Delignit: Exzellente Auftragssituation

Veröffentlicht am

Als Spezialist für Laderaumschutz- und Ladungssicherungssysteme hat Delignit in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte geschrieben und sowohl operativ als auch an der Börse überzeugt. So hat sich der Umsatz zwischen 2010 und 2019 um durchschnittlich 11,3 % pro Jahr erhöht, während sich die Aktie in den letzten fünf Jahren fast verdoppelt hat. Doch eine Häufung von temporären Problemen sorgte im letzten Jahr für Umsatzausfälle und erhöhte Kosten, weswegen Delignit im August eine Umsatz- und Gewinnwarnung aussprechen musste, in deren Folge die Aktie kräftig eingebrochen ist. 

- Anzeige -

Zu den Belastungsfaktoren gehörten Verzögerungen beim Start eines Großauftrags im Nutzfahrzeugbereich sowie längere und höhere Ramp-Up-Kosten für den Serienstart der Belieferung eines führenden Herstellers von Wohnmobilen, die auf kurzfristig geänderte Kundenanforderungen und die infolge dessen deutlich erhöhte Komplexität des Auftrags zurückzuführen waren. Kurzfristig massiv geänderte Mengenanforderungen sorgten auch im Geschäft mit einem anderen Kunden für deutlich erhöhte Produktions- und Lagerkosten, weswegen Delignit die Margenzielsetzung für 2019 von zuvor 9,3 auf 6 bis 7 % reduzieren musste.

Dass sich die Delignit-Aktie in den letzten Wochen dennoch wieder deutlich erholen konnte, liegt an zwei weiteren Großaufträgen, die im November und Dezember gemeldet wurden und deren strategische Bedeutung das Unternehmen mit den Großaufträgen vergleicht, mit denen 2016 für Furore gesorgt worden war. Dies gilt insbesondere für die…

Delignit Aktie

Delignit Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

DIC Asset: Wichtige Mietverträge verlängert 07.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG in den vergangenen Wochen eine Reihe von Mietverträgen mit bestehenden Mietern langfristig verlängert und zudem neue Objekte erworben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool