VIB Vermögen: Nach starker Entwicklung neue Einstufung

Veröffentlicht am

VIB Vermögen hat nach Darstellung von SRC Research den profitablen Wachstumskurs im ersten Halbjahr fortgesetzt. Die Analysten haben daher das Kursziel von 19 auf 21 Euro angehoben. Wegen der starken Performance der Aktie und dem daher geringeren weiteren Potenzial wurde die Einstufung aber von Buy auf Accumulate abgesenkt.

- Anzeige -

VIB Vermögen konnte gemäß SRC Research im ersten Halbjahr 2016 das bisherige profitable Wachstum fortsetzen und damit den guten Ausblick für das Gesamtjahr 2016 bestätigen. Die betrieblichen Erträge seien um 7% auf 39,1 Millionen Euro (1H 2015: 36,5 Mio. Euro) gestiegen. Das Vorsteuerergebnis habe sich bereinigt um Nettobewertungsergebnisse von 3 Mio. Euro um 13% auf 20,0 Mio. Euro (1H 2015: 17,6 Mio. Euro) erhöht, womit der Anstieg im Vergleich zum Anstieg in der Top Line um fast das Doppelte höher ausgefallen und ein Indiz für das sehr profitable Portfoliowachstum sei. Der Nettogewinn nach Minderheiten sei sogar um 26% auf 18,4 Mio. Euro (1H 2015: 14,6 Mio. Euro) gestiegen.

Das Unternehmen habe zudem mitgeteilt, dass man sich im ersten Halbjahr auf den selektiven Erwerb von weiteren Entwicklungsarealen sowie den Ausbau und die Erweiterung von bestehenden Flächen konzentriert habe. Bei den neu dazu gekommenen Entwicklungsarealen handele es sich um drei attraktive Grundstücke in unmittelbarer Nähe zum bereits existierenden Gewerbepark Interpark bei Ingolstadt. Zudem seien etwa 3 Mio. Euro in bestehende Flächen investiert worden, einerseits zwecks Revitalisierung und Modernisierung des Shopping Centers in Gersthofen sowie anderseits zur Erweiterung von Flächen in einem Bestandsgebäude in Neuburg.

VIB Vermögen
VIB Vermögen Chart
Kursanbieter: L&S RT

Nach der erfreulichen Geschäftsentwicklung sehen die Analysten weiteres Steigerungspotenzial und heben daher das Kursziel von 19,00 Euro auf 21,00 Euro an. Gemessen am gestrigen Schlusskurs von 19,10 Euro falle das Steigerungspotenzial im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Empfehlungen des Researchhauses im März und April jedoch insofern geringer aus, da sich der Aktienkurs im bisherigen Jahresverlauf bereits prächtig entwickelt habe. Daher senkt SRC Research das Rating von Buy auf Accumulate.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.com/pdf/VIB_11Aug2016.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu VIB Vermögen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Wallstreet:online: Ergebnis 2019 steigt überproportional 13.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die wallstreet:online Gruppe im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) den Umsatz um 16 Prozent auf 12,3 Mio. Euro gesteigert, während das EBIT um fast 21 ... » weiterlesen

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool