Erlebnisakademie: Eine attraktive Konstellation

Veröffentlicht am

Der Betreiber von Baumwipfelpfaden hat nach mehreren Jahren mit einer makellosen Bilanz 2018 ergebnisseitig zum ersten Mal enttäuscht. Die Börse reagierte daraufhin mit deutlichen Abschlägen und drückte den Kurs der eak-Aktie auf den tiefsten Stand seit einem Jahr. Da die weiteren Perspektiven trotzdem sehr überzeugend sind, könnte sich hieraus eine aussichtsreiche Investitionschance ergeben.

- Anzeige -

Umsatzseitig blieb die Dynamik auch 2018 hoch. Vor allem dank des neuen Standorts in Österreich sowie dadurch, dass die 2017 neu eröffneten Standorte nun über volle zwölf Monate ihren Beitrag geleistet haben, erhöhten sich die Konzernerlöse um fast ein Drittel auf 15,3 Mio. Euro. Auch das EBITDA konnte um 18 % auf 4,6 Mio. Euro gesteigert werden, während das EBIT und der Jahresüberschuss um 2 % bzw. 12 % auf 2,3 resp. 1,4 Mio. Euro zurückgingen. Das Unternehmen begründet dies mit Investitionen in den Ausbau der Managementkapazitäten sowie mit Verzögerungen und unerwarteten Mehrkosten bei der Errichtung des neuen Pfades in österreichischen Gmunden, der deswegen entgegen der ursprünglichen Planung erst im laufenden Jahr den Breakeven schaffen wird.

Durch den verzögerten Start in 2018 dürfte dafür der Wachstumseffekt des erstmals zwölfmonatigen Beitrags in 2019 umso stärker ausfallen. Darüber hinaus soll im Sommer ein neuer Standort in Slowenien eröffnen. Gleichzeitig ist für den Spätsommer der Baubeginn für einen weiteren deutschen Pfad auf Usedom geplant. Da aus dem aktuell großen Projektportfolio noch weitere Eröffnungen in 2020 resultieren können, könnte diesbezüglich…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Wallstreet:online: Ergebnis 2019 steigt überproportional 13.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die wallstreet:online Gruppe im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) den Umsatz um 16 Prozent auf 12,3 Mio. Euro gesteigert, während das EBIT um fast 21 ... » weiterlesen

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool