UBM: Immobilienverkäufe treiben Gesamtleistung

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) bei den relevanten Ergebniskennzahlen Rekordwerte erzielt. Demnach plane das Unternehmen eine Dividendenausschüttung von 2,20 Euro je Aktie, was einer Dividendenrendite von aktuell fast 6 Prozent entspreche. Die Analysten bestätigen in der Folge ihr Kursziel und das positive Votum.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage sei die Gesamtleistung auf 898 Mio. Euro (GJ 2017: 745 Mio. Euro) gestiegen und das Ergebnis aus at-equity bilanzierten Unternehmen habe sich auf rund 36 Mio. Euro (GJ 2017: 16,5 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Das Vorsteuerergebnis sei um über 10 Prozent auf über 55,5 Mio. Euro (GJ 2017: 50,5 Mio. Euro) geklettert und stelle ein neues Rekordniveau dar. Der Nettogewinn nach Minderheiten habe um rund 9 Prozent auf 39,7 Mio. Euro (GJ 2017: 36,5 Mio. Euro) zugelegt, was einem Ergebnis je Aktie von 5,30 Euro entspreche. Vor dem Hintergrund des Rekordjahres wolle das Management auf der Hauptversammlung im Mai eine Dividende von 2,20 Euro vorschlagen.

Zudem seien die Bilanzrelationen der Gesellschaft überaus solide: Die Nettoverschuldung habe bei nur noch 422 Mio. Euro (GJ 2017: 478 Mio. Euro) gelegen, während die Eigenkapitalquote auf nunmehr 35 Prozent (GJ 2017: 31 Prozent) gestiegen sei und somit am oberen Ende des von UBM angestrebten Bereichs von 30 bis 35 Prozent liege. Nach Ansicht des Analystenteams stelle das Zahlenwerk neue Rekordlevels auf allen Gewinnparametern dar. Somit habe UBM erneut alle gegebenen Versprechen erfüllt. Für 2019 erwarte das Unternehmen Ergebnisse erneut auf hohem Niveau wie 2018, obwohl es weniger großvolumige Verkäufe als noch im Rekordjahr 2018 geben werde. Mit einer großen Pipeline, die sich aufgrund der guten finanziellen Lage und der niedrigen Verschuldung noch weiter ausbauen lasse, sehe SRC das Unternehmen in einer sehr guten Ausgangslage. Die Analysten bestätigen demnach ihre Kaufempfehlung mit dem Rating „Buy“ und erneuern das Kursziel von 50,00 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 11.04.2019, 18:15 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 11.04.2019 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/UBM_11April2019.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu UBM Development AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Peach Property Group: Zukünftig günstigere Refinanzierung 12.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG von S&P Global Ratings ein Upgrade beim Emittentenrating erhalten und wird nun mit „BB-“ mit stabilem Ausblick ... » weiterlesen

sdm: Überproportionales Ertragswachstum 12.10.2021

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC haben die Coverage für die sdm SE aufgenommen und ermitteln auf Basis einer Post-money-Bewertung einen fairen Unternehmenswert von 4,09 Euro je Aktie. So biete das Unternehmen Leistungen ... » weiterlesen

B+S Banksysteme: Positive Einschätzung trotz verfehlter Prognosen 11.10.2021

Die B+S Banksysteme AG habe nach Darstellung von SMC-Research ihre eigenen Prognosen deutlich verfehlt. Da es sich bei der Umsatzschwäche aber lediglich um Verschiebungen handele, bleibt SMC-Analyst Adam Jakubowski bei seiner positiven ... » weiterlesen

ACCENTRO: Guidance bestätigt 08.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das Verkaufsvolumen um über 155 Prozent auf rund 190 Mio. ... » weiterlesen

adesso: Zukäufe geplant 08.10.2021

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research hat die adesso AG eine Kapitalerhöhung erfolgreich platziert. Im Rahmen derer habe das Unternehmen rund 310.000 neue Aktien zu einem Preis von 160 Euro je neuer Aktie ausgegeben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool