Francotyp-Postalia: Hoffen auf den Endspurt

Veröffentlicht am

Der Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp hat seine Umsatzziele für 2019 einkassiert. Bereinigt um den Restrukturierungsaufwand sollen EBITDA und Free Cashflow aber wie geplant erreicht werden. Das mag sein, der Umsatzrückgang und erhöhte Abschreibungen schlagen sich jedoch spürbar im Nettoergebnis nieder, so dass wir selbst unsere bewusst konservativen Schätzungen (Anlegerbrief 13/2019) nach unten anpassen müssen. Doch hat die Aktie dann noch Luft nach oben?

- Anzeige -

Im ersten Halbjahr 2019 ist der Umsatz trotz positiver Währungseffekte um 5,5 % auf 99,0 Mio. Euro gesunken. Das lag überwiegend an Umsatzverschiebungen in die zweite Jahreshälfte durch das neue Frankiersystem PostBase Vision und an der sich eintrübenden Konjunktur. Das EBITDA fiel folglich um 9,3 % auf 11,6 Mio. Euro. Aus den Umsatzverschiebungen, höheren Abschreibungen auf immaterielles Vermögen und der Erstanwendung von IFRS-16 resultierte ein deutlicher Rückgang beim Nettogewinn auf 0,6 Mio. Euro (HJ 2018: 3,1 Mio. Euro). Für 2019 erwartet das Management nur noch einen leicht über Vorjahr liegenden Umsatz (zuvor: „stark steigend“), das um Restrukturierungkosten bereinigte EBITDA soll aber deutlich über Vorjahr (26,7 Mio. Euro) liegen.

Ungeachtet der Umsatzkorrektur kommt Francotyp auf dem Weg zum digitalen Anbieter weiter voran – jedoch langsamer als geplant. Die Restrukturierungsmaßnahmen...

Francotyp-Postalia Holding

Francotyp-Postalia Holding Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu Francotyp-Postalia Holding AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    Wallstreet:online: Ergebnis 2019 steigt überproportional 13.07.2020

    Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die wallstreet:online Gruppe im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) den Umsatz um 16 Prozent auf 12,3 Mio. Euro gesteigert, während das EBIT um fast 21 ... » weiterlesen

    wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

    Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

    DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

    Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

    MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

    Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

    VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool