CytoTools: Ein neuer Anlauf

Veröffentlicht am

Vor einigen Jahren galt CytoTools als aussichtsreicher Tipp im deutschen Biotechnologie-Segment, da das Unternehmen ein innovatives Produkt für einen großen Markt in der Pipeline hatte. Eine in Europa durchgeführte klinische Studie der dritten Phase mit negativen Ergebnissen beendete den Höhenflug der Aktie abrupt, danach ist der Titel vom Radar der meisten Anleger verschwunden. Doch nun könnte das Comeback bevorstehen, denn CytoTools hat beharrlich weitergearbeitet und kann mittlerweile wichtige Fortschritte vorweisen.

Vor dem Fehlschlag mit der europäischen Studie der dritten und entscheidenden Testphase konnte CytoTools in mehreren Studien nachweisen, dass mit dem Medikament DermaPro chronische Wunden, insbesondere das weit verbreitete diabetische Fußsyndrom (DFS), sehr erfolgreich behandelt werden können. Die Heilungsraten (auf Basis eines Wundverschlusses von mindestens 50 % im Betrachtungszeitraum) lagen jeweils über 90 % und waren damit deutlich besser als die Ergebnisse anderer Therapieoptionen. Lediglich in der europäischen Studie gelang der Nachweis nicht. Das Management hat dies im Nachgang auf einen Fehler in der Wirkstoffdosierung zurückgeführt, der zu einer viel zu niedrigeren Konzentration geführt hat, was wiederum ein Auftragsproduzent zu verantworten hatte.

Folgt man dieser Erklärung, die mit einer Klage gegen den Hersteller untermauert wurde (ein Urteil steht noch aus), dürften nur die anderen Studien die Wirkung der Medikation korrekt abbilden. Als Beleg für diese These kann gesehen werden, dass CytoTools zusammen mit dem indischen Kooperationspartner Centaur dank der starken Ergebnisse einer Phase-III-Studie in Indien im März letzten Jahres die Zulassung für das Land erhalten hat. Im Nachgang wurden Produktionskapazitäten aufgebaut, die nun noch von den Behörden abgenommen werden müssen. Sollte dieser Schritt in den nächsten Monaten erfolgen, könnte noch in diesem Jahr die Vermarktung der Medikation unter dem Namen Woxheal starten. Da Diabetes und Begleiterkrankungen wie DFS in Indien ein massives Problem darstellen und Centaur über eine große Vertriebsmannschaft verfügt, sind die Marktchancen aus unserer Sicht aussichtsreich.

CytoTools
CytoTools Chart
Kursanbieter: L&S RT

CytoTools würde aus der Vermarktung in Indien eine Erlösbeteiligung von geschätzten 10 bis 15 % erhalten und damit erste Einnahmen erzielen. Weitere Schritte zur Kommerzialisierung des entwickelten Therapiekonzepts befinden sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. So arbeitet das Unternehmen auf Basis des DermaPro-Wirkstoffs an einem Medizinprodukt mit geringerer Dosis und niedrigeren Zulassungshürden, das im Fall eines erfolgreichen Verlaufs schon Ende 2019 im europäischen Markt eingeführt werden könnte. Zudem wurde das klinische Testprogramm für DermaPro in Europa wieder aufgenommen, um letztlich – mit der richtigen Dosierung – auch auf dem hiesigen Kontinent die Wirksamkeit zur Behandlung von DFS sowie einer weiteren Erkrankung („offenes Bein“) in Studien der Phase III nachzuweisen. Ein Abschluss ist erst 2020/21 zu erwarten und könnte, positive Ergebnisse vorausgesetzt, den Weg zur europäischen Zulassung ebnen.

Zunächst muss CytoTools dafür aber noch in größerem Umfang in Vorleistung gehen. Die Weiterentwicklung des Medizinprodukts und die klinischen Studien für DermaPro werden nach einer Schätzung des Unternehmens ca. 15 Mio. Euro kosten, der Kassenbestand summierte sich Ende 2017 aber nur auf 2,1 Mio. Euro. Nach der missglückten europäischen Studie...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

FinLab: Hohe Innenfinanzierungskraft 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) den Umsatz und das EBIT deutlich gesteigert. Aufgrund der rückläufigen ... » weiterlesen

M1 Kliniken: Standortausbau wird fortgesetzt 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die M1 Kliniken AG mit dem Zahlenwerk zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) die Basis für das Erreichen der GBC-Prognosen gelegt. In der Folge ... » weiterlesen

Softline: Hohe Ergebnisdynamik ab 2019 25.09.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC ermitteln in einer Ersteinschätzung für die Aktien der Softline AG einen fairen Wert von 12,90 Euro und vergeben das Rating „Kaufen“. Das Unternehmen habe 2017 ... » weiterlesen

FinTech: Meilenstein erreicht 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC ist die FinTech Group AG eine langfristige Kooperation mit der Österreichischen Post eingegangen. Zudem habe sich die Österreichische Post mit 7 Prozent direkt an der ... » weiterlesen

Vita 34: Lebenslange Kundenbeziehungen 24.09.2018

Das Geschäftsmodell der Vita 34 AG ist einfach: Das Unternehmen hat sich auf die Entnahme und Lagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut spezialisiert und ist mit diesem Modell die größte private Stammzellenbank im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool