VIB: Leerstandsrate weiter verringert

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die VIB Vermögen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz und das EBIT vorrangig wegen der im Jahr 2018 fertiggestellten Objekte gesteigert. In der Folge bestätigen die Analysten bei unverändertem Kursziel ihr Rating.

Nach Analystenaussage sei der Umsatz um rund 6 Prozent auf 22,5 Mio. Euro (Q1 2018: 21,3 Mio. Euro) gestiegen. Der Aufwand für Investment Properties und Personal habe sich leicht erhöht, während die sonstigen betrieblichen Aufwendungen leicht rückläufig gewesen seien. Das operative Ergebnis auf EBIT-Basis habe somit bei 17,6 Mio. Euro (Q1 2018: 16,5 Mio. Euro) gelegen. Das Vorsteuerergebnis belaufe sich auf 13,9 Mio. Euro (Q1 2018: 12,5 Mio. Euro), was einem signifikanten Anstieg von über 11 Prozent zum Vorjahreswert entspreche. Der Nettogewinn nach Minderheiten habe 11,2 Mio. Euro (Q1 2018: 10,0 Mio. Euro) erreicht. Daraus ergebe sich ein Ergebnis je Aktie von 0,40 Euro. Der cash-getriebene FFO sei ebenfalls deutlich gewachsen und habe bei 12,1 Mio. Euro (Q1 2018: 10,8 Mio. Euro) gelegen.

Mit 108 Objekten zum Jahresende 2018 habe sich das Portfolio des Unternehmens wenig verändert und erreiche bei einer vermietbaren Fläche von über 1,1 Mio. qm einen Marktwert von nahezu 1,2 Mrd. Euro. Insgesamt habe VIB einen guten Jahresstart geschafft. Demnach sei der Ausblick des Analystenteams weiterhin sehr positiv. Mit den Fertigstellungen 2019 und 2020 sowie der 115.000 qm großen Pipeline für weitere Eigenentwicklungen sei das Wachstum bereits jetzt gesichert. Mit der erfolgreichen Platzierung des 42,5 Mio. Euro Schuldscheindarlehens vom 2. April besitze das Unternehmen außerdem frisches Kapital für weiteres Wachstum. In der Folge bestätigen die Analysten das Kursziel von 26,00 Euro, und das Rating „Hold“.

VIB Vermögen
VIB Vermögen Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.05.2019, 19:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 15.05.2019 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/VIB_15May19.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu VIB Vermögen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

ACCENTRO: Ausblick erneut bestätigt 04.06.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) wegen der Kosten der Anleihe-Emission im Februar ein deutlich ... » weiterlesen

Medios: Gestärkte Kapitalbasis 04.06.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG das Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts erhöht und dabei einen Bruttoemissionserlös von mehr als 53 Mio. Euro erzielt. Damit sei die Kriegskasse des ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Entwicklung bestätigt Strategie 04.06.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) von den positiven Effekten des Restrukturierungsprogramms profitiert und das ... » weiterlesen

Gesco: Wieder anziehende Dynamik 04.06.2020

Nach einem schwachen ersten Quartal von Gesco werde nach Einschätzung von SMC-Research auch das zweite Quartal noch deutlich unter den Corona-Auswirkungen leiden. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber gute Chancen, dass damit die Talsohle ... » weiterlesen

Flatex: Langfristige Weichenstellungen 03.06.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research strebt die flatex AG noch im Jahr 2020 ein Listing im Prime Standard an. Dies bewerte der Analyst als einen großen Schritt zu einer höheren Transparenz. Letztlich sei ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool