- Anzeige -

3U Holding: Nettoliquidität höher als Marktkapitalisierung

Veröffentlicht am

Laut SMC-Research habe die 3U Holding AG in ihrem Q3-Bericht beeindruckende Zahlen veröffentlicht, zu denen natürlich der lukrative Verkauf der Tochter weclapp beigetragen habe. Nach SMC-Analyst Adam Jakubowski verfüge 3U über gute Voraussetzungen, um auch die nächsten Jahre erfolgreich zu gestalten. Da zudem die aktuelle Börsenbewertung nicht einmal den vorhandenen Kassenbestand abdecke, bestätigt das Researchhaus seine Kaufempfehlung.

- Anzeige -

Mit der Vorlage des Q3-Berichts habe 3U laut SMC-Research weitere Details zu den Folgen des aufsehenerregenden und äußerst lukrativen Verkaufs der Beteiligung an weclapp veröffentlicht. Die sonstigen betrieblichen Erträge, unter denen der Gewinn aus der Transaktion (und aus dem ebenfalls sehr erfolgreichen Verkauf der InnoHubs-Beteiligung) gebucht worden sei, haben sich im dritten Quartal um mehrere Tausend Prozent auf 165,7 Mio. Euro erhöht und entscheidend für den Quartalsgewinn von 157,1 Mio. Euro gesorgt. Aus Neunmonatssicht habe 3U somit bei Erlösen von knapp 50 Mio. Euro (davon 12,5 Mio. Euro von weclapp) ein EBITDA von 165,1 Mio. Euro, ein EBIT von 161,4 Mio. Euro und einen Periodenüberschuss von 158,8 Mio. Euro verdient. Ebenso beeindruckend sei der Cashflow ausgefallen, der sich – kumuliert über alle drei Teilsalden – auf 176,9 Mio. Euro belaufen und zu einem Anstieg der Liquidität auf 186,8 Mio. Euro bzw. 78 Prozent der Bilanzsumme geführt habe.

So überzeugend und beeindruckend diese Zahlen, der Ausblick für das Gesamtjahr (EBITDA zwischen 165 und 170 Mio. Euro, Jahresüberschuss zwischen 155 und 160 Mio. Euro) und auch die Dividendenerwartung (bei einer fünfzigprozentigen Ausschüttungsquote würde sich derzeit eine Dividendenrendite von knapp 50 Prozent ergeben) auch seien, der Blick der Börse richte sich nun zunehmend auf die Zukunft und damit auf 3U nach weclapp aus. Auch diesbezüglich sei das dritte Quartal überzeugend gewesen. Im Segment Erneuerbare Energien haben zwar eine schwächere Windverfügbarkeit und zwei vorsichtsgeleitete Sondereffekte zwar für eine reduzierte Umsatzdynamik und für ein schwächeres Quartalsergebnis gesorgt, doch operativ seien die Zahlen hier weiter überzeugend gewesen. Gleichzeitig habe im SHK-Segment das Wachstum deutlich beschleunigt und die Profitabilität verbessert werden können. Auch für das restliche ITK-Segment (ohne weclapp) berichte 3U für das dritte Quartal von einer erhöhten Umsatzdynamik und einem deutlichen Gewinnanstieg.

Mit welchen Schritten das Wachstumspotenzial der fortgeführten Aktivitäten weiter gestärkt werden solle, wolle 3U in den kommenden Wochen immer mehr konkretisieren. Zu den Gebieten, auf denen Expansionsinitiativen denkbar seien, zählen unter anderem Cloud-Telefonie, Managed Services für den unteren Mittelstand, Ausbau der Erzeugungskapazitäten aus Erneuerbaren Energien, Sortimentserweiterung bei Selfio in Richtung Wärmerzeugung und Erhöhung des Marktanteils via Akquisitionen.

Mit der prall gefüllten Kasse und dem erfahrenen Management, welches schon in der Vergangenheit gezeigt habe, wertschaffende Investitionsmöglichkeiten identifizieren und umsetzten zu können, verfüge 3U über gute Voraussetzungen, um auch die nächsten Jahre erfolgreich zu gestalten. Die Analysten haben diese Erwartung, wenn auch zunächst nur auf der Grundlage einer organischen Weiterentwicklung, in ihren Schätzungen abgebildet und sehen auf dieser Basis den fairen Wert bei 5,60 Euro. Das sei deutlich mehr als die aktuelle Börsenbewertung, die unverständlicherweise nicht einmal den Kassenbestand abdecke. Diese Diskrepanz sollte mit dem zunehmenden Informationsstand über die weiteren Aktivitäten und spätestens mit dem Näherrücken des Dividendentermins abnehmen, weswegen die Analysten das Urteil „Buy“ bekräftigen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.11.2022 um 13:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.11.2022 um 12:00 Uhr fertiggestellt und am 15.11.2022 um 12:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/11/2022-11-15-SMC-Update-3U-Holding_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu 3U Holding AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

DBAG: Dividende soll wieder rauf 05.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) die vorab kommunizierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2021/22 (per 30.9.) bestätigt und ein Konzernergebnis ... » weiterlesen

GK Software: Starkes Wachstum und steigende Marge 05.12.2022

Im dritten Quartal habe die GK Software SE laut SMC-Research ihr Umsatzwachstum weiter beschleunigt und das Ergebnis kräftig verbessert. Aufgrund mehrerer starker Wachstumstreiber erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der ... » weiterlesen

Südzucker: Schub vom Zuckerpreis bleibt noch aus 05.12.2022

Wenn Südzucker am 12. Januar 2023 die Q3-Zahlen für das Geschäftsjahr 2022/23 (per 28.2.) veröffentlicht, dürfte es zumindest keine Negativüberraschungen geben. Denn aufgrund der guten Entwicklung im Q3 wurden bereits ... » weiterlesen

Pyramid: Aussichtsreiche Wachstumschancen 05.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research werden die Zahlen von Pyramid im laufenden Jahr am unteren Ende der zuletzt kommunizierten Spannbreiten liegen. Für 2023 prognostiziert das Management aber deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis, ... » weiterlesen

EQS Group: Steigende Margen erwartet 02.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und erwartet nun für 2022 ein auf 25 Prozent vermindertes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -