- Anzeige -

UBM Development: Zweitbestes Nettoergebnis der Firmengeschichte

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SRC-Research zufolge habe die UBM Development AG einen überzeugenden Geschäftsbericht vorgelegt und trotz Corona-Delle das zweitbeste Nettoergebnis der Firmengeschichte erzielt. SRC-Analyst Stefan Scharff belässt das Kursziel auf 55,00 Euro mit dem Urteil „Buy“.

- Anzeige -

Laut SRC Research habe die UBM Development AG am 8. April 2022 einen überzeugenden Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht. Während UBM ursprünglich von einer Corona-Delle in 2021 ausgegangen sei, habe letztendlich jedoch das zweitbeste Nettoergebnis der Firmengeschichte erzielt werden können. Dieses Ergebnis sei durch Erlöse aus Immobilienverkäufen getrieben worden, welche rund 372 Mio. Euro zu der Gesamtleistung von 471 Mio. Euro beigesteuert haben. Der Umsatz habe um rund 52% auf mehr als 278 Mio. Euro ansteigen können und somit nahe an der Schätzung von SRC Research gelegen. Das Vorsteuerergebnis habe sich auf 60 Mio. Euro belaufen und somit exakt der Erwartung der Analysten entsprochen. Der Nettogewinn habe mit 44 Mio. Euro zu Buche gestanden und damit das zweitbeste Ergebnis der Firmengeschichte erzielt. Dies entspreche einem Ergebnis je Aktie von 4,50 Euro, welches über dem Vorjahresergebnis von 4,39 Euro gelegen habe. Das Management werde der Hauptversammlung eine Dividende von 2,25 Euro je Aktie vorschlagen, was einer Rekorddividende und einer sehr attraktiven Rendite von derzeit 5,6% gemessen am aktuellen Kursniveau entspreche. Die Schätzung von SRC Research habe hier etwas tiefer gelegen, bei 2,20 Euro je Aktie.

Die Pipeline belaufe sich zum Jahresende auf ein erwartetes Verkaufsvolumen bis Ende 2025 von rund 2,2 Mrd. Euro. Da hierin nunmehr keine Hotels mehr enthalten seien, bestehe die Pipeline zu 55% aus Wohnprojekten und zu 45% aus Büroentwicklungen, welche zusammen zu über 90% in Deutschland und Österreich liegen. Die sehr gesunde finanzielle Situation der Gesellschaft biete genug Spielraum für weitere Projektzukäufe und dem Unternehmen die Möglichkeit, schnell auf sich ergebende Opportunitäten zu reagieren. Zum Jahresende habe die Liquidität auf einem sehr hohen Niveau von über 420 Mio. Euro gelegen und das Eigenkapital habe bei über 550 Mio. Euro gestanden, was beides neuen Rekordlevel entspreche. Die Eigenkapitalquote habe bei 36,8% gelegen, während der LTV bei lediglich 25,5% gelegen habe. Die Nettoverschuldung habe bei nur 381 Mio. Euro gelegen.

Aufgrund der derzeitigen Ungewissheiten hinsichtlich des Kriegs in der Ukraine, der anhaltenden Covid Pandemie, des inflationären Umfeldes und der ungewissen Zinsentwicklung, habe das Unternehmen vorerst keine Guidance für das laufende Geschäftsjahr veröffentlicht, was die Analysten von SRC Research für nachvollziehbar halten. Sie gehen davon aus, dass eine verlässliche Guidance erst mit den Halbjahreszahlen im August veröffentlicht werden könne. Auch wenn sie sich über die möglicherweise anstehenden schwereren Zeiten bewusst seien, sehen die Analysten das Unternehmen für den Moment weiterhin in einer guten Position und gehen davon aus, dass UBM auch weiterhin lukrative Projekte gewinnen könne, welche die Pipeline weiter ausbauen und auch künftig gute Margen liefern werden. Die Analysten werden jedoch die weiteren Entwicklungen der genannten Themen, welche einen negativen Einfluss auf die Gesamtwirtschaft und speziell auch auf das Geschäft von Immobilienentwicklern haben könnten, genau beobachten. Für den Moment bestätigen sie ihr 55,00 Euro Kursziel sowie das Buy Rating.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 13.04.2022 um 11:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 11.04.2022 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.src-research.de/fileadmin/UBM_11April2022.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu UBM Development AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

UBM: Lukrative Pipeline 28.09.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG das Projekt Central Tower Berlin an HB Reavis verkauft, zur Transaktion aber keine Kennzahlen genannt. In der Folge reduzieren die ... » weiterlesen

Commerzbank: Ziele trotz Ertragsbelastung bestätigt 28.09.2022

Die Commerzbank bekommt neuen Gegenwind aus Polen: Eine zusätzliche Vorsorge für das Schweizer-Franken-Portfolio der Tochter mBank sorgt für eine weitere Ertragsbelastung von umgerechnet rund 490 Mio. Euro. Dennoch hält das ... » weiterlesen

Bio-Gate: Wachstum wird 2022 fortgesetzt 26.09.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Marcel Schaffer von GBC hat die Bio-Gate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) wegen Lieferverzögerungen bei Rohstoffen und Vorprodukten durch die ... » weiterlesen

Vossloh: Profiteur der Investitionen in Bahninfrastruktur 26.09.2022

Die Halbjahreszahlen von Vossloh im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) lagen im Rahmen der gesenkten Ertragserwartungen: Der Umsatz stieg um 3 % auf 476,4 Mio. Euro, während das Konzernergebnis auf 17,3 Mio. Euro (HJ 2021: 20,6 Mio. Euro) ... » weiterlesen

DEWB: Erfreuliche operative Entwicklung 26.09.2022

Nach Darstellung von SMC-Research entwickeln sich die Beteiligungen von DEWB in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld insgesamt erfreulich. SMC-Analyst Holger Steffen hat seine Potenzialwertschätzung zwar etwas abgesenkt, sieht aber großes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -