VIB Vermögen AG: Zinseinsparungen als Ergebnistreiber

Veröffentlicht am

VIB Vermögen hat für das erste Quartal Zahlen vorgelegt, die nach Auffassung der Analysten von SRC Research sehr erfreulich, aber im Rahmen der Erwartungen ausgefallen sind. SRC Research hat deswegen sein Kursziel von 18,00 Euro unverändert gelassen und hält an dem Rating „Accumulate“ fest.

- Anzeige -

Im ersten Quartal habe die VIB Vermögen AG von der Ausweitung des Portfolios profitiert und die Mieteinahmen um 6,5 Prozent gesteigert. Fast genauso stark, um 6,3 Prozent auf 15,0 Mio. Euro, habe das EBIT zugelegt, während der Nettogewinn nach Minderheiten um über 4 Prozent auf 7,7 Mio. Euro gestiegen sei. Der FFO des ersten Quartals belaufe sich auf 7,9 Mio. Euro, was einem Wert pro Aktie von 0,29 Euro entspräche.

In Reaktion auf die Zahlen sowie auf die jüngsten Nachrichten zur Expansion des Portfolios am Standort Freiburg-Umkirch sowie durch ein weiteres Einkaufszentrum hat SRC Research seine Schätzung für 2015 und die folgenden Geschäftsjahre leicht erhöht. Beim EBIT rechnet das Researchhaus für 2015 nun mit 63,4 Mio. Euro (bisher: 61,4 Mio. Euro) und beim Nettogewinn mit 35,2 Mio. Euro (bisher: 33,0 Mio. Euro).

VIB Vermögen
VIB Vermögen Chart
Kursanbieter: L&S RT

Für die Folgejahre gehen die Analysten zudem davon aus, dass die Refinanzierung der für 2016 und 2017 auslaufenden Darlehen im Gesamtvolumen von knapp 180 Mio. Euro erhebliche Einsparungen bei den Finanzierungskosten ermöglichen werde, wovon der Gewinn künftiger Jahre erheblich profitieren sollte.

Angesichts der nur leichten Anhebung der Schätzungen belässt SRC Research das Kursziel unverändert auf 18,0 Euro und vergibt für die Aktie von VIB Vermögen weiterhin das Rating „Accumulate“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu VIB Vermögen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Ahlers: Profitabilität steigt 18.10.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Ahlers AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 (per 30.11.) die Eigenkapitalquote auf 59 Prozent erhöht und wird dieses durch den ... » weiterlesen

Bayer: Vor dem Durchbruch? 18.10.2019

Die Aktie von Bayer hat im laufenden Jahr einen Boden ausgebildet und befindet sich seit Juni auf Erholungskurs. Glyphosat bleibt das alles beherrschende Thema. Die Verarbeitung des Horrorthemas Glyphosat ist an der Börse bereits deutlich ... » weiterlesen

Eyemaxx: Umfangreiche Projektpipeline 17.10.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Eyemaxx Real Estate AG die Platzierung der jüngsten Anleiheemission im Volumen von 37 Mio. Euro erfolgreich platziert und sich damit Spielraum für die ... » weiterlesen

UniDevice: Erstmals Dividendenausschüttung geplant 17.10.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) eine starke Wachstumsdynamik gezeigt und das EBIT sogar deutlich überproportional ... » weiterlesen

Biofrontera: Q3-Umsatz geht überraschend zurück 17.10.2019

Im dritten Quartal 2019 ist der Umsatz von Biofrontera gemäß SMC-Research überraschend im Vergleich zum Vorjahr gesunken. SMC-Analyst Holger Steffen hat daher die Umsatzschätzung für das Gesamtjahr jetzt etwas vorsichtiger ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool