CA Immo: Gutes Vermietungsergebnis treibt den Gewinn

Veröffentlicht am

SRC Research bewertet die Halbjahreszahlen der CA Immobilien Anlagen AG (CA Immo) als sehr gut und erwartet vor dem Hintergrund der guten Vermietungsleistung und der reduzierten Zinskosten eine Fortsetzung der positiven Trends.

Der Wiener Büroimmobilienspezialist CA Immo habe nach Darstellung von SRC Research sehr gute Halbjahreszahlen vorgelegt und dabei insbesondere die Ergebnisqualität noch einmal deutlich erhöht. Die Netto-Mieteinnahmen seien um 11 Prozent auf nunmehr 80 Mio. Euro gestiegen, zudem habe die Firma eine sehr gute Vermietungsleistung vorzuweisen, was die Analysten optimistisch für die Mieteinnahmen der nächsten Quartale und des kommenden Geschäftsjahres stimme. Das cash-getriebene EBITDA-Ergebnis habe im ersten Halbjahr um 18 Prozent auf über 72 Mio. Euro zugelegt, auch bei den FFO I Cash-Erlösen sei ein deutlicher Anstieg um über 28 Prozent auf über 56 Mio. Euro erzielt worden.

Obwohl das Bewertungsergebnis mit 40 Mio. Euro bei fast nur noch einem Drittel des Vorjahres gelegen habe (1H 2016: 113 Mio. Euro), sei das Vorsteuerergebnis mit 135 Mio. Euro praktisch unverändert zum Vorjahr (1H 2016: 137 Mio. Euro) geblieben, während der Nettogewinn von 99 Mio. Euro auf 105 Mio. Euro sogar um 6,5 Prozent zugelegt habe. Als Grund hierfür führt das Researchhaus neben dem guten Vermietungsergebnis die niedrigen Finanzierungskosten, die nochmals rapide gesunken seien. Die Gesellschaft habe viele Darlehen zu sehr guten Konditionen verlängern können, weswegen laut SRC Research auch für die nächsten Jahre mit extrem niedrigen Finanzierungskosten zu rechnen sei.

CA Immobilien Anlagen
CA Immobilien Anlagen Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auf Basis der Halbjahreszahlen habe das Management die Guidance für das Gesamtjahr (FFO I über 100 Mio. Euro) bestätigt, was SRC Research als „vielleicht etwas konservativ“ bezeichnet. Vor dem Hintergrund der Halbjahreszahlen haben die Analysten ihr Kursziel von 24,00 Euro auf 25,00 Euro erhöht und dies zusätzlich mit dem erhöhten Triple NAV je Aktie begründet, das in den ersten sechs Monaten um 3 Prozent auf 25,26 Euro zugelegt habe. Für die Aktie ergebe sich daraus ein weiteres Kurspotenzial, weswegen das Researchhaus sein Rating „Buy“ bestätigt hat.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.com/pdf/CA_Immo_24August17.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu CA Immobilien Anlagen AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool