- Anzeige -

GEA: Marktbedingte Kursrückgänge drücken Bewertung

Veröffentlicht am

Der Spezialmaschinenbauer GEA hat den Schwung aus der zweiten Jahreshälfte 2021 mitgenommen und ein starkes Startquartal 2022 präsentiert. Bei einem Umsatzzuwachs von fast 6 % auf 1,13 Mrd. Euro legte der Konzernüberschuss im ersten Quartal sogar um über 27 % auf 72,2 Mio. Euro zu. Hoffnung für 2022 macht der um gut 20 % auf 1,54 Mrd. Euro verbesserte Auftragseingang. Trotz der Preissteigerungen und der Gefahr von Lieferengpässen hält GEA daher an der Prognose fest. Im Zuge der Kursrückgänge am Gesamtmarkt wird GEA seitens der Bewertung wieder interessanter.

- Anzeige -

Der kräftig gestiegene Auftragseingang stammt vorrangig aus der Milch- und Getränkeindustrie sowie aus der Pharma- und Chemiebranche. Das sind überwiegend Bereiche, die gerade in der aktuellen Krisenzeit sehr robust sind. Wenngleich CEO Stefan Klebert das Risiko aus dem direkten Engagement in Russland und der Ukraine als beherrschbar einstuft, so lassen sich die wirtschaftlichen Folgen des Kriegs noch nicht vollständig beziffern.

Wir schätzten bereits, dass sich das gesamte Osteuropa-Geschäft von GEA auf maximal 10 % der Konzernumsätze belaufen sollte. Neben den direkten Auswirkungen auf das Geschäft dürften aber gerade Unternehmen aus der Großindustrie von den Preissteigerungen bei Material, Rohstoffen und Energie betroffen sein. Insofern werten wir die Bestätigung der Prognose zunächst sehr positiv, allerdings hängt nun viel davon ab...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

HELMA: Neuer Vorstand an Bord 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im November eine erneute Reduktion der Prognosen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) vorgenommen. In der Folge senken die Analysten ... » weiterlesen

Bitcoin Group: Erfolgversprechendes Geschäftsmodell 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Bitcoin Group SE wegen der eingetrübten Kapital- und Kryptomärkte die Guidance für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und ... » weiterlesen

SHS VIVEON: Ausmaß der Probleme größer als erwartet 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe SHS VIVEON AG am letzten Freitag einer erneute Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht, die vierte Prognoseanpassung innerhalb der letzten zwölf Monate. Das Ausmaß der sich darin offenbarten ... » weiterlesen

STS Group: Deutliche Fortschritte in Q3 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research muss die STS Group zwar im laufenden Jahr bislang einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen, im dritten Quartal zeigen sich aber deutliche Fortschritte. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für 2023 ... » weiterlesen

Eckert & Ziegler: Gerüchte belasten 06.12.2022

Ein böses Erwachen gab es heute für die Aktionäre des Strahlentechnik-Spezialisten Eckert & Ziegler. Mit 49,00 Euro eröffnete die Aktie um mehr als 11 Prozent unter dem Vortagesschluss auf Xetra von 55,30 Euro. Im Tief ging ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -