- Anzeige -

UBM: Aktie nach unten sehr gut abgesichert

Veröffentlicht am

Die UBM Realitätenentwicklung AG hat zuletzt aus Sicht von SRC Research positive Halbjahreszahlen veröffentlicht. Zusätzlich nach unten abgesichert wird die Aktie durch die geplante Restrukturierung des Anteilsbesitzes beim Großaktionär PORR.

- Anzeige -

Gemäß SRC Research hat der der österreichische Baukonzern PORR gestern im Rahmen einer Telefonkonferenz weitere Details zu seinen Halbjahreszahlen sowie der geplanten Integration von UBM und dem konzerneigenen Geschäftsbereich Immobilienentwicklung (inkl. STRAUSS & PARTNER) in die sogenannte PIAG und deren Abspaltung/Spin-Off im zweiten Schritt bekanntgegeben. Demzufolge stünden Investoren letztendlich zwei getrennte, fokussierte und börsennotierte Firmen zur Verfügung.

Bereits am Freitag, dem 11. Juli, habe PORR den Ankauf eines 25% umfassenden Aktienpaketes an der UBM AG veröffentlicht, womit PORR seinen Anteilsbesitz – nach Abschluss der Transaktion - auf insgesamt rund 75% ausbaue. Das Transaktionsvolumen betrage 36 Mio. Euro, was einem Preis je Aktie von 24 Euro entspreche.

Nachdem die Analysten im Rahmen ihrer Ersteinschätzung der Aktie im April zum Kauf mit einem Kursziel von 24,00 Euro geraten haben, sei der Aktienkurs um knapp 40% angestiegen. Das Researchhaus begrüßt die neu vorgestellten strategischen Pläne zu einer Fusion mit anschließendem Spin-Off, da diese signifikante Synergien sowie weitere Vorteile wie ein noch besser diversifiziertes Portfolio und eine größere Marktkapitalisierung für Investoren bieten würde.

Nachdem UBM bereits im Geschäftsjahr 2013 starke Zahlen präsentiert habe, setzt sich die positive Entwicklung aus Sicht der Analysten in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres fort. Der Umsatz sei um rund 24% von 70,6 Mio. Euro in der Vorjahresperiode auf nunmehr 87,2 Mio. Euro gestiegen, während das operative Ergebnis auf EBIT-Basis ebenfalls um 25% von 11,6 Mio. Euro auf 14,5 Mio. Euro zugelegt habe.

In Folge des höheren Vorsteuerergebnisses von 8,3 Mio. Euro und einer geringeren Steuerbelastung als in der Vorjahresperiode habe letztendlich ein um 23% von 5,3 Mio. Euro auf 6,5 Mio. Euro gestiegenes Nettokonzernergebnis nach Minderheiten ausgewiesen werden können. Dies entspreche einem Halbjahresgewinn je Aktie von rund 1,09 Euro, was voll im Rahmen der Erwartungen von SRC Research gelegen habe.

Da der Kaufpreis von 24 Euro je Aktie die Untergrenze für ein nach Abschluss des Deals zu erwartendes Pflichtübernahmeangebot darstelle, sind die Abwärtsrisiken der UBM-Aktie nach Meinung von SRC Research aktuell stark begrenzt. Daher bestätigen die Analysten das Kursziel von 24 Euro sowie das Hold Rating. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis: Die Gesellschaft wird sich auf der Investorenkonferenz SRC Forum Financials & Real Estate am 10. September in Frankfurt auf Vorstandsebene präsentieren. Weitere Informationen zu dieser Kapitalmarktkonferenz sind auf der Homepage von SRC Research unter www.src-research.de/ffs verfügbar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu UBM Development AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Wurmtal Beteiligungen: Hohe Ausschüttungsquote 29.06.2022

Nach Darstellung des Analysten Torsten Renner von GSC Research hat die Wurmtal Beteiligungen AG im Geschäftsjahr 2021/22 (per 30.4.) einen Jahresüberschuss von 0,63 Mio. Euro erzielt und damit das Vorjahresergebnis um fast 40 Prozent ... » weiterlesen

Beta Systems Software: Wachstum und Stabilität 29.06.2022

SMC-Research hat die Coverage der Beta Systems Software AG aufgenommen und startet mit einem Kursziel von 50,00 Euro und einem „Buy“-Urteil. Denn das Unternehmen überzeuge nach Ansicht von SMC-Analyst Adam Jakubowski mit ... » weiterlesen

Medios: Internationale Expansion im Blick 28.06.2022

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG auch aufgrund der erstmaligen Konsolidierung von NewCo Pharma ein starkes erstes Quartal im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) verbucht. Neben möglichen ... » weiterlesen

adesso: Investment-case intakt 28.06.2022

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG mit den Zahlen für das ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) einen starken Jahresstart erzielt. Für das weitere Wachstum des ... » weiterlesen

EAMD European AeroMarine Drones: Im Erfolgsfall großes Potenzial 27.06.2022

Die Analysten Matthias Greiffenberger und Marcel Schaffer von GBC haben die Coverage für die EAMD European AeroMarine Drones AG aufgenommen und ermitteln auf Basis eines DCF-Bewertungsmodells einen fairen Wert von 80,00 Euro je Aktie. Das ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -