022

Laut SMC-Research habe die Noratis AG im ersten Halbjahr gestiegene Verkaufserlöse und Mietumsätze verzeichnet. Auch die weiteren Perspektiven sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski trotz des schwieriger gewordenen Umfelds positiv. Dank der ... » weiterlesen

cyan: Deutliche Wachstumsbeschleunigung 06.10.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die cyan AG im Verlauf des ersten Halbjahrs das Wachstum spürbar beschleunigt, den Umsatz kräftig gesteigert und den Verlust reduziert. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet eine Fortsetzung dieser ... » weiterlesen

PVA TePla: Hoher Auftragsbestand bietet Planungssicherheit 05.10.2022

Die PVA TePla AG habe nach Darstellung von SMC-Research in den letzten Jahren mit einem dynamischen Wachstum und vor allem mit einem beeindruckenden Auftragseingang überzeugt. Auch wenn die konjunkturelle Eintrübung zu einer Beruhigung des ... » weiterlesen

Pyrum Innovations: Die Expansion nimmt Fahrt auf 05.10.2022

Nach Darstellung von SMC-Research arbeitet die Pyrum Innovations AG nicht nur an einer Verdreifachung der Produktionskapazitäten am Stammsitz in Dillingen, sondern plant auch mehrere neue Werke mit Partnern. SMC-Analyst Holger Steffen sieht das ... » weiterlesen

Manz: Bereinigte Basis bietet 2023 Turnaround-Potenzial 04.10.2022

Projektverschiebungen durch unterbrochene Lieferketten und steigende Materialkosten haben die Halbjahreszahlen 2022 des Spezialmaschinenbauers Manz verhagelt. So wurde der Umsatzanstieg von fast 11 % auf 126,7 Mio. Euro vom kräftigen Anstieg ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -