UBM Development AG: Kursziel gesenkt, trotzdem kaufenswert

Veröffentlicht am

Der österreichischen Immobilienkonzern UBM Development AG habe im ersten Halbjahr nach Einschätzung von SRC Research operativ  überzeugt. Allerdings habe die mit der Vorlage des Halbjahresberichts verbesserte Informationslage zu Auswirkungen des im Frühjahr vollzogenen Zusammenschlusses mit der PIAG Immobilien AG das Researchhaus dazu bewogen, seine Schätzungen für das laufende Jahr  zu reduzieren. Trotz des auf dieser Grundlage von 63,00 auf 58,00 Euro abgesenkten Kursziels belässt SRC Research das Rating für die UBM-Aktie jedoch unverändert, es lautet weiter „Buy“. 

- Anzeige -

Im ersten Halbjahr habe die UBM Development AG  die Produktionsleistung um 12 Prozent auf 206 Mio. Euro und die Umsatzerlöse um 26 Prozent auf 110 Mio. Euro erhöht. Die Firma habe dabei von dem Zusammenschluss mit PIAG im Februar 2015 profitiert und aus einer Kapitalerhöhung einen Bruttoemissionserlös von rund 59 Mio. Euro erzielt, der nun für den Erwerb weiterer Projekte verwendet werde.

Ferner heben die SRC Research-Analysten die Fortschritte bei der Akquise neuer Entwicklungsprojekte sowie beim Abbau des  Bestandsportfolios hervor. Ingesamt verfüge die Gesellschaft nun über eine gut gefüllte Pipeline im Wert von ca. 1,5 Mrd. Euro.

Ergebnisseitig habe sich das von SRC Research als solide bezeichnete Umsatzwachstum in einem Anstieg des EBIT um ca. 55 Prozent auf 23 Mio. Euro und dem von 8 auf 15 Mio. Euro nahezu verdoppelten Vorsteuerergebnis niedergeschlagen. Die Vorsteuermarge sei infolgedessen von knapp 10 Prozent auf knapp 14 Prozent angewachsen, während der Nachsteuergewinn aufgrund einer höheren Steuerquote um 17 Prozent auf 7,6 Mio. Euro gestiegen sei.

Da der Halbjahresbericht 2015 der erste konsolidierte Bericht der Unternehmung nach dem Zusammenschluss mit PIAG sei, habe SRC Research die darin enthaltenen Informationen sowie die zusätzlichen Erklärungen in der Telefonkonferenz dazu genutzt, die eigenen bisher etwas zu optimistischen Schätzung für 2015 nach unten anzupassen.

Aufgrund der nach wie vor bestehenden Überzeugung, dass UBM den Großteil des zum Verkauf stehenden Portfolios bis Jahresende 2016 veräußern werde, hält das Researchhaus an der Prognose des operativen Ergebnisses (EBIT) für 2016 und darüber hinaus weiter fest.

Die Erwartung bezüglich des EBIT 2015 habe SRC Research hingegen von rund 81 Mio. Euro auf nunmehr 58 Mio. Euro reduziert, woraus sich eine Reduktion des von SRC Research ermittelten Kursziels von 63,00 Euro auf 58,00 Euro ergäbe. Die Kaufempfehlung für das Unternehmen mit dem Rating „Buy“ hat SRC Research aber mit dem Verweis auf das derzeitige Kursniveau bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu UBM Development AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Wacker Chemie: Ziele 2021 werden übertroffen 14.01.2022

Jetzt also doch: Nachdem das Chemieunternehmen Wacker Chemie bei Vorlage der Q3 Zahlen Ende Oktober 2021 die Prognose nicht erhöht hat, war es jetzt soweit. Weitere vorläufige Geschäftszahlen für 2021 soll es voraussichtlich Ende ... » weiterlesen

VOQUZ Labs AG: Starke Auftragslage 14.01.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die VOQUZ Labs AG mit den Auftragszahlen für 2021 überzeugt. Da das Unternehmen damit seinen dynamischen Wachstumskurs bestätigt habe und zudem Akquisitionen plane, sieht SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

DAX: Die entscheidende Schlacht 14.01.2022

Der DAX kämpft darum, sich über der Marke von 16.000 Punkten zu etablieren. Technisch wäre das ein ganz wichtiges Signal, das auf weitere Kursgewinne hindeuten würde. Gelingt der Ausbruch aber nicht, könnte der Markt sogar ... » weiterlesen

flatex: Kaufvotum bestätigt 13.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatexDEGIRO AG für das vierte Quartal 2021 Kernzahlen zur Entwicklung der Trading-Aktivitäten der Kunden veröffentlicht. Diese seien vor dem Hintergrund der ... » weiterlesen

DIC Asset: Starker Schlussspurt 12.01.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG das Jahr 2021 mit weiteren Zukäufen im Gesamtvolumen von über 550 Mio. Euro abgeschlossen. In der Folge erhöhen die Analysten das ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool